Ein Jahr raus aus der Mühle

Viele Firmen unterstützen gerade jetzt in der Krise, wenn Mitarbeiter sich eine Auszeit vom Job nehmen. Ein Überblick, was beim Sabbatical zu beachten ist.

 

Das Sabbatjahr, auch Schmittah ( שמיטה ) genannt, ist in der Tora (Bibel) ein Ruhejahr für das Ackerland. Nach 6 Jahren Bebauung wird das Land – in Analogie zum Sabbat als Ruhetag – ein Jahr brach liegen gelassen. Der Begriff wird im übertragenen Sinn für ein Sabbatical verwendet, ein Jahr der Teilzeitarbeit oder der Auszeit im Berufsleben.


Ausblick auf St. Pauls Bay - Seele baumeln lassen und Englisch lernen?In der Wirtschaft kann sich der Mitarbeiter durch Lohnverzicht und durch den Aufbau von Plusstunden, beispielsweise durch Überstunden, einen Freizeitanspruch aufbauen. Dieser Freizeitanspruch kann dann an einem Stück genommen werden. Während der gesamten Zeit bleibt dabei das Einkommen konstant. Neben dem Sabbatical besteht weiterhin der Anspruch auf bezahlten Urlaub. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Sabbattical.

 

In Deutschland besteht für Beamte die Möglichkeit, für die Dauer von zwei bis sechs Jahren für zwei Drittel bis sechs Siebtel des normalen Gehaltes zu arbeiten. Dafür kann man sich anschließend für ein Jahr völlig freistellen lassen und bekommt in diesem Jahr ebenfalls zwei Drittel bis sechs Siebtel der Dienstbezüge.

 

In Österreich gibt es für Beamte und Vertragsbedienstete die Möglichkeit, ein Freijahr zu nehmen, wenn keine dienstlichen Gründe dagegensprechen und wenn der Bedienstete bereits eine bestimmte Zeit im öffentlichen Dienst gearbeitet hat (z. B. fünf Jahre im Bundesdienst, sechs Jahre im Wiener Landesdienst). Die Rahmenzeit beträgt im Regelfall fünf Jahre (davon ein Freijahr), während derer der Mitarbeiter 80 Prozent des üblichen Monatsbezuges erhält. Auch kürzere Rahmenzeiten und Freizeiten können vereinbart werden (geregelt in § 20a des Vertragsbedienstetengesetzes bzw. § 78e des Beamten-Dienstrechtsgesetzes).Die Auszeit kann für Weiterbildungen, Umschulungen, Reisen oder Neuorientierung genutzt werden. Australier und Japaner nehmen sich diese Zeit, um auf Reisen nach Europa zu gehen oder sich in den USA weiterzubilden. In den USA stellen viele Männer und Frauen ihre Arbeitskraft sozialen Projekten zur Verfügung. Um dieses zu ermöglichen, müssen klare Regeln für das Ankündigen und Antreten eines Sabbatical existieren. Auch müssen klare Regeln getroffen werden, ob und wie Krankheitszeiten im Sabbatical angerechnet werden.Die Motivation und Kreativität kann durch dieses Modell gesteigert werden, auch wird einem Burn-Out vorgebeugt. Probleme kann die Organisation der Vertretung bereiten. Auch kann die Wiedereinarbeitung nach einem Sabbatical für den Arbeitnehmer problematisch werden.

 

Blick auf den Norden der Insel von Rabat aus ....In Dänemark etwa fördert der Staat Arbeitsunterbrechungen für Sabbatical-Zeiten finanziell. Für die Beschäftigten ist dadurch der Anreiz, ihre Erwerbstätigkeit zu unterbrechen, größer. Die freigewordenen Stellen werden im Idealfall von Langzeitarbeitslosen bis zur Rückkehr des Urlaubers ausgefüllt. Diesen wird so der berufliche Wiedereinstieg erleichtert. Auch die Niederlande und Finnland haben ähnliche Programme eingeführt. In Deutschland ist etwas derartiges jedoch noch nicht in den Arbeitsalltag integriert.Versicherungen: Klären Sie mit jedem Versicherungsträger individuell ab, was mit Ihren Sozialversicherungen (Rente-, Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Unfallversicherungen) während der Auszeit passiert.Hier gibt es keine Pauschallösungen, da Faktoren wiebezahlte/unbezahlte Auszeit,gesetzlich/privat versichert,Anzahl der Versicherungsjahreetc.eine Rolle spielen.

 

Checkliste “Vorbereitung Sabbatical”

Nutzen Sie diese Checkliste, um Ihr Sabbatical optimal vorzubereiten:

  • Aus welchem Grund möchten Sie eine Auszeit nehmen? Je klarer Sie sich über Ihre Beweggründe sind, desto besser können Sie argumentieren.
  • Rechnen Sie durch, wie Sie die Auszeit finanzieren können.
    • Können Sie vorarbeiten oder müssen Sie unbezahlten Urlaub nehmen?
    • Wie viel Geld brauchen Sie im Sabbatical?
    • Falls Sie auf große Reise gehen wollen, prüfen Sie, in wie weit Sie Ihre laufenden Kosten reduzieren können.
  • Für das Gespräch mit dem Chef:
    • Informieren Sie sich, wie Ihr Arbeitgeber mit Sabbatical-Anfragen umgeht.
    • Wählen Sie einen günstigen Zeitpunkt, um Ihren Chef anzusprechen.
    • Stellen Sie die Vorteile für das Unternehmen deutlich heraus.
    • Schlagen Sie einen Plan vor, wie Ihre Arbeit während Ihrer Abwesenheit aufgefangen werden kann.
  • Sprechen Sie mit allen Versicherungsträgern, was mit den Versicherungen während Ihrer Auszeit passiert und welchen zusätzlichen Versicherungsschutz Sie eventuell noch brauchen.
  • Überhäufen Sie Ihre Auszeit nicht mit Aktivitäten. Weniger ist mehr.
  • Bereiten Sie Ihre Rückkehr ins Unternehmen vor.

 

 

Quellen:http://www.ruhejahr.com/http://www.auszeitkultur.de/http://www.aussteigenaufzeit.de/http://www.ratgeber-aussteigen.de/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0