Reisebericht Englisch Lernen auf Malta

Es macht Spaß, unter südlicher Sonne die englische Sprache besonders effektiv zu lernen, bzw. seine Sprachkenntnisse zu vertiefen. Am schönsten ist es im Mai. Dann ist es noch nicht zu heiß und trotzdem herrscht bereits Badewetter.

 

Die Reise nach Malta wurde von vivardo Sprachreisen toll organisiert. Es passte einfach alles von der völlig unkomplizierten Buchung, der Auswahl einer wirklich tollen Gastfamilie bis hin zu einer super Sprachschule.

 

Bereits bei dem Anflug auf Malta haben wir einen herrlichen Blick über die Städte und die zerklüftete Küste mit schroffen Felsformationen und idyllischen Buchten genießen können. Kaum zu glauben, wie kurzweilig so ein Sprachurlaub sein kann, wenn er perfekt organisiert ist. Das sonnige, milde Klima tut natürlich sein übriges und die Sprachschule in St. Pauls Bay lag in sehr kurzer Entfernung zu unserer Gastfamilie.

 

Kostenloses Internet, Leseräume mit tagesaktuellen Zeitungen und eine gemütliche Cafeteria unterstützten während der Pausen das Lernen auf sehr angenehme Art und Weise. Und das Mitarbeiterteam organisierten interessante Ausflüge auf der Insel und zu vielen attraktiven Veranstaltungen. Es war eine Super Reise mit dem angenehmen "Nebeneffekt", die Sprachkenntnisse deutlich zu verbessern.

0 Kommentare

Sprachurlaub im Haus des Lehrers

Der Sinn und Zweck eines Sprachunterrichtes als Kursus liegt darin, in möglichst komprimierter und konzentrierter Form den Lehrstoff vermittelt zu bekommen. Am besten ist das dann möglich, wenn sich der Sprachlehrer auf seinen Sprachschüler konzentrieren kann. Das bietet ein Sprachurlaub im Haus des Lehrers. Der Aufenthalt im Haus des Lehrers sowie der dazu gehörige Alltag werden mit einem ganz individuellen Sprachunterricht verknüpft. Zu jedem Schüler gehört ein Lehrer, beziehungsweise umgekehrt.


Ein solcher Sprachurlaub beinhaltet die ganztägige Rundumbetreuung. Der Sprachschüler wohnt im Haus seines Lehrers; die Unterbringung erfolgt in einem modernen sowie zweckmäßig eingerichteten Einzelzimmer. Die verfügbare Zeit wird höchst effektiv genutzt. Der Unterrichtsraum ist eine Etage tiefer, und im Bedarfsfalle kann kurzfristig die eine oder andere Lektion zusätzlich angesetzt, oder auch ausgelassen werden. Der Unterricht lässt sich ganz individuell strukturieren und dem Wissensstand sowie dem Lerntempo anpassen.



Die Niveaustufen reichen von der Elementarstufe bis hin zum Leistungsstand für Fortgeschrittene. Der Schwerpunkt kann bedarfsgerecht auf Lesen, Schreiben oder Sprechen gelegt werden. Unterrichtet wird in der Muttersprache von Muttersprachlern. Die Alltagssituationen mit Mahlzeiten, Ausflügen, Besuchen und Kontakten zu Einheimischen sorgen für eine vertraute Atmosphäre, in der immer in der Muttersprache kommuniziert wird. 


Der Sprachurlaub im Haus des Lehrers ist, je nach Kurslänge, ein richtig kompaktes Angebot. Der Lehrer verlangt seinem Schüler viel ab, und der umgekehrt auch seinem Gegenüber. Das Ergebnis zeigt sich dann nach dem Sprachkurs, wenn der Sprachschüler erstaunt darüber ist, was er an neuem Wissen buchstäblich mit nach Hause nimmt.


0 Kommentare

Kundenfeedback: Schüleraustausch

Blaue Lagune auf Comino
Blaue Lagune auf Comino

Mein Name ist Jannik und ich war für 3 Monate mit vivardo  Sprachreisen auf Malta, bei einer Gastfamilie. Die Aufnahme und Unterstützung war super! Zuerst war ich für 4 Wochen auf der Global Village Mlata Schule (GV Malta School), um mich auf das St. Martins College vorzubereiten. Durch den Unterricht auf der GV Malta School wurde mein Englisch in allen Kriterien verbessert. Zusätzlich hatte ich Privatunterricht bei meiner Gastmutter, dies gab mir noch mehr Sicherheit.

 

Das Essen war fantastisch und in meiner Freizeit konnte ich an den Strand gehen, die Städte besichtigen, mich mit meinen Freunden aus der Schule treffen und mit meiner Gastfamilie oder meinen Freunden die Fußball WM ansehen.

 

Nach der GV Malta school war ich für einen Term auf dem St. Martins College. Hier hatte ich Unterricht auf Englisch in allen Fächern und kam durch die Vorbereitung gut zurecht. Die Schule hatte nette und gute Schüler und Lehrer, ist dazu auch noch gut ausgestattet. Mein Englisch hat sich mündlich sowie schriftlich sehr stark verbessert.

 

Generell kann ich über Malta sagen, dass die Leute sehr freundlich sind, man viel erleben kann und das die Insel sehr historisch ist. Ich kann die Gadtfamilie die Schulen und Malta für jeden weiter empfehlen.

0 Kommentare

Kundenfeedback in Englisch

I was in Malta for 6 months. I went to the GV-Malta school and lived in a wonderful host family. I couldn't imagine to live in a better host family, they were so polite and full of humor! It was a really strange feeling for the first two weeks but then I realized how great it is.

 

The school was really nice as well. I thought it would be like the middle-school or high-school. But I had so much fun, the teachers and students were absolutely friendly. I started in the Pre-Intermediate level and I coudn't start a long conversation at the beginning. I finished the Upper-Intermediate level and I was really happy about my success!

 

In the afternoon or at the weekends I travelled around Malta with other students. I visited indescribable beautiful and interesting places. By the way, my favourite place is the Azure Window ( Dwejra) in Gozo. I just can recommend this fascinating journey. I am missing Malta and I will come back! 

 

Luca B. from HH

1 Kommentare

Auf zu neuen Ufern - Sprache lernen, Kultur erleben in Malta

Wunderschönes Valletta
Wunderschönes Valletta

Sprachreise ist nicht gleich Sprachreise. Das merkt man recht schnell, sobald man sich ins Internet begibt. Unzählige Anbieter versprechen in den verschiedensten Ländern Lernerfolge und Urlaubsspaß in Einem, Sprachverständnis und Kulturerfahrung in vollem Umfang.

 

Doch wer ist nun der richtige Partner? Bei wem finde ich alles, was meine perfekte Sprachreise ausmacht? vivardo Sprachreisen sticht schnell hervor, denn nicht nur hat sich dieser seit 2006 aktive Veranstalter auf die wunderschöne und aktuell sehr gefragte Insel Malta spezialisiert, er bietet auch zahlreiche Angebote, die sich ganz nach den Bedürfnissen der Kunden richten.

 

Ob das All-Inclusive-Paket oder die Alternative für den kleinen Geldbeutel - während sich die Sprachschüler auf das Lernen und die schöne Umgebung konzentrieren können, trumpft vivardo Sprachreise mit perfekter Organisation auf. Die individuelle Vorbereitung und Betreuung durch den Veranstalter verspricht dem Einzelnen größtmögliche Erfolge und spannende Erfahrungen. Dazu kommen geprüfte Sprachschulen und Unterkünfte, unter anderem in St. Paul´s Bay oder auf der Nachbarsinsel Gozo. 

 

Durch die perfekt strukturierte Kursinhalte und die Kombination aus Spaß und Bildung, fällt das Erlernen der Sprache leicht und man kann erzielte Erfolge praktisch, beispielsweise bei Ausflügen, anwenden. Ein Bildungsurlaub also, der auf die Anforderungen einer globalisierten Welt angepasst und fördernd für Geist, Seele und vor allem die Karriere ist. 

 

Sprachreisen nach Malta sind gefragt wie nie und mit einem qualifizierten Anbieter wie vivardo Sprachreisen sind Sie stets auf der sicheren Seite – also: Take it easy and enjoy!

 
0 Kommentare

Malta die Insel im Mittelmeer

Mdina
Mdina

In Südeuropa befindet sich der Inselstaat Malta. Der Archipel besteht aus drei größeren bewohnten Inseln und fünf unbewohnten, sehr kleinen Inseln. Zwei Amtssprachen gibt es auf Malta: Englisch und Maltesisch. Die Inseln sind touristisch hervorragend erschlossen und bieten sich für Sprachreisende auf der Suche nach einer Alternative zu Großbritannien an. Denn Malta ist vom europäischen Kontinent aus leicht zu erreichen.


Subtropisches Mittelmeerklima, abwechslungsreiche Küstenlinien, beeindruckende Natur

... Malta hat alles zu bieten, was man von einem Urlaubsparadies erwartet. Die Inseln sind sehr trocken, es fällt nicht viel Niederschlag, und die Bachbetten sind die meiste Zeit des Jahres ausgetrocknet. Malta ist felsiges Gebiet. Auf den Kalksteinfelsen hat sich dennoch eine überaus reiche, wenn auch stark spezialisierte Vegetation angesiedelt, und nicht zuletzt an den Küsten der Inseln bieten die Felsen atemberaubende Formationen. Malta gilt zwar eigentlich als artenarm im Tierreich, aber zu den auch in unseren Breiten bekannten Kaninchen, Singvögeln und Eidechsen gesellen sich exotische Tiere wie Mauergeckos, Langflügelfledermäuse und Chamäleons. Einige endemische Tierarten sind gefährdet, und es gibt Vogelschutzgebiete auf Malta.


Kultur und Sport

Wassersport bietet sich auf Malta an. Aber auch anderweitig haben die für Sprachreisen bekannten Inseln eine Menge zu bieten. Die überwiegend römisch-katholische Bevölkerung Maltas ist stolz auf die prachtvollen sakralen Architekturen der Inseln. Drei Anlagen (eine Stadt und zwei religiöse Bauten) sind sogar UNESCO-Welterbe. Jedes Jahr reisen etwa 70.000 Sprachlernende für Englischkurse nach Malta - die Inseln sind traumhaft. 40 % des maltesischen Bruttosozialprodukts wird vom Tourismus ausgemacht, und der Sprachtourismus ist staatlich gefördert und beaufsichtigt. Die wunderbar erhaltenen historischen Stätten und die beeindruckenden Felslandschaften ergänzen Sprachreisen sinnvoll.

0 Kommentare

Englisch - fit für das Arbeitsleben

Malta in Frühling
Malta in Frühling

Englisch, die Weltsprache Nr. 1, ist heute aus vielen Bereichen unseres Alltags nicht mehr wegzudenken. Im Arbeitsleben kommt dem Englischen eine ganz besondere Bedeutung zu. Sei es im Marketing, im Vertrieb, in der IT-Branche oder anderen Bereichen. Deutschlands Wirtschaft lebt hauptsächlich vom Export. Hier dominiert die englische Sprache. Wer sich ihrer fließend bedienen kann, hat auf jeden Fall die Trümpfe in der Hand. Das überzeugt den Arbeitgeber, der an Mitarbeitern interessiert ist, die international kommunizieren können. 

Wer sich weiterbilden möchte, dem stehen viele Möglichkeiten offen, diverse Englisch-Kurse zu belegen. Eine gute Option ist es, Englisch im Ausland zu lernen. Wie wäre es, wenn Sie sich auf einer Bildungsreise oder im Bildungsurlaub sprachliche Fertigkeiten aneigneten, um die man Sie zu Hause im Kollegenkreis beneiden wird? In Malta z.B. finden Sie dafür nahezu ideale Bedingungen. Auf Bildungsurlaub besteht für deutsche Bürger ein Rechtsanspruch. Arbeitnehmer bzw. Arbeitsnehmerinnen können gegenüber ihrem Arbeitgeber geltend machen, ihn oder sie von der Arbeit freizustellen, wenn dieser Urlaub der politischen Bildung oder der beruflichen Weiterbildung dient. Bis zu 5 Tagen sind in den meisten Bundesländern drin. Allerdings gilt es auf Länderebene bestimmte Regeln zu beachten. Aber oft lässt auch der Arbeitgeber mit sich reden. 

