Kundenfeedback: 3-Monate Schüleraustausch

Ich habe letztes Jahr eine Sprachreise nach Malta für 3 Monate und wusste zugegebenermaßen nicht was auf mich zu kommen würde aber alles war toll!

 

Ich musste lange suchen um eine Alternative zu den üblichen Orten wie die USA, England, Australien und Kanada zu finden. Als ich dann vivardosprachreisen gefunden habe, habe ich mich gleich mit der Organisation in Verbindung gesetzt und habe gleich ausreichend Informationen bekommen und mir und meinen Eltern stand immer eine Ansprechperson zur Verfügung.

 

Ich habe in Qwara gewohnt, ein recht kleiner Ort, es war aber durch die Busverbindung nie ein Problem nach Valetta oder Sliema zukommen.

Um auf die Schule, St. Martin’s College, zu kommen musste ich eine Aufnahmeprüfung bestehen, die recht anspruchsvoll war. Wurde aber trotz mittelmäßiger Ergebnisse angenommen. ;-D


Die Schule selber besteht auf eine Schuluniform, die recht gewöhnungsbedürftig ist aber nach einer gewissen Zeit gewöhnt man sich daran. Woran ich mich nicht gewöhnen konnte war das Schmink- und Schmuckverbot. Ich war es einfach gewohnt aus der deutschen Schule zu tragen was ich wollte und mich auch seit einiger Zeit zu schminken. In der Schule selber wurde ich sehr herzlich aufgenommen. Die Lehrer hatten zwar relativ wenig Zeit für Austauschschüler, da die O-levels kurz bevorstanden.

 

Auch meine Gastfamilie war sehr nett und freundlich. Vor allem vermisse ich das gute Essen. Bei allen Problemen konnte ich mich bei ihnen melden. Wir sind die drei Monate gut miteinander ausgekommen.

 

Hier noch ein paar Ratschläge die ich vielleicht vorher noch gebraucht hätte:

 

1)      Wenn man mit dem Bus fahren möchte, egal wohin, sollte man früh fahren, vor allem im Sommer wenn noch viele Touristen da sind

2)      Guckt euch euer Geld, das ihr zurück bekommt, gut an. Zwar glaube ich nicht, dass das der Regelfall ist aber ich habe leider einen gefälschten 20€ Schein bekommen, was ich erst beim Taxifahrer gemerkt habe

3)      Wie auch in deutschen Diskos, passt auf eure Getränke auf, zumindest in Paceville. Ich selbst hatte zwar keine schlechten Erfahrungen, habe aber so manche Geschichten gehört.

 

Ich wünsche allen die sich für einen Aufenthalt auf Malta entscheiden viel Spaß den sie bestimmt haben werden!! :D

Kommentar schreiben

Kommentare: 0