Malta, das kleinste Land der EU, bietet mit seinem sonnigen, warmen Klima ideale Voraussetzungen für ein positives, optimistisches Herangehen an diese Aufgabe. Eine großen Erfolg versprechende Methode ist es, direkt bei einem Lehrer untergebracht zu sein. Sie wohnen mit ihrem Sprachtrainer unter einem Dach und erleben mit ihm gemeinsam ihre eigenen sprachlichen Fortschritte nicht auf der Schulbank, sondern im ganz normalen Alltagsgeschehen. Besser kann man eine Sprache nicht durchdringen. Probieren Sie es! 

0 Kommentare

Kundenfeedback: 3-Monate Schüleraustausch

Ich habe letztes Jahr eine Sprachreise nach Malta für 3 Monate und wusste zugegebenermaßen nicht was auf mich zu kommen würde aber alles war toll!

 

Ich musste lange suchen um eine Alternative zu den üblichen Orten wie die USA, England, Australien und Kanada zu finden. Als ich dann vivardosprachreisen gefunden habe, habe ich mich gleich mit der Organisation in Verbindung gesetzt und habe gleich ausreichend Informationen bekommen und mir und meinen Eltern stand immer eine Ansprechperson zur Verfügung.

 

Ich habe in Qwara gewohnt, ein recht kleiner Ort, es war aber durch die Busverbindung nie ein Problem nach Valetta oder Sliema zukommen.

Um auf die Schule, St. Martin’s College, zu kommen musste ich eine Aufnahmeprüfung bestehen, die recht anspruchsvoll war. Wurde aber trotz mittelmäßiger Ergebnisse angenommen. ;-D


Die Schule selber besteht auf eine Schuluniform, die recht gewöhnungsbedürftig ist aber nach einer gewissen Zeit gewöhnt man sich daran. Woran ich mich nicht gewöhnen konnte war das Schmink- und Schmuckverbot. Ich war es einfach gewohnt aus der deutschen Schule zu tragen was ich wollte und mich auch seit einiger Zeit zu schminken. In der Schule selber wurde ich sehr herzlich aufgenommen. Die Lehrer hatten zwar relativ wenig Zeit für Austauschschüler, da die O-levels kurz bevorstanden.

 

Auch meine Gastfamilie war sehr nett und freundlich. Vor allem vermisse ich das gute Essen. Bei allen Problemen konnte ich mich bei ihnen melden. Wir sind die drei Monate gut miteinander ausgekommen.

 

Hier noch ein paar Ratschläge die ich vielleicht vorher noch gebraucht hätte:

 

1)      Wenn man mit dem Bus fahren möchte, egal wohin, sollte man früh fahren, vor allem im Sommer wenn noch viele Touristen da sind

2)      Guckt euch euer Geld, das ihr zurück bekommt, gut an. Zwar glaube ich nicht, dass das der Regelfall ist aber ich habe leider einen gefälschten 20€ Schein bekommen, was ich erst beim Taxifahrer gemerkt habe

3)      Wie auch in deutschen Diskos, passt auf eure Getränke auf, zumindest in Paceville. Ich selbst hatte zwar keine schlechten Erfahrungen, habe aber so manche Geschichten gehört.

 

Ich wünsche allen die sich für einen Aufenthalt auf Malta entscheiden viel Spaß den sie bestimmt haben werden!! :D

0 Kommentare

E-Learning mit vivardo Sprachreisen

vivardo Sprachreisen ist der richtige Ansprechpartner für Sprachurlaube und zeichnet sich durch ein vielfältiges und gut organisiertes Kurs- und Schulungsangebot aus. Darüber hinaus werden auch verschiedene E-Learning Kurse angeboten, bei denen das Englisch lernen von zuhause aus funktioniert. Sei es zum Auffrischen der Kenntnisse nach einer Sprachreise, zur Vorbereitung eines anstehenden Sprachurlaubes oder schlichtweg, um die neue Sprache möglichst bequem und einfach von zuhause aus zu erlernen, ohne einen großen Aufwand betreiben zu müssen, mit dem E-Learning Angebot von vivardo Sprachreisen ist dies problemlos möglich.

Das E-Learning erfolgt stets über Skype, so dass Sie also lediglich eine Internetverbindung benötigen. Über diese sind Sie mit Ihrem Lehrer verbunden, der als Muttersprachler über beste Englisch-Kenntnisse sowie langjährige Erfahrung im Englisch lernen von zuhause aus verfügt. Englisch mit Muttersprachler lernen – effektiver kann man eine neue Sprache kaum einüben. Sie profitieren von den garantiert fehlerfreien Kenntnissen und erlernen die richtige Aussprache von einem Könner seines Fachs. Durch die unmittelbare Kommunikation per Web Cam erlernen Sie die englische Sprache auf direktem Wege im Original, ohne dazu Sprachreisen oder weite Wege auf sich nehmen zu müssen. Ergänzt durch speziell vorbereitete Hausaufgaben und ausgewähltes Unterrichtsmaterial, wird das Lernen von Englisch mit Muttersprachler zudem noch effektiver. Zum Englisch lernen von zuhause aus bietet sich unser qualitätsbewusster Kurs, der stets von einem erprobten Lehrer mit TEFL-Lizenz (Teaching English Foreign Language) durchgeführt wird, ideal an.

0 Kommentare

Kundenfeedback: Bis zum nächsten Mal!

Die Zusammenarbeit mit dem Herrn Martin Janicki von "vivardo" war echt super. Auch die Schule (Global Village English Centre in St. Pauls Bay) die er mir empfohlen hat war ich vollends zufrieden. Die Lehrer waren super nett und haben uns die Möglichkeit gegeben viel zu sprechen um mehr Praxis im englischen zu erhalten. Auch das Land Malta ist toll. Ein herrliches Urlaubsziel die viel Sonne vertragen. Ich bin mit der Reise sehr zufrieden und wenn sich mir die Möglichkeit ergibt werde ich es wieder tun. Bis zum nächsten Mal.

 

M.B. männlich, Anfang 30. Sprachreise im August 2011

0 Kommentare

vivardo Sprachreisen jetzt auch für unterwegs

Modernes Lernen, Moderne Website

Das Angebot von vivardo Sprachreisen können Sie jetzt auch unterwegs mit Ihrem Handy betrachten.
Zeitgemäß und flexibel ist unser Service für Sie, wir organisieren Ihre Reise, Ihre Fortbildung, den Sprachurlaub Ihrer Kinder, Kurse oder Einzelunterricht, für jeden Geldbeutel und jedes Sprachniveau, unkompliziert und individuell angepasst auf Ihre Bedürfnisse.

So zeitgemäß und flexibel wie unsere Leistungen sollten auch unsere Website sein.
Daher haben wir alle Seiten unseres Internettauftritts auch für die Ansicht auf dem Handy, zum Beispiel dem IPad, dem IPhone und dem Smartphone, angepasst. Alle Seiten werden nun automatisch in der für Ihr Mobiltelefon optimierten Version angezeigt. Ganz so, wie wir Ihre Sprachreise individuell für Sie optimieren.
Sie geben einfach nur die gewohnte Adresse (zum Beispiel vivardo-sprachreisen.de) im Browser Ihres Telefons ein, wir leiten Sie automatisch weiter zu der für Sie passend gestalteten Version.

So können Sie jederzeit auch mobil ganz bequem auf unser Angebot unter all unseren Domains (vivardo.com, vivardo-sprachreisen.de, vivardo-sprachreisen.at, vivardo-sprachreisen.ch und vivardo-sprogrejser.dk) zugreifen. Wir sind für Sie da, wo immer Sie möchten stellen wir uns auf Sie ein.

Bleiben Sie in Bewegung, wir sind bei Ihnen.

Unser gesamtes Angebot ist
- jederzeit für Sie erreichbar,
- von jedem Ort,
- einfach und komfortabel!

0 Kommentare

Kundenfeedback: Sprachreise eine Woche Malta

Hallo Herr Janicki,


ich habe eine schöne Urlaubswoche auf Malta verbracht.


Vom ersten Moment an klappte alles reibungslos. Mehr noch: Die Begrüßung durch Sebastian war gleichermaßen professionell und herzlich. Diese erste Begegnung an einem Zielort ist sicher ziemlich wichtig für das Wohlbefinden eines Urlaubers. Sebastian war außerdem so freundlich, mir seine Visitenkarte zu geben. Sein Angebot, ihn rund um die Uhr anrufen zu können, wann immer ich etwas bräuchte, habe ich zwar nicht genutzt, aber es ist ein gutes Gefühl zwei lokale Kontakte bei sich zu haben; Ihre Karte hatte ich ja bereits.Übrigens habe ich ihm versprochen, Sie in meinem Feedback darum zu bitten, seine Telefonnummer in die Reise-Unterlagen der Kunden aufzunehmen, die von ihm abzuholen sind.


Was gibt es zum Hotel zu sagen? Die Lage könnte für meinen Geschmack nicht besser sein. Von meinem Zimmer 513 aus hatte ich einen wunderbaren Blick über die Bucht. Die Strandpromenade ist mit ihrer Geräuschkulisse weit genug entfernt, um nicht die Ruhe zu stören, aber nah genug, für einen Bummel. Der kleine Platz mit der vornehmen und liebevoll erhaltenen Kirche vermittelt einen gemütlichen kleinstädtischen Eindruck, wenn man aus dem Hotel tritt. Das Hotel selbst finde ich, nun, ich kenne mich mit typischen Touristen-Hotels im Mittelmeer-Raum nicht so gut aus. Aber ich habe jetzt eine leise Ahnung, warum Sie mir von einer Unterkunft mit weniger als vier Sternen abrieten. Es hat durchaus einen gewissen Charme, wenn alles ein wenig abgeblättert ist. Der Gestank, der mir schon bei dem ersten Betreten des Zimmers aus dem Badezimmer entgegen trat, ist schon nicht mehr so angenehm, aber wenn Nachts die Balkontür ein wenig geöffnet bleibt, geht es. Das Zimmer war sauber. Die eine oder andere kleine Nachlässigkeit ist für mich kein Problem, aber ich weiß sehr wohl, dass andere Reisende sich über jeden Anlass zu einer Reklamation freuen. Dass die Tischdecken im Frühstücksraum nur alle ich weiß nicht wie viele Tage gewechselt werden, deute ich als Tribut an den chronischen Wassermangel der Insel. Das Frühstücksbüffet ist langweilig und wenig nahrhaft. Hätte ich zwei Wochen gebucht, wäre ich ganz sicher in der zweiten Woche woanders zum Frühstück gegangen. Das Personal ist zurückhaltend, aber hilfsbereit. Es gibt sogar einen Mitarbeiter, der lächeln kann.


Die Schule hat mich angenehm überrascht. Der Einstufungstest hat eine perfekt zusammen passende Gruppe erbracht. Paul, der Lehrer, ist ambitioniert und ein echter Brite. Er ging auf jeden Schüler unserer kleinen Gruppe ein. Die Vormittage vergingen wie im Fluge. Auch die Administration der Schule ist eine Erwähnung wert. Professionell, nicht mehr Bürokratie, als nötig, und mit emsigen, in allen Fragen hilfsbereiten Mitarbeitern im Back-Office. Richtig beeindruckt hat mich die Hardware. Modernste Technik undaktuelle Schulbücher runden den Eindruck ab. Grosse Klasse.


Übrigens hatte ich schon am ersten Abend das Glück, die Pizzeria Damiano’s zu entdecken. Ganz genau so ein Restaurant habe ich für meine Abendessen gesucht. Bis auf den letzten Abend habe ich dort jeden Abend gegessen. Ich habe auf eine abwechslungsreiche Karte verzichtet, um in der familiären Atmosphäre den Tag ausklingen zu lassen.
Ich hatte eine Reise, die ihr Geld absolut wert ist. Nun liegt es bei mir, was ich mit den Erfahrungen und dem Erlernten anfange.


Ihnen wünsche Ich alles Gute für Sie persönlich und für Ihr Unternehmen Vivardo Sprachreisen.


Beste Grüsse aus XXX,

0 Kommentare

Sprachreise mit Isle of MTV Musikfestival und Snoop Dogg for free

Seit 2006 verlegt MTV sein Sitz einmal jährlich ins Mittelmeer: Auf der Insel Malta zelebriert der Sender mit den größten Stars der Welt eine Woche lang das Malta Music Festival. Nach den Black Eyed Peas, Lady Gaga und Gorillaz holt MTV in 2011 keinen Geringeren als Westcoast-Superstar Snoop Dogg in die Malta-Metropole Valetta. Im Vorort Floriana auf dem Il Foso-Platz wird Snoop dann am 30. Juni vor erwarteten 50.000 Besuchern seinen Auftritt performen. 


Und das Beste ist - das ganze Konzert ist völlig kostenlos.


Das Konzert ist der Höhepunkt verschiedener Veranstaltungen einer ganzen Festival Woche die täglich auf der Insel stattfinden.
De weiteren kommen ebenfalls völlig kostenlos das Far East Movement (Like a G6) und die Gruppe LMFAO (I'm in Miami Girl) nach Malta um die Insel zum Kochen zu bringen. Weitere Stars wurden bisher nicht verraten aber es ist zu erwarten das noch ein oder zwei weitere Superstars das Konzert unvergessen machen werden. In den letzten Jahren waren es um die bereits oben genannten  zu ergänzen zum Beispiel noch Akon, David Guetta, Kid Rock, Kelis, The Scissor Sisters, Maroon 5, The Chemical Brothers,N*E*R*D, Shaggy, Garbage, Jazzy Jeff, OneRepublic und Morcheeba.


Verbinden Sie eine Sprachreise nach Malta mit einem unvergessenen MTV the Isle Konzert!

0 Kommentare

Kundenfeedback: Privatunterricht

Wir waren auf Eigeninitiative nach Malta gekommen, um unserer Tochter, 8. Klasse Gymnasium die englische Sprache vor allem im täglichen Gebrauch näher bringen zu lassen. Wir hatten bei vivardo Sprachreisen Privatunterricht gebucht. Die Unterrichtszeiten wurden, was den Unterrichtsbeginn anbetrifft, sehr exakt eingehalten, sonst großzügig gehandhabt. Vom Unterricht selbst haben wir Eltern praktisch nichts mitbekommen, ausser durch die Gespräche mit der Lehrerin. Unsere Tochter war da wenig auskunftsbereit. Trotzdem habe wir den Eindruck, dass der Unterricht durchaus Spass gemacht hat, Unsere Tochter hat auch die Scheu, Englisch zu sprechen, zumindest am letzten Tag deutlich abgelegt. Vivardo Sprachreisen halte ich für ein engagiertes Unternehmen. Wir waren voll zufrieden.

 

Familie G. mit Privatunterricht für 11 Jährige Tochter

 

0 Kommentare

Malta derzeit in allen Nachrichtenkanälen

Paradise Bay
Paradise Bay

Malta ist derzeit in aller Munde, da es in unmittelbarer Nähe von Lybien und Nordafrika liegt und daher Anlaufstelle für alle Länder um deren Landsleute zu evakuieren darstellt. Malta ist aber natrücih auch das beliebte Ziel für Sprachreisen, noch dazu ist Malta in diesem Jahr wieder die "Isle of MTV " bzw. wird dieses Jahr das Event "MTV the Island 2011" stattfinden.


Doch die politisch unsichere Lage in Lybien bzw. Nordafika lässt mit Recht die Frage aufkommen, ob es Auswirkungen auf den Topurismus und  Sprachreisen geben wird. Die Antwort ist klar und eindeutig: Nein! Die maltesischen Inseln selbst sind politisch stabil, Malts ist Mitglied der EU und seit vielen Jahren ein beliebtes Ziel für Sprachreisen.


Neben der optimalen Betreuung durch erfahrene Lehrer kann die Insel südlich von Italien für die Studierenden alle Vorzüge ausspielen, die es zu bieten hat. Es ist mit dem Flugzeug in wenigen Stunden zu erreichen, es lädt mit tollen Stränden zum Baden ein, und auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Auch wenn es die Engländer nicht gerne hören: Hier gibt es steinerne Tempel, die älter sind als jene in Stonehenge und das Wetter ist soweiso besser. Auch Odysseus war schon hier, eine Grotte auf der Schwesterninsel Maltas Gozo zeugt davon. 


Und natürlich ist es für junge Leute möglich, hier - neben den Sprachreisen - auch so richtig Party zu machen. Denn nicht umsonst wurde die Insel zum "MTV the Island 2011" bzw. "Isle of MTV " gekürt. Diese Auszeichnung ist ein Zeichen dafür, wie sehr man es hier geschafft hat, ganz speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse junger Leute einzugehen. Der Erfolg spricht für sich, und jedes Jahr wird die Anzahl der Studierenden größer, die auf dieser traumhaften Insel die englische Sprache erlenen und ihre Freizeit entspannt verbringen möchten!

0 Kommentare

vivardo Sprachreisen blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück

Die Firma vivardo Sprachreisen blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück. Der in Hamburg ansässige Veranstalter für Sprachreisen konnte einen Umsatzzuwachs von dreißig Prozent verbuchen. Geschäftsführer Martin Janicki: “Wir sind besonders stolz darauf, dass wir mit unserem Angebot der wirtschaftlichen Krise trotzen und neue Kunden gewinnen konnten.“

vivardo Sprachreisen hat sich auf englische Sprachreisen nach Malta spezialisiert. „85 Prozent unserer Kunden“, so Martin Janicki, „haben unsere Angebote mit sehr gut und gut bewertet“. Die Kombination von Inselurlaub für die ganze Familie mit einem individuellen Sprachkurs besetze eine der wenigen Lücken im Touristiksektor. Das vivardo Sprachreisen Package umfasst ein Rundum-Sorglos-Paket für Kurs und Urlaub. Dazu gehören neben den Lernmaterialien, Reiseführer und alle Unterlagen zur Sprachreise auch deutschsprachige Reiseleitung vor Ort. Die Sprachkurse finden in kleinen Lerngruppen statt. Alle Kursteilnhemer werden am Ende mit einem Zertifikat belohnt. Die direkte Einbindung der Kurse in den Urlaub, so Geschäftsführer Martin Janicki, ermutige die Teilnehmer, das Erlernte direkt im Alltag des Gastlandes anzuwenden.

Mit der Gründung einer Facebook-Seite im Jahr 2010 geht vivardo Sprachreisen neue Wege in der Kommunikation mit Kunden und Interessenten. Geschäftsführer Martin Janicki: „Unsere Videos und Fotoimpressionen von Malta machen Lust auf eine wunderbare Insel für die ganze Familie. Wer mag, kann sogar maltesische Rezepte nachkochen.“ Auf der Facebook-Seite berichten Kunden von ihren Sprachferien und geben Tipps für die Weiterentwicklung der Angebote. Martin Janicki: „Unsere Kunden sind unsere besten Kritiker. Das kommende Jahr wird für uns Ansporn sein, unseren Service weiter zu verbessern.“ Zusätzlich werde vivardo Sprachreisen das Portfolio erweitern.

 

vivardo Sprachreisen bietet Englisch Sprachreisen nach Malta an.
Die Erfahrung über Malta und die dadurch resultierende Fokussierung auf die Inseln Malta und Gozo läßt vivardo Sprachreisen zu einem der wenigen Spezialisten im Bereich Sprachreisen nach Malta werden.

Ganz individuelle und persönliche Beratung unter Berücksichtigung auch spezieller Wünsche und Anforderungen sind möglich. Über www.vivardo-Sprachreisen.de und das Telefon können Interessierte zur Sprachreise, dem Bildungsurlaub aber auch zum Langzeitaufenthalt (dem sog. Sabbatical) Beratung erfahren und letztendlich die gewünschte Sprachreise buchen.

0 Kommentare

Bildungsurlaub auf Malta

Bildungsurlaub auf Malta
Bildungsurlaub auf Malta

In einer globalisierten Welt gehört es bereits zum guten Ton, mindestens eine Sprache in Wort und Schrift souverän zu beherrschen. Um dies zu erreichen, gibt es wohl kaum eine optimalere Möglichkeit, als sich in einen Bildungsurlaub zu begeben. Sprachkurse in Malta ermöglichen Ihnen nicht nur das Erlernen oder Verbessern von sprachlichen Fähigkeiten, sondern bieten auch die Gelegenheit, den Bildungsurlaub mit einem Sprachkurs auf einer zauberhaften Insel zu verbringen.

Jenseits des Unterrichts von professionellem Lehrpersonal kann man die Annehmlichkeiten des einzigartigen Malta genießen, sich auch kulturell weiterbilden, schwimmen oder einfach nur entspannen. Ein Bildungsurlaub als Sprachreise ist somit weit mehr als ein regulärer Bildungsurlaub: In lockerer, entspannter Atmosphäre fernab vom Alltagsstress in der Heimat fällt es den Teilnehmern wesentlich leichter, die gewünschte Sprache zu erlernen. Die Zertifikate, die man bei einem Sprachreisen Bildungsurlaub erwerben kann, werten zudem Ihren Lebenslauf innerhalb einer Bewerbung stark auf.

Freiwilliges Engagement zeigt, dass man mittels eines Bildungsurlaub seine Qualifikation verbessert hat, um den Ansprüchen einer zunehmend international werdenden Welt gerecht zu werden. Neben den erstklassigen Sprachschulen bieten wir Ihnen innerhalb unseres Angebots eine perfekte Organisation und Betreuung, die den Aufenthalt während Ihres Bildungsurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen wird.

0 Kommentare

Ein Jahr raus aus der Mühle

Viele Firmen unterstützen gerade jetzt in der Krise, wenn Mitarbeiter sich eine Auszeit vom Job nehmen. Ein Überblick, was beim Sabbatical zu beachten ist.

 

Das Sabbatjahr, auch Schmittah ( שמיטה ) genannt, ist in der Tora (Bibel) ein Ruhejahr für das Ackerland. Nach 6 Jahren Bebauung wird das Land – in Analogie zum Sabbat als Ruhetag – ein Jahr brach liegen gelassen. Der Begriff wird im übertragenen Sinn für ein Sabbatical verwendet, ein Jahr der Teilzeitarbeit oder der Auszeit im Berufsleben.


Ausblick auf St. Pauls Bay - Seele baumeln lassen und Englisch lernen?In der Wirtschaft kann sich der Mitarbeiter durch Lohnverzicht und durch den Aufbau von Plusstunden, beispielsweise durch Überstunden, einen Freizeitanspruch aufbauen. Dieser Freizeitanspruch kann dann an einem Stück genommen werden. Während der gesamten Zeit bleibt dabei das Einkommen konstant. Neben dem Sabbatical besteht weiterhin der Anspruch auf bezahlten Urlaub. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Sabbattical.

 

In Deutschland besteht für Beamte die Möglichkeit, für die Dauer von zwei bis sechs Jahren für zwei Drittel bis sechs Siebtel des normalen Gehaltes zu arbeiten. Dafür kann man sich anschließend für ein Jahr völlig freistellen lassen und bekommt in diesem Jahr ebenfalls zwei Drittel bis sechs Siebtel der Dienstbezüge.

 

In Österreich gibt es für Beamte und Vertragsbedienstete die Möglichkeit, ein Freijahr zu nehmen, wenn keine dienstlichen Gründe dagegensprechen und wenn der Bedienstete bereits eine bestimmte Zeit im öffentlichen Dienst gearbeitet hat (z. B. fünf Jahre im Bundesdienst, sechs Jahre im Wiener Landesdienst). Die Rahmenzeit beträgt im Regelfall fünf Jahre (davon ein Freijahr), während derer der Mitarbeiter 80 Prozent des üblichen Monatsbezuges erhält. Auch kürzere Rahmenzeiten und Freizeiten können vereinbart werden (geregelt in § 20a des Vertragsbedienstetengesetzes bzw. § 78e des Beamten-Dienstrechtsgesetzes).Die Auszeit kann für Weiterbildungen, Umschulungen, Reisen oder Neuorientierung genutzt werden. Australier und Japaner nehmen sich diese Zeit, um auf Reisen nach Europa zu gehen oder sich in den USA weiterzubilden. In den USA stellen viele Männer und Frauen ihre Arbeitskraft sozialen Projekten zur Verfügung. Um dieses zu ermöglichen, müssen klare Regeln für das Ankündigen und Antreten eines Sabbatical existieren. Auch müssen klare Regeln getroffen werden, ob und wie Krankheitszeiten im Sabbatical angerechnet werden.Die Motivation und Kreativität kann durch dieses Modell gesteigert werden, auch wird einem Burn-Out vorgebeugt. Probleme kann die Organisation der Vertretung bereiten. Auch kann die Wiedereinarbeitung nach einem Sabbatical für den Arbeitnehmer problematisch werden.

 

Blick auf den Norden der Insel von Rabat aus ....In Dänemark etwa fördert der Staat Arbeitsunterbrechungen für Sabbatical-Zeiten finanziell. Für die Beschäftigten ist dadurch der Anreiz, ihre Erwerbstätigkeit zu unterbrechen, größer. Die freigewordenen Stellen werden im Idealfall von Langzeitarbeitslosen bis zur Rückkehr des Urlaubers ausgefüllt. Diesen wird so der berufliche Wiedereinstieg erleichtert. Auch die Niederlande und Finnland haben ähnliche Programme eingeführt. In Deutschland ist etwas derartiges jedoch noch nicht in den Arbeitsalltag integriert.Versicherungen: Klären Sie mit jedem Versicherungsträger individuell ab, was mit Ihren Sozialversicherungen (Rente-, Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Unfallversicherungen) während der Auszeit passiert.Hier gibt es keine Pauschallösungen, da Faktoren wiebezahlte/unbezahlte Auszeit,gesetzlich/privat versichert,Anzahl der Versicherungsjahreetc.eine Rolle spielen.

 

Checkliste “Vorbereitung Sabbatical”

Nutzen Sie diese Checkliste, um Ihr Sabbatical optimal vorzubereiten:

  • Aus welchem Grund möchten Sie eine Auszeit nehmen? Je klarer Sie sich über Ihre Beweggründe sind, desto besser können Sie argumentieren.
  • Rechnen Sie durch, wie Sie die Auszeit finanzieren können.
    • Können Sie vorarbeiten oder müssen Sie unbezahlten Urlaub nehmen?
    • Wie viel Geld brauchen Sie im Sabbatical?
    • Falls Sie auf große Reise gehen wollen, prüfen Sie, in wie weit Sie Ihre laufenden Kosten reduzieren können.
  • Für das Gespräch mit dem Chef:
    • Informieren Sie sich, wie Ihr Arbeitgeber mit Sabbatical-Anfragen umgeht.
    • Wählen Sie einen günstigen Zeitpunkt, um Ihren Chef anzusprechen.
    • Stellen Sie die Vorteile für das Unternehmen deutlich heraus.
    • Schlagen Sie einen Plan vor, wie Ihre Arbeit während Ihrer Abwesenheit aufgefangen werden kann.
  • Sprechen Sie mit allen Versicherungsträgern, was mit den Versicherungen während Ihrer Auszeit passiert und welchen zusätzlichen Versicherungsschutz Sie eventuell noch brauchen.
  • Überhäufen Sie Ihre Auszeit nicht mit Aktivitäten. Weniger ist mehr.
  • Bereiten Sie Ihre Rückkehr ins Unternehmen vor.

 

 

Quellen:http://www.ruhejahr.com/http://www.auszeitkultur.de/http://www.aussteigenaufzeit.de/http://www.ratgeber-aussteigen.de/

0 Kommentare

Bomberwrack vor Malta

Vergessen, aber nicht verschollen: Vor Malta liegt das Wrack eines britischen Bombers aus dem Zweiten Weltkrieg. Aus Tagebuchaufzeichnungen und bisher geheim gehaltenen Militärdokumenten rekonstruiert Marc Vorsatz die letzten Stunden der Bristol Blenheim - und taucht ab in mehr als 40 Meter Tiefe.

Tom Black schaut auf seine Karte: Vom Flughafen Malta-Luqa bis zur griechischen Insel Kefalonia sind es genau 592 Kilometer Luftlinie. Macht bei dem Wind gut anderthalb Stunden Flugzeit, kurz abladen, dann retour und ab in die Kantine. Ihm ist kalt, von Sizilien weht eine steife Brise herüber. Um 9 Uhr klettern er, Dennis J. Mortimer und Pilot Frank Jury in ihre nagelneue Propellermaschine. Schwer beladen schraubt sich die Bristol Blenheim in die Luft.

Doch es wird kein Mittagessen geben an diesem 13. Dezember 1941. Die Blenheim Nummer Z7858 hebt ab zu ihrem letzten Flug.

Owen Buhagiar schaut aufs offene Meer. Höher dürften die Wellen nicht sein, dann würde das Tauchen zu gefährlich werden. Von Sizilien weht eine frische Brise herüber. Der Skipper gibt Vollgas. Wir fliegen über die Wellen und brettern hart in die Täler.

Die Bristol Blenheim ist das erste Flugzeugwrack, zu dem ich hinabtauche, und eines der ganz wenigen gut erhaltenen weltweit. In den Kriegs- und Nachkriegswirren hatten die Malteser andere Sorgen als den abgestürzten Bomber. Sie vergaßen ihn schlichtweg. So schlief die Blenheim jahrzehntelang friedlich in einem Bett aus Sand in 41 Meter Tiefe weit draußen im Meer und war nicht einmal mit Echolot zu orten.

Wir haben zwar GPS, aber lediglich einen Versuch. Denn bei der Tiefe können wir genau acht kurze Minuten am Wrack bleiben, ansonsten steigt das Risiko für die Dekompressionskrankheit enorm. Wir, das ist die maltesische Tauchlehrerin Abigail Borg und ich, ausgebildeter Rettungstaucher mit Wrackerfahrung.

Nur noch 20 Minuten bis Kefalonia, das seit April 1941 von Mussolini besetzt ist. Die Anspannung steigt, können doch jetzt jederzeit die italienischen Macchi-Jagdflieger aufsteigen. Tom Black und seine Jungs fliegen in einer Staffel von sechs Blenheims. Jede hat 600 Kilogramm Bomben im Schacht. Ihr Kampfauftrag: Versenken der feindlichen Versorgungsschiffe "Capo Orso" und "Iseo" sowie der fünf Zerstörer im Hafen Argostoli.

An diesem Tag wird Italien auf Geheiß Berlins versuchen, insgesamt drei Konvois mit acht randvoll mit Benzinkanistern beladenen Frachtschiffen zum Deutschen Afrikakorps durchzubringen. Die explosive Fracht soll von 37 Kriegsschiffen und fünf U-Booten flankiert werden. Die Briten werden ihrerseits alles daran setzen, genau das zu verhindern. Sonst ist Afrika an Rommel verloren.

Die Boje ist gesetzt. Wir tarieren uns aus, kurzer Blickkontakt, alles in Ordnung. Längst hat uns die starke Meeresströmung abgetrieben, wir schwimmen mit der sperrigen Ausrüstung zur Boje zurück. Dort greifen wir das sichere Seil, das uns in die Tiefe führt. Ein letztes okay und los.

Feuerhagel über Kefalonia

Der Plan ist so einfach wie genial: Die sechs Bomber sollen einen Überraschungsangriff von Land her starten. Frank Jury holt jetzt alles aus seiner Flugmaschine, jagt mit über 400 Sachen knapp über der Straße hinunter zum Hafen.

Der Plan ist genial. Aber er funktioniert nicht. Die Italiener feuern aus allen Rohren, der Himmel brennt. Schwerer Flakbeschuss, wohin das Auge reicht. Die Blenheims klinken ihre Bomben aus. Doch vergebens: Viermal sieht Tom Black neben seiner gläsernen Flugzeugnase einen leuchtenden Feuerball, viermal fallen Blenheims wie Steine vom Himmel, viermal sterben Kameraden und Freunde. Dann schüttelt Blacks Mannschaft eine gewaltige Erschütterung durch. Treffer! Aber sie schmieren nicht ab. Noch nicht.

Der Druck nimmt zu, langsam wird es dunkler. Dennoch ist die Sicht gut und beträgt mehr als 20 Meter. Wir gleiten völlig bewegungslos am Seil in die Tiefe, das spart Kraft und Luft. Allmählich lässt die Strömung nach. Wir sehen kaum Fische, und die paar wenigen sind selten größer als meine Hand. Wie gespenstisch leer gefischt dieses Mittelmeer doch ist.

Wer Fische sehen will, sollte besser weiter weg fliegen. Wer Wracks sucht, muss nach Malta. Denn was in diesem Winzlingsarchipel herumliegt, ist einzigartig: mehrere Zerstörer, Fregatten, Torpedo-, Patrouillen- und die legendären deutschen Schnellboote, Frachter, Schlepper, Minenleger und Minenräumer, außerdem ein Tanker, eine Autofähre, ein Luxus-Passagierschiff aus "Titanic"-Zeiten, ein U-Boot und zwei Flugzeuge - eines davon ist die Blenheim unter uns. Immer wieder entdecken Taucher neue Wracks, meist Kriegsschiffe aus dem Zweiten Weltkrieg, oft noch scharf beladen. Ein Eldorado für Abenteurer und Wracktaucher.

Alle Taucher spähen nach der Crew

Die Uhr stottert, aber sie tickt weiter. Irgendwie schafft es der Bomber aufs offene Meer, raus aus diesem infernalischen Feuerhagel. Sergeant Jury zieht die Maschine hoch, doch sie gibt kaum noch Schub. Das linke Triebwerk hat es erwischt, der Propeller fehlt. Und noch sind es 580 Kilometer bis Malta.

Wir sind auf 20 Meter Tiefe. Schemenhaft zeichnet sich unter uns ein großes ebenmäßiges Rechteck ab. Das muss die Blenheim sein, das Meer kennt keinen Kubismus. Nur noch zehn Meter ist sie entfernt. Wir lösen uns vom Seil, ich erkenne Details. Fünf Meter. Die beiden bulligen Triebwerke hängen in den Tragflächen, dazwischen ist das offene Cockpit. Unwillkürlich suche ich nach dem Piloten. Später wird mir Abi erzählen, dass alle Taucher wie hypnotisiert nach der Crew spähen.

Gerade als die drei jungen Männer zu begreifen beginnen, dass sie noch am Leben sind, eröffnen drei Macchis das Feuer. Die beiden Blenheims können die Kurzstreckenjäger mit ihren Brownings in Schach halten, bis diese schließlich abdrehen müssen. Noch 200 Kilometer bis Malta.

Die Royal Air Force wird an diesem Vormittag insgesamt vier Angriffswellen gegen Argostoli fliegen, die allesamt ihr Ziel verfehlen werden. Am Nachmittag wird der italienische Versorgungskonvoi unbeschädigt in See stechen. Er wird Afrika nie erreichen.

Vor genau zwei Minuten war ich noch oben an der Boje in der Gegenwart. Ich tauche auf den Propeller zu und will seine Spitze berühren. Aber genau da sitzt ein kleiner bunter Fisch und macht keine Anstalten, das Feld zu räumen. Knallbunte Fische, die keinerlei Angst zeigen, sind oft giftig. Ich schwimme ein paar Scheinangriffe, bis der Winzling endlich gelangweilt davonsegelt. Die Berührung des Rotorblatts hat etwas fast Mystisches. Als ob ich durch die Zeit gleite, direkt in diesen Samstag hinein, elf Tage vor Weihnachten im Kriegsjahr 1941. Als die Zeit der Blenheim Z7858 abläuft und sich der mannsgroße Propeller ein letztes Mal dreht.

Reifen sitzt im Radkasten fest

Die Männer beten, wie sie noch nie gebetet haben. Sie sind auf alles gefasst und absprungbereit in ihren Fallschirmen. Dann endlich taucht Malta am Horizont auf. Sie haben es geschafft. Fast. Die Küstenlinie nimmt Kontur an, Rettung naht. Schon kann Tom Black das Flugfeld von Luqa erahnen. Gott ist auf ihrer Seite. Frank Jury setzt zum Landeanflug an.

Die drei Enden der Rotorblätter sind absolut symmetrisch verbogen. Also muss sich der Propeller beim Eintauchen ins Wasser noch gedreht haben. Was für enorme Kräfte da am Werk waren. Ich schwebe über die Backbord-Tragfläche. Hier und da fehlt die hauchdünne Aluminiumhaut, ich kann die Spanten darunter sehen. Über die Jahre haben Strömung und Erosion an dem Flugzeug genagt. Aber insgesamt ist die Blenheim in einem überraschend guten Zustand, nur die Heckflosse ist zertrümmert. Die Gummireifen sehen noch völlig intakt aus, und das nach 68 Jahren im Salzwasser. Aber einer sitzt schief im Radkasten. Warum im Radkasten?

Gefasst und wortlos zurren die Männer ihre Schwimmwesten fest. Das Fahrwerk klemmt, an Land wäre eine Bruchlandung Selbstmord. Auch im Wasser stehen i hre Chancen nicht viel besser, aber im Süden tanzt ein buntes Fischerboot auf den schwarzen Wellenbergen. Der Sergeant nimmt Kurs, geht runter und zieht in letzter Sekunde die fragile Nase hoch.

Dann geht alles rasend schnell: Das Heck schlägt auf und zerschellt. Trümmerteile fliegen durch die Luft. Dennis J. Mortimer wird samt Gefechtsturm über das Cockpit katapultiert. Der Propeller taucht ein, die Triebwerke auch. Wie eine Stahlkralle packt das Meer zu, das Leben von Frank Jury und Tom Black hängt an ledernen Sitzgurten.

Doch die Blenheim schwimmt - und die drei können sich ins Fischerboot retten. Dort nehmen Black, Jury und Mortimer Abschied von ihrem Bomber. Ein letzter Blick, die Blenheim sinkt.

Unsere Zeit ist um. Ein letzter Blick, wir tauchen auf.

Quelle: Spiegel.de http://www.spiegel.de/reise/europa/0,1518,694034,00.html#ref=nldt

 

0 Kommentare

Mit Air Malta nach Malta (Bewertung von dooyoo)

Vorteile: günstig

Nachteile: schlechtes deutsch

 

== Einleitung ==

Mein Flug nach Malta habe bei Air Malta ab Frankfurt am Main gebucht. Es handelte sich hierbei um einen Kooperationsflug mit der Lufthansa. Der Flug dauerte etwa 2,5 Stunden. Die Wahl fiel auf Air Malta, da es sich um einen recht günstigen Flug handelte. Zudem ist die Auswahl an Fluggesellschaften, die Malta ab Frankkfurt anfliegen sehr gering.

 

== Preis und Buchung ==

Die Buchung habe ich im Internet über eine Flugsuchmaschine vorgenommen. Ich konnte Hin- und Rückflug für insgesamt 275 Euro buchen. Damit handelt es sich um einen recht günsitgen Flug, wenn man bedenkr, dass ich in der Hauptferienzeit geflogen bin. Gut finde ich, dass man sich per Online Check in sehr leicht einloggen kann (24 Stunden vorher). Damit kann man sich schon zu Hause einen guten Sitzplatz reservieren.

 

== Meine persönlichen Erfahrungen ==

Am Frankfurter Flughafen gibt es 3 paggage Drop off Schalter von Air Malta. Diese waren sehr schnell gefunden. Da ich schon eingechelt habe ging alles sehr flott. Ich konnte 20 kg + 10 kg Handgepäck frei mitnehmen. Diese Limits sind vergleichbar mit den anderer Fluggesellschaften.

Der Service im Flugzeug war gut. Die Fllugbegleiter waren sehr nett, allerdings konnten sie kein deutsch. Wichtige Ansagen wurden auf deutsch abgespielt, aber der größte Teil wurde auf englisch und maltesisch vorgespielt. Ich denke dennoch, dass die Meisten, die nach Malta fliegen auch Englisch sprechen und verstehen können.

Ich bekam Rigatoni mit Fisch und Gemüse. Das Essen fand ich echt lecker im Vergleich zu Essen anderer Fluggesellschaften. Dazu wurde mit ein Stück verpackter Zitronenkuchen, ein verpacktes Brötchen und Butter serviert. Trinken konnte man Tee, Kaffe und ein Softdrink.

Während dem flug konnte ich die Route immer auf dem monitor verfolgen.

Start und Landung waren sehr angenehm.

 

== Mein Fazit ==

Ich bin sehr zufrieden mit Air Malta.

Quelle: http://www.dooyoo.de/fluglinien/air-malta/1404027/#rev

 

0 Kommentare

Pyjamapartys, Sonne und Englisch

Für Stefanie Wobel (21) aus Duisburg war nach dem Abi und vor dem Anglistik-Studium klar: "Ich will meine Englischkenntnisse verbessern.". Mit einer zweiwöchigen Sprachreise nach Malta verwirklichte sie ihren Traum.


Sprachkurse sind in Zeiten der Globalisierung und Internationalisierung sinnvoll - findet auch Sefanie Wobel.

 

„Ich wollte unbedingt meine Sprachkenntnisse verbessern, einige Zeit im Ausland verbringen“, erinnert sie sich an ihre Motivation. Doch ein Aufenthalt als Au-pair oder Freiwillige im Ausland kam für sie nicht in Frage. Zum bestandenen Abitur schenkten ihre Eltern ihr dann den Sprachaufenthalt. „Ich hab mich wahnsinnig gefreut.“

Malta liegt zwar im Mittelmeer, trotzdem wird hier viel Englisch gesprochen – schließlich ist es die zweite Amtssprache. Denn einst, genauer bis 1964, war die kleine Insel Teil des britischen Königreiches. Der Inselstaat bietet sich also an, wenn es darum geht, Englisch zu lernen.

 

Nicht nur an den Strand

Letztes Jahr im August ging es dann für Stefanie Wobel los. An ihren ersten Eindruck von der Stadt St. Julian’s kann sich die 21-Jährige noch gut erinnern: „Es war richtig heiß, die Sonne schien, und ich wollte nur an den Strand.“ Doch erstmal fuhr sie zu ihrer Sprachschule. Dort wartete ein Einstufungstest auf sie. „Der war nicht schwer und diente dazu, dass die Lehrer dein Sprachniveau kennen und du in die richtige Klasse kommst.“

Täglich von neun bis etwa drei Uhr nachmittags wurde gepaukt. „Aber es war anders als in der Schule“, erzählt Stefanie Wobel. Statt Frontalunterricht wurde viel Wert auf Gruppenarbeiten gelegt. „Wir haben auch mit Rollenspielen Dialoge geübt.“ Bei einer Klassenstärke von elf Leuten, die allesamt lernwillig und wissenshungrig waren, eine angenehme Atmosphäre, wie die 21-Jährige findet. Vokabeln, Grammatik und Konversation – auf dem Lehrplan stand alles, was man braucht. Dass der Unterricht auf Englisch stattfindet, war für Stefanie Wobel kein Problem. „Man gewöhnt sich schnell daran und die Lehrer helfen einem, wenn man mal etwas nicht versteht.“

 

Freizeitprogramm

Doch da der Mensch nicht nur Lernen kann, gab es natürlich auch Freizeit. „Die Nachmittage habe ich damit verbracht, an den Strand zu gehen und zu chillen.“ Oder sie nahm an dem Freizeitprogramm der Schule teil, in dem Malta und die Sehenswürdigkeiten gezeigt wurden. „Hier fahren auch die Autos links, man merkt den Einfluss Großbritanniens.“

Auch mit ihren Mitschülern zog sie um die Häuser. Besonders gerne erinnert sich Stefanie Wobel auch an die WG. Denn sie wohnte mit vier weiteren Teilnehmerinnen in einem Apartment. „Das hatte manchmal etwas von einer Pyjamaparty.“ Langweilig wird einem auf Malta nicht. „Ich habe dort viele neue Freunde kennen gelernt und mit einigen stehe ich noch heute in E-Mail-Kontakt.“

 

Gut vorbereitet ins Studium

Der Kontakt zu Einheimischen half ihr außerdem auch, die in der Schule gelernte und erprobte Theorie auch gleich in der Praxis umzusetzen „Es war ein gutes Training, nicht im geschützten Unterrichtsrahmen, sondern quasi in der Realität englische Konversation zu führen.

Die zwei Wochen vergingen, findet sie, viel zu schnell. Mittlerweile studiert Stefanie Wobel Anglistik im ersten Semester. „Ich profitiere auch in meinem Studium davon. Es fällt mir nicht schwer, Seminaren zu folgen, die auf Englisch gehalten werden, weil ich das bereits von meinem Sprachkurs kenne.“

 

Quelle: http://www.abi.de/schule_beruf/sprachkurse/reportage-malta06069.htm

 

0 Kommentare

Geheimtipp Malta

Heute steht die Mittelmeerinsel Malta auf der Reiseroute vom ORF. Die Republik Malta besteht aus mehreren Inseln. Malta, Gozo und Comino. In nur zwei-einhalb Flugstunden hat man die Inselwelt von Wien-Schwechat aus erreicht.

Valletta ist heute noch eine der bestgesicherten Städte der Welt. 
Eine Ritterstadt am Mittelmeer. Das ist Maltas Hauptstadt, Valletta. Umgeben von mächtigen Wehrmauern und Bastionen ist Valletta wahrscheinlich heute noch eine der bestgesicherten Städte der Welt.

 

Phönizier, Römer, Araber, Normannen, Napoleon Bonaparte und viele andere haben hier ihre Spuren hinterlassen.
Ein Andenken an die Kolonialzeit ist der Linksverkehr in Malta.

Valletta: Kleinste Hauptstadt der EU
Ein Andenken an die britische Kolonialzeit ist der Linksverkehr in Malta. Valletta ist die kleinste Hauptstadt der EU, aber enorm reich an kulturellen Schätzen, so der Reiseexperte Reinhard Pfneiszl.

Berühmteste Sehenswürdigkeit: Hypogäum

Die berühmteste Sehenswürdigkeit Maltas liegt tief unter der Erde: Das Hypogäum. Eine Tempelanlage mit verwinkelten Gängen und Nischen, mit Grabkammern, die aus dem dritten Jahrtausend vor Christus stammen.

St. John´s Co-Cathedral
Fast 300 Jahre lang gab der Ritterorden der Johanniter in Malta den Ton an.
Die bedeutendste Kirche in Valletta, St. John´s Co-Cathedral, ist dem Schutzpatron der Johanniter geweiht: Johannes dem Täufer.
Das morbide Ambiente in der Kirche wird mit Totenschädeln und Skeletten, mit denen die Grabplatten verziert sind, unterstrichen.

Spektakuläre Parade
Fesche Uniformen und jede Menge Zuschauer erwartet Touristen ein bis zwei Mal im Monat bei der historischen Militärparade im Fort St. Elmo in Valletta.

Etwa 70 Männer, sie alle tragen historische Kostüme, sind die Stars des Spektakels.

Kleinste Insel: Comino
Comino ist die kleinste maltesische Insel. Comino misst drei Quadratkilometer.

Hier ist Platz für ein 100 Zimmer-Hotel, einen Aussichtsturm, eine Polizeistation, eine kleine Kirche und eine Blaue Lagune.

Im Sommer baden hier hunderte Touristen, dann kann auch ein bisschen eng werden.

Zweitgrößte Insel: Gozo
Auch auf der zweitgrößten Insel, in Gozo, fühlt man sich sehr schnell zu Hause. In Gozo gibt es etwa 15 Ortschaften und eine Ampel.

Wenn in Gozo der Fasching gefeiert wird, ist die ganze Insel auf den Beinen. In dem Örtchen Nadur findet ein sehr stiller Umzug statt.


Die Menschen wollen nicht erkannt werden, sind völlig verhüllt und sprechen kaum.

Von der großen Insel Malta ist Gozo nur eine halbe Stunde mit der Fähre entfernt.

Badewannentemperaturen im Sommer

Im Sommer hat das Mittelmeer Badewannnentemperaturen, 25 Grad Celsius sind keine Seltenheit.

Die glasklare Sicht unter Wasser und die bunten Fischschwärme, die sich hier tummeln, machen Gozo zu einem beliebten Ziel für Taucher.

Fischerdorf Marsaxlokk
Wer den Fisch lieber auf dem Teller hat, wird in Malta auch nicht enttäuscht werden. Das Fischerdorf Marsaxlokk ist ein wahrer Touristenmagnet.

Im Wasser dümpeln bunt bemalte kleine Fischerboote und im Morgengrauen holen die Fischer ihre Netze ein.

Malta: "Klein-Hollywood"

Malta ist auch als Klein-Hollywood bekannt. Hier wurde beispielsweise der Comic "Popey - der Seemann" verfilmt.

Die Filmkulisse ist stehengeblieben und ein Tummelplatz für Familien mit Kindern, so Reinhard Pfneiszl.

 

Quelle: ORF

 

0 Kommentare

Nach dem Austauschjahr nach Hause kommen

Ganz schön schwierig, sich nach einem Jahr im Ausland zu Hause wieder zurechtzufinden.


Schülerin Sylvana kam aus Japan und schmollte tagelang, Friedrich aß stets Weißbrot wie in Frankreich, und US-Rückkehrerin Leonie ging gleich ins Internat - drei Geschichten vom Heimkommen.

Leonie, 17, zurück aus den USA: Danke, ich bin gut  "Im Flugzeug von New York zurück nach Deutschland wurde ich von einer Stewardess gefragt, ob ich einen Orangensaft trinken möchte. 'Nein, danke, ich bin gut!', rief ich und erntete einen verwirrten Blick. Weil ich ein ganzes Jahr nur Englisch gesprochen habe, hatte ich noch das englische 'Thanks, I'm fine' im Kopf.

Solche Fehler passierten mir in den ersten Wochen in Deutschland ständig. Außerdem habe ich mir neue Redewendungen angewöhnt. Meine amerikanischen Freunde sagten zum Beispiel häufig: 'What the heck!', auf Deutsch: 'Was zum Teufel!' Ich fluche jetzt ständig zum Teufel, das habe ich vor den USA nicht gemacht.

 

Die deutschen Häuserfassaden kommen mir nackt vor. In den USA schmücken die Leute ihre Häuser mit USA-Flaggen und stellen sich blaurote Schilder für Barack Obama in den Vorgarten. Solche Schilder gibt es dort in jedem Supermarkt. Ich muss mich daran gewöhnen, dass die Deutschen nicht so politikbegeistert sind.

Außerdem sind sie weniger gesprächig. Ich werde nun nicht mehr im Laden von wildfremden Leuten angesprochen und gefragt, wie es mir geht. Dafür darf ich in Deutschland auch etwas anderes antworten als 'Danke, mir geht's sehr gut', wenn mich mal jemand nach meinem Befinden fragt.

Jobben für das Rückflugticket

Mir fehlt die amerikanische Spontaneität. Spontan Urlaub nehmen, um nach New York zu fahren - das war für meine Gasteltern normal. In Deutschland muss jede Aktivität tagelang im Voraus geplant werden.

Aber am meisten vermisse ich meine Gasteltern und Freunde. Ich hätte nie gedacht, dass man in nur einem Jahr so feste Freundschaften knüpfen kann. Als ich mich in Amerika von meinen Freundinnen Marie und Michaela verabschieden musste, haben wir alle geheult. Es ist furchtbar, nicht zu wissen, wann ich die beiden wiedersehen werde. Ich muss mir unbedingt einen Nebenjob besorgen, um mir für nächsten Sommer ein Rückflugticket leisten zu können.

 

Außerdem fehlt mir der amerikanische School Spirit. Nach meiner Ankunft in Deutschland war ich direkt wieder an meiner alten Schule, denn es waren noch zwei Wochen Zeit bis zu den Sommerferien. Die Stimmung ist ganz anders, man merkt, dass sich die Schüler nicht so sehr mit der Schule identifizieren wie in Amerika.

Nach den Ferien habe ich meine alte Schule verlassen, um ein International Baccalaureate auf dem Internat Louisenlund zu machen. In den USA bin ich auf die Idee gekommen, mich dort um ein Vollstipendium zu bewerben. Vorher habe ich nie über ein internationales Abi nachgedacht. Jetzt weiß ich, dass das genau das richtige für mich ist, weil ich nach meinem Jurastudium gern im Ausland arbeiten möchte."

 

Quelle: Spiegel.de (http://www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/0,1518,614627,00.html)

 

0 Kommentare

Der Papst besucht Malta im April 2010

Papst Benedict XVI wird am 17. und 18. April nächsten Jahres zu einem Besuch in Malta eintreffen , um den Jahrestag des Schiffbruchs St Paul's in Malta vor 1950 Jahren zu feiern.

Erzbischof Paul Cremona kündigte dies, während der Katechetischen Kongresses am Freitag an. Die Nachricht wurde mit lautem Beifall begrüßt.

 

Der Besuch des Papstes folgt der Einladung der maltesischen Bischöfe und in jüngerer Zeit von Präsident George Abela.

Der Papst wird in Malta am Nachmittag des 17. April ankommen. Nach seiner Ankunft wird er verschiedene Termine wahrnehmen, gefolgt von einem Besuch in St. Paul's Grotto in Rabat besuchen.

Der Papst wird sich voraussichtlich in der Apostolischen Nuntiatur in Rabat, die die offizielle Botschaft des Vertreters des Vatikans in Malta ist, als Unterlunft nutzen.

Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2005 hatte Benedikt 13 apostolische Besuche außerhalb Italiens.

Sein Besuch in Malta wäre der dritte Besuch eines Papstes. Benedikts Vorgänger Johannes Paul II., der im Jahr 1978 zum Papst gewählt wurde , besuchte die Insel zweimal in einem Zeitraum von 11 Jahren.

 

0 Kommentare

Nina Ruge macht Lust auf Malta

Die bekannte Moderatorin Nina Ruge stellt als Botschafterin des Fremdenverkehrsamtes Malta in einer Broschüre ihre persönlichen Tipps für die Mittelmeerinsel vor.

 

"Malta und Schwesterinselchen Gozo und Comino verzaubern mit ihrem ganz eigenen Charme", schwärmt Nina Ruge in der Broschüre "Mein Malta", die kostenlos beim Fremdenverkehrsamt bestellt werden kann. "Man findet äußerst warmherzige und gastfreundliche Menschen, die dazu beitragen, sein mediterranes Ich entdecken", beschreibt Ruge ihre Begeisterung.

"Geschichte hat mich schon immer fasziniert", ist für Ruge ein weiteres Plus von Malta. 7.000 Jahre bis in die jüngere Steinzeit reicht die Geschichte Maltas zurück. Massive Steinblöcke zeugen noch heute davon. "Die Tempelanlage von Ggantija wird sogar als das erste frei stehende Bauwerk der Welt angesehen", schreibt Ruge. Daneben findet sie die Zeit der Johanniter-Ritter spannend.

Malta-Fan Ruge vor einigen Monaten vom Fremdenverkehrsamt zur Botschafterin Maltas ernannt worden. Mit ihrer Begeisterung für die Mittelmeerinsel sei sie die richtige Sympathieträgerin, um deutschen Urlaubern die Vielfalt Maltas näherzubringen, glaubt der Marketingchef der Tourismusbehörde Joseph Galea.

 

Quelle: Fremdenverkehrsamt Malta

 

0 Kommentare

Europas vergessene Insel – Comino

Comino hat vier Einwohner, ein Hotel und eine Lagune.

Die Einsamkeit beim Betreten der Insel ist fast körperlich spürbar. Leise klatschen die Wellen an die Felsen und ein leichter Wind bläst - sonst ist kein Geräusch zu hören. Es riecht nach Meer und Blumen. Felder von gelbem Sauerampfer blühen vor Steinmauern, die Insel ist übersät mit den Büschen der blühenden Wolfsmilch. Gelb ist die Farbe des Frühlings auf Comino.

Im Kanal Il Fliegu, zwischen Gozo und Malta liegt Comino, die kleinste der drei Inseln des maltesischen Archipels, nur 2000 Meter lang und 1700 Meter breit.

 

Doch das kleine Eiland lockt Urlauber von seinen beiden größeren Schwestern herüber. Während im Sommer vor allem Sonnenanbeter und Wassersportfans herüberkommen, schätzen Naturliebhaber, Wanderer und Fotografen besonders die Stille und Abgeschiedenheit der Insel in den Frühlingsmonaten.

Cominos Attraktion ist die Blaue Lagune. Zwischen Felsen und Höhlen leuchtet ihr kristallenes Wasser magisch in allen Blautönen des Farbspektrums. In den Sommermonaten lockt sie Hunderte von Tagesgästen nach Comino - zum Tauchen, Schnorcheln und Baden. Wer kein Picknick dabei hat, lässt sich von den fliegenden Händlern in ihren Booten mit Getränken und Snacks versorgen.

Im Frühling ist Comino ausgesprochen ruhig, ein idealer Ort zum Wandern. Die Temperaturen sind mit zwölf bis fünfzehn Grad angenehm, und auf den Streifzügen über die Insel trifft man nur selten einen Menschen. Ohnehin erkundet man Comino am besten zu Fuß, denn es gibt nur wenige befestigte Wege. Neuneinhalb Kilometer lang ist die Strecke entlang der felsigen Küste rund um die Insel - auf den unebenen Klippen aber doch eine Tagestour.

 

Beschilderte Pfade gibt es nicht. Begleitet von dem Duft der Wolfsmilchbüsche sucht sich jeder selbst seinen Weg.

Ein Dorf oder Einkaufsmöglichkeiten sucht man vergebens. Beinahe an einer Hand kann man die Bauwerke aufzählen: Es gibt eine Kapelle, eine Polizeistation, eine kleine Schweinefarm, das ehemalige Isolationshospital und das "Comino-Hotel". Dazu aber noch zwei richtige Sehenswürdigkeiten: Oberhalb der Südklippe in 80 Meter Höhe thront der Comino Tower, der 1618 als Verteidigungsposten errichtet wurde. Und dann gibt es da noch die Santa Maria Gun Batterie aus dem Jahre 1715. Noch heute sind die sechs schweren Kanonen der restaurierten Geschützstellung auf den Kanaleingang gerichtet.

Vor 7000 Jahren wurden die drei fruchtbaren Inseln im Mittelmeer besiedelt - auch das kleine Eiland Comino, das über die Jahrhunderte immer wieder unterschiedlich genutzt wurde. So kamen in den 30er-Jahren viele Familien aus Gozo auf die Insel, um in der Landwirtschaft zu arbeiten. Mehr als 60 Menschen lebten damals hier.

 

Heute sind es nur noch vier - die Brüder Angelo und Salvu, ihre Tante Maria Buttigieg und Cousine Veggi. Der 58-jährige Salvu ist bei der maltesischen Water Services Corporation angestellt. Geschäftig fährt er in seinem Mini-Jeep umher und kümmert sich um das Bewässerungssystem seiner Insel. Daneben baut er mit Bruder Angelo ein wenig Gemüse an. Manchmal fällt die Ernte so üppig aus, dass sie auch das Hotel mit Kartoffeln und Gemüse beliefern können.

 

Hat Salvu jemals darüber nachgedacht, an einem anderen Ort zu leben? "Ganz bestimmt nicht! Auf Comino habe ich alles, was ich zum Leben brauche."

Aber heute holt Salvu doch sein Boot aus der Garage und bringt es mit einem Trailer hinunter zum Hafen. Denn ungefähr zweimal im Jahr verlässt er die Insel und fährt für einen halben Tag nach Malta oder Gozo. Immer dann, wenn ihm Motorenteile für seine Maschinen, das Boot oder sein Auto fehlen oder um einen Arzt aufzusuchen. Alle Lebensmittel für den täglichen Bedarf lassen sich die vier Bewohner der Insel regelmäßig liefern.

 

Schon im Frühling leuchtet das Wasser türkis. Fast gleichzeitig mit den ersten Hotelgästen treffen im April auch die Zugvögel ein. Mehr als dreihundert verschiedene Arten landen für einen Zwischenstopp auf der Insel, darunter Falken und Bussarde. Ein Erlebnis für Vogelfreunde und Ornithologen.

Regelmäßig steuert auch der 70-jährige Pater Xerri mit seinem kleinen Boot Comino an. Bei Wind und Wetter, Sturm und Wellengang macht der Priester zweimal die Woche sein Boot in der Marija Bay fest, um für seine kleine Gemeinde die Messe zu halten. Seit über vierzig Jahren predigt er in der kleinen Kapelle Marija Asunción. Im Sommer kommen auch viele Hotelgäste dazu. Dicht gedrängt stehen sie bis hinaus auf dem Vorplatz, um den Gottesdienst mitzufeiern.

 

Der Name Comino leitet sich übrigens aus dem lateinischen Wort für Kümmel (Cuminum) ab, der hier im Mittelalter überall wuchs. Kümmel ist heute kaum noch zu finden, dafür jede Menge wilder Fenchel und Thymian zwischen den Felsen.

 

Die Malteser sagen gern, die Steine der Inseln hätten eine Seele. Ähnlich muss auch Maltas ehemaliger Präsident, der Schriftsteller Anton Buttigieg, empfunden haben, als er auf den Felsen gegenüber der blauen Lagune saß. Er schrieb: "Gott, wenn ich sterbe, lege meinen Schädel auf den Rand des Kliffs, damit ich das perlende kristallklare Wasser der Blauen Lagune sehen kann bis in alle Ewigkeit."

Anreise: Mit der Fähre nach Gozo ab Fährterminal Cirkkewa. Von beiden Inseln aus besteht in der Saison ein regulärer Bootsverkehr nach Comino.

Unterkunft: "Comino Hotel and Bungalows", DZ mit Halbpension ab 70 Euro, www.cominohotel.com "Kempinski Hotel San Lawrenz", Gozo, DZ ab 145 Euro, www.kempinski-gozo.com

 

Quelle: Welt.de von Adrienne Friedlaender

 

0 Kommentare

Tauchspots auf Malta

Malta ist eines der schönsten Tauchreviere Europas. Viele interessante Tauchspots und die sehr klaren Gewässer machen das Tauchen zu einem besonderen Vergnügen.

 

Neben den vielen verschiedenen Fischarten wie Zackenbarsche, Oktopusse, Papageienfische oder Drachenköpfe uvm. kann man auch in Wracks tauchen. Versenkte Schiffe rund um die Inseln sind zu betauchen, darunter auch ein ehemaliges Schiff der DDR Volksarmee.

 

Eine neue Broschüre stellt interessante Tauchreiseziele auf den Mittelmeerinseln Malta, Gozo und Comino vor. Die Publikation «Tauchreiseziel Malta» kann kostenfrei bei vivardo Sprachreisen  angefordert werden.

Interessierte erhalten auf 32 Seiten einen Überblick über die besten Tauchplätze und alle Tauchschulen der drei Inseln, zusammengestellt von den beiden Tauchsportjournalisten Trudy Thalheimer und Harald Mielke. Außerdem werden weitere Sportangebote und Ausflugsmöglichkeiten in der Region präsentiert.

 

Bestellmöglichkeit: vivardo Sprachreisen E-Mail: service@vivardo-sprachreisen.de, Betreff: Broschüre Tauchen, Internet: vivardo-sprachreisen.de

 

Quelle (teilw.): Fremdenverkehrsamt Malta, 16. März 2009

na/uk, ddp

 

0 Kommentare

Das Meer an den Küsten von Malta laut EU Bericht besonders sauber

St. Pauls Bay in Malta
St. Pauls Bay in Malta

Laut einem EU-Bericht hat sich die Wasserqualität an deutschen Badestränden und Seen deutlich verbessert. Auch in anderen EU-Ländern gibt es keinen Grund zur Sorge: das Meer an den Küsten von Griechenland, Frankreich, Zypern, Malta, Slowenien und Lettland ist laut Bericht besonders sauber.

 

In den meisten europäischen Ländern können Urlauber in diesem Jahr unbesorgt baden gehen. Nur 1,3 Prozent der EU-weit untersuchten 14.551 Küstengewässer fielen durch den Test. Bei den Binnengewässern fällt die Bilanz etwas schlechter aus: 2,8 Prozent erfüllten die Mindeststandards nicht, für 4,6 Prozent galt während der gesamten Saison 2008 ein Badeverbot.

Besonders sauber ist das Meer an den Küsten von Griechenland, Frankreich, Zypern, Malta, Slowenien und Lettland, wo mehr als 90 Prozent der Badestrände neben den Mindestvorgaben auch die strengeren EU-Leitwerte erfüllen. An den deutschen Küsten gilt das nur für 75,6 Prozent der Badegewässer. Am schlechtesten schnitt in dieser Hinsicht Belgien ab: Zwar erfüllen alle 40 Badestrände an der belgischen Küste die EU-Mindestvorgaben, aber nur sechs von ihnen – 15 Prozent – auch die Leitwerte.

 

Quelle und weitere Infos bei focus.de

 

0 Kommentare

Malta: Ein intelligenter Urlaub und ein Goldschatz

Wer sich als Erwachsener für Sprachferien auf der kleinen Mittelmeerinsel entscheidet, verbessert sein Englisch in Windeseile und fühlt sich urplötzlich um Jahre jünger. Beides soll ja kein Nachteil sein.

Ein Geräusch aus dem Nebenzimmer holt mich nachts jäh aus dem Schlaf. „What’s that?“, ist mein erster Gedanke. Wie bitte? Habe ich nun tatsächlich auf Englisch gedacht? Das ist ja sensationell: Nun bin ich gerade mal zwei Tage auf Malta, um mein Englisch zu polieren, und schon werkelt mein 

Gehirn in der für mich ungewohnten Sprache. Mehr noch: Mir wird bewusst, dass ich soeben auch auf Englisch geträumt habe. Ich kann mich zwar nicht mehr an den Inhalt erinnern, aber es war ein Traum in englischer Sprache – ohne Untertitel!

 

Ray, mein Sprachlehrer, staunt. Normalerweise beginnen Studenten frühestens nach einer Woche englisch zu denken, von englischen Träumen hat er noch nie gehört. Doch schon geht er über zur Tagesordnung – immerhin bin ich auf Malta, um in einem Crashkurs mein verrostetes Englisch aufzupolieren: Grammar, Business English, Presentation, Emphasis, Prepositions und conversation stehen am Stundenplan.

 

Meine Schulzeit ist mehr als 20 Jahre her, Schulbank drücken, Lehrer lauschen, konzentriert aufpassen und mitarbeiten: All das ist für mich sehr weit weg. Und nun bin ich auf Malta – vorgestern war erster Schultag. Schultüte gab’s keine. Dafür bin ich wohl schon zu alt,  das machte mir auch meine schulische Umgebung klar, ein Haufen gackernder, flott gestylter Backfische. Seriöser wirkende, aber ebenfalls sehr junge Herrschaften outeten sich als Lehrkräfte. Vor mir pflanzte sich ein groß gewachsener, junger Mann auf: „Hi, I am Ray, your teacher!“ Na bestens – ich fühlte mich wie die Oma auf einer Teenie-Party!


Tun oder machen – do or make?

 

Doch Ray erweist sich als Goldschatz: Das junge Bürscherl, gebürtiger Australier, hat eine erstaunliche Vergangenheit hinter sich – er war Geschäftsführer der größten Supermarktkette Maltas, unterrichtete Marketing und Management und jetzt am liebsten Business English one to one. Und so startet er gleich mit Lektion eins, der richtigen Verwendung von „make“ und „do“, laut Ray ein Quell häufiger Fehler.

 

Nach kurzer Erklärung – „You do an activity, but you make a product“ – und einigen Beispielen legt er ein Arbeitsblatt vor und lässt mich allein werken. Mir raucht der Kopf: To do or to make a deal? To do or to make a discovery? 40 Begriffe zum Zuordnen – aber null Ahnung! Nach nur 40 Minuten bin ich beinahe am Ende meiner Kraft. Nach dem heftigen Auftakt geht Ray in lockeren Plauderton über,  ohne es aber an Inhalten mangeln zu lassen. Wir wandern in unterhaltsamer Konversation gewissenhaft durch meine Fehlersammlung. Das ist kein hochnotpeinlicher Schulunterricht mit erhobenem Zeigefinger, sondern einfach nett und kurzweilig. Ich bin völlig überrascht, als es schon Mittag ist und ich ins Malta-Besichtigungsprogramm entlassen werde. Natürlich entscheide ich mich für die englischsprachigen Sightseeing-Touren – nur so erzielt man den größtmöglichen Lernfortschritt: völlig in die fremde Sprache eintauchen und die eigene für eine Weile möglichst vergessen.

 

Warum zieht es immer mehr erwachsene Englisch-Sprachschüler gerade nach Malta, einer Insel, die zwar 150 Jahre englische Kronkolonie war, deren Bevölkerung aber Malti spricht, ein bellendes Kauderwelsch aus Italienisch und Arabisch mit zahlreichen englischen und französischen Lehnwörtern? Kinder auf Malta wachsen zweisprachig auf – die Malteser sprechen daher zwar ein perfektes, aber doch etwas eigenwillig gefärbtes Englisch. Gerade dieser etwas harte Dialekt wird von Sprachschülern jedoch sehr gut verstanden. 41 Sprachschulen gibt es auf der Insel, alle mit völlig unterschiedlicher Atmosphäre: von Cluburlaub-Feeling mit Open- Air-Unterricht am Pool bis hin zu purem Business-Touch. Sprachlehrer auf Malta sind hoch qualifiziert, der Staat überwacht die Schulen, vergibt die Lizenzen und achtet streng auf Qualität.

 

Doch die Sonneninsel hat noch weitere Vorteile: Das Klima ist rund ums Jahr mild, warm und trocken. Den Hochsommer sollten erwachsene Sprachschüler allerdings meiden: Dann ist es brütend heiß und die kleine Insel quillt wegen Scharen lernfreudiger Kids aus den Fugen. Weiters sind, gerade in Zeiten eines extrem billigen britischen Pfunds, die Preise sehr günstig. Und last but not least bietet Malta tolle Freizeitmöglichkeiten: baden fast rund ums Jahr, ein spannendes Nachtleben, vor allem im Raum Sliema und St. Julian’s, sowie kurze Wege – wo auch immer man zum Sightseeing hin möchte. Malta und das noch kleinere Nachbareiland Gozo warten mit überraschend vielfältigen Reizen auf – allesamt willkommene Zutaten für einen gelungenen Sprachurlaub.

Quelle: von Claudia Jörg-Brosche (Die Presse) Link

 

0 Kommentare

Spannende Events 2009 in Malta

Das Jahr 2009 startete bereits ereignisreich in Malta! Mit dem Karneval, dem Marathon, der großen Disney Show in Ta'Qali und vielem mehr. Und so geht es in diesem Jahr auch weiter. Nicht nur das Wetter, das ohnehin Malta so attraktiv macht, sondern auch die vielen zusätzlichen Events die über das ganze Jahr verteilt sind und sich ideal mit einer Sprachreise verbinden lassen macht Malta zu einem Top Ziel für Sprachreisen! Ein Event steht auch immer für Kommunikation und die erfolgt mit den Mitstudenten in Englisch also ein idealer Ort um Englisch praktisch anzuwenden und es zu verbessern.

 

Hier einige Events auf einem Blick:

 

- Über 100 Village Festas über das ganze Jahr verteilt

Juni:
- THE POWERBOAT P1 World Championchips (05.06. - 07.06.)
- MOBY live in concert (28.06.2009)

Juli:
- MTV Isle of MTV Music Event. Im letzten Jahr mit Enrique Iglesias, Lady Gaga, The Kooks, One Republic and NERD (03.07. - 08.07.)
- International Jazz Festival (16.07. - 18.07.)
- Michael Bolton & Joseph Calleja (19.07. - 20.07.)

August:
- Creamfields Malta 2009 Festival www.creammalta.com (15.08.)

September:
- Qormi Wein Festival (04.09. - 05.09)
- International Airshow (27.09 - 28.09)

Oktober:
- Notte Bianca in Valleta (03.10. - 04.10.)
- Middlesea Segelregatta (Oktober)

Viele Veranstaltungen wie MTV Isle of MTV oder die International Airshow sind kostenlos!

Noch mehr Veranstaltungen finden Sie auch unter www.visitmalta.com/events?l=5.

 

0 Kommentare

10 Dinge die man kostenlos in Malta ...

…. machen kann und auch tun sollte.


1. Die Sonne genießen!

Einfach mal die Seele baumeln lassen und sich mit einem Buch an die Kueste setzen und die Sonne auf sich wirken lassen.

 

2. Besuchen Sie die Parks in Valletta und Attard

Durch die wunderschönen Parks Barracca Garden und Upper Barracca Garden in Valletta schlendern und die Aussicht auf den Hafen genießen.  Sehr schön ist auch der öffentliche Park des Präsidenten in Attard.

 

3. An den Strand

Alle Strände auf Malta sin kostenlos. Fahren Sie zum Paradise Bay oder nach Gozo zum Xlendi Bay! Ein herrlicher Tag an den herrlichsten Stränden Maltas!

 

4. In den Gassen von Valletta

Schlendern Sie durch die engen Gassen von Valletta und genießen Sie die atemberaubende Architektur. Valletta wurde zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

 

5. Party for free

In Paceville spielt sich die Party im Sommer auch draußen ab.  Mit Freunden in den Trubel abtauchen und einfach mitfeieren!

 

6. Besuchen Sie ein Festa

Fast das ganze Jahr über gibt es in igrendeinem kleinen Städtchen ein Festa wo getanzt, getrunken und immer ein richtiges Feuerwerk gezündet wird.

Der Karneval in Nadur (Gozo) und Valletta ist ein Topereignis jedes Jahr im Februar! Ziehen sie mit dem Umzug durch die Stadt un feiern Sie ausgelassen.

 

8. Die alte Hauptstadt Mdina

Eine atemberaubende Kulisse bietet sich Ihnen wenn Sie Rabat bzw. Mdina die alte Hauptstadt Malta besuchen! Sie treten hinter die Stadtmauern und fühlen sich ein paar Jahrhunderte versetzt. Einfach Toll!

 

9. Die Kirchen Maltas

Alle Kirchen sind kostenlos und ohne Eintritt zu bewundern. In Valletta sind wohl die meisten Kirchen konzentriert, einen  Wegweiser gibt es in jedem Tourist Office.

 

10. Das Fireworks Festival

Jährlich im April findet ein atemberaubendes Feuerwerk zu Ehren des Beitritts zur EU in Valletta statt.

0 Kommentare

vivardo Sprachreisen wächst

vivardo Sprachreisen hat seit der Gründung im Jahr 2006 ein erfolgreiches Jahr 2008 abgeschlossen. Die Buchungszahlen stiegen um 88% gegenüber dem Jahr 2007 und bis heute wurden weitere Websites eröffnet. Neben dem Hauptportal vivardo Sprachreisen, wurde die auf den Vertrieb der Sprachschule global village English Centre Malta fokussierte Website global village English Centre Malta eröffnet. Außerdem wurde der Blog Sprachreisen Malta gelauncht, der rund um das Thema Sprachreisen, Sprachschulen im Kontext Malta Informationen bietet und zur Diskussion einlädt.

Das Hauptportal http://www.vivardo-Sprachreisen.de bietet mittlerweile zwei Sprachschulen in St. Pauls Bay und Gzira/St. Julians in Deutschland, Österreich http://www.vivardo-Sprachreisen.at und der Schweiz http://www.vivardo-Sprachreisen.ch an. Nachdem im Jahr 2008 weitere Sprachschulen getestet und auch im Hintergrund testweise bereits vermarktet wurden, wurde entschieden in diesem Jahr drei weitere Sprachschulen in das Portfolio aufzunehmen! Erstmals wird auch eine Sprachschule in Gozo mit in das Programm genommen. Ein weiterer Exklusivvermarktungsvertrag mit der Sprachschule "The Chamber College" konnte unterzeichnet werden.

 

In dem vergangenenen Jahr wurde auch ein Umzug von Bad Oldesloe nach Hamburg vollzogen, um von der bessern Lage in der Medienstadt Hamburg zu profitieren. In Malta wurde ein Office in Xemxija eröffnet sodass vivardo Sprachreisen nun noch stärker auch vor Ort in Malta die Kunden betreuen kann.

 

vivardo Sprachreisen geht davon aus das die Weltwirtschfatskrise den Markt für Sprachreisen in 2009 nicht so hart trifft, denn gerade in schlechteren Zeiten kommt es darauf an sich als Arbeitnehmer fortzubilden um seinen Arbeitsplatz zu sichern. Somit hat vivardo Sprachreisen entsprechenden Business Packages geschnürt und beweist sich ja ohnehin seit Jahren im Bereich der Weiterbildung mittels Bildungsurlaub.

 

0 Kommentare

Air Malta sehr beliebt

In einer Leser-Umfrage durchgeführt durch das Reiseportal von T-Online, ist die einzige maltesische Fluggeslellschaft Air Malta auf Platz 6 auf einer Liste der beliebtesten Airlines gelandet! Dieses Ergebnis legen die mehr als 11.000 Airline-Bewertungen auf t-online.de nahe. In den Top Ten landen deutsche Airlines nur auf den hinteren Plätzen.

 

Bei den Airline-Bewertungen von t-online.de können Leser ein ungeschöntes und persönliches Bild von ihren Flugerfahrungen preis geben. Bewertet wird immer nur ein einzelner Flug. Der Leser konnte Schulnoten für die Kategorien Sitzkomfort, Service, Speisen und Getränke, Unterhaltung und (gefühlte) Sicherheit vergeben. Ein Kommentarfeld lässt Raum für Bemerkungen. Die Bewertungen werden redaktionell überprüft und dann freigeschaltet. Dennoch sind die Bewertungen natürlich stark von subjektiven Eindrücken geprägt, so dass aussagekräftige Durchschnittsnoten für eine Airline erst eine bestimmte Anzahl Bewertungen voraus setzen. Bislang wurden mehr als 11.000 Bewertungen abgegeben.

 

Billigflieger werden viel genutzt, aber nicht immer gut bewertet. Mindestens 400 Flüge bewerteten unsere Leser jeweils bei den offenbar häufig genutzten Billigfliegern Condor, Tuifly, Ryanair, LTU und Germanwings. Für einen Einzug in die Top Ten reichte es aber mit Gesamtnoten zwischen 2,5 und 3,0 für keine der Gesellschaften.

 

Obwohl die recht kleine Air Malta von deutschen Flughäfen fast nur den Flughafen Luqa auf Malta anfliegt, schafft sie es auf Platz sechs der Liste: Gesamtnote 2,1 bei 55 Leser-Bewertungen.

Die Flotte von Air Malta besteht derzeit aus 12 Flugzeugen: 7 Airbus A320 und 5 Airbus A319. Und besitzt  somit eine der jüngsten Flotten Europas. Air Malta wurde am 21. März 1973 durch einen Beschluß des maltesischen Repräsentantenhauses gegründet. Der Flugbetrieb wurde am 1. April 1974 zunächst mit zwei von Pakistan International Airlines (PIA) im Wet-Leasing gemieteten Boeing 720BS aufgenommen, mit Linienflügen nach London, Birmingham, Manchester, Rom, Frankfurt, Paris und Tripolis. Heute werden etwa 50 Ziele in Europa, Nordafrika und im östlichen Mittelmeerraum angeflogen.


Im Juni 2002 gründeten Air Malta und die Lufthansa Technik AG ein Joint Venture, in dessen Umsetzung die Lufthansa Technik Malta seit Januar 2003 C-Checks an der gesamten Boeing 737- und Airbus A320-Flotte für die Deutsche Lufthansa, Air Malta und andere Gesellschaften durchführt.

 

Air Malta

 

0 Kommentare

global village English Centre Preise 2009

Soeben hat die beliebte Sprachschule global village English Centre ansässig in St. Pauls Bay (Malta) das neue Programm und die Preise für die Saison 2009 vorgestellt.

 

Die Preise bei den Sprachkursen haben sich gar nicht verändert, Preiserhöhungen so um die 1-3 % gab es bei den Unterkünften. So kostet z.B. die Unterkunft in einer Gastfamilie im Einzelzimmer mit Halbpension in der neuen Saison 190,- Euro Pro Person und Woche. Das ist eine Preiserhöhung von 10 Euro, die aber denke ich zu verschmerzen ist.

Im Programm bleiben die bewährten Kurse für Erwachsene, neu sind Teen Explorer Kurse die das Lernen einzigartig machen sollen. Der Lehrer absolviert die Unterrichtsstunde nicht mehr im Klassenzimmer sondern nimmt die Schüler mit zu interessanten Orten wie z.B. der alten Hauptstadt Mdina, oder in einen Supermarkt und lehrt sozusagen direkt am lebenden Objekt Vokabeln, Grammatik und Umgangsformen.

 

Die beliebte Sprachschule wurde in diesem Jahr bereits von diversen Bundesländern für Bildungsurlaub anerkannt. Es ist der General English Kurs mit 30 Unterrichtstunden in Schleswig-Holstein,Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Hessen, Rheinalnd Pfalz und Bremen (un Mache) anerkannt. Eine Genehmigung ist nicht möglich in Sachsen, Bayern und Nordrhein-Westfalen da diese Länder generell Bildungsurlaub nicht im Ausland bzw. teilw. gar nicht anerkennen.  Wer sich für einen Bildungsulraub, die Möglichkeiten interessiert und sich informieren möchte kann das beivivardo Sprachreisen tun, denn wir unterstützen bei der Organisation sodass Sie buchen und dann alle Unterlagen zur Vorlage bei Ihrem Arbeitegber erhalten.

Ich denke die Sprachschule ist weiterhin bei den moderaten Preisen, der tollen Ausstattung und Lage aber natürlich auch wegen des sehr guten qualifizietren Unterrichts in 2009 zu empfehlen. Daumen hoch!

 

global village English Centre Malta

0 Kommentare

Auslandsstudium auf Malta

Jährlich etwa 135.000 Deutsche buchen eine Sprachreise, um ihr Englisch zu verbessern. Die meisten zieht es nach England, Irland aber auch auf die Mittelmeerinsel Malta.  Aber auch mehr und mehr Studierende haben ein wachsendes Fernweh und es zieht sie für ein Auslandsstudium an eine ausländische Universität und somit auch nach Malta.

 

Denn auch auf Malta gibt es die Möglichkeit ein Auslandsstudium zu absolvieren. Die Insel die mit mediterranem Klima und Lebensstil lockt bietet eine moderne Universität und das allgegenwärtige Englisch als zweite Amtssprache. Studiert wird generell ausschließlich in Englisch. Ein Beweis für die fortschrittliche Uni ist zum Beispiel die COMA - Computerlinguistik Malta

Ca. 7,5 % der etwa 10.000 Studierenden kommen in Malta aus dem Ausland. Für Studenten aus dem EU ausland ist das Studieren kostenlos. 

 

Das etwas andere Studieren und das Leben neben dem Studieren ist in einem tollen Bericht im Spiegel beschrieben. Das feuchtheiße Malta bitete neben dem langen Sommer mit langen Nächten eine moderne Clubszene, tolle Kaffees, Shoppingareas, viel Kultur und ein relativ günstigen Lebensstil. Man sollte so mit ca. 700 Euro Lebenshaltungskosten pro Monat kalkulieren.

Das International Office der Universität Malta unterstützt Euch mit vielen Infos bei der Planung aber auch das Deutsche Studentenwerk hat einige weitere hilfreiche Infos.

 

Interessante Möglichkeiten und Hilfe bietet auch das ERASMUS Programm (European Region Action Scheme for the Mobility ofUniversity Students). Es ist ein Europäisches Programm zur Förderung von internationalem Austausch und Förderung der Zusammenarbeit der Hochschulen. Ein interessanten Bericht mit Erfahrungsberichten findet man im Online Spiegel.

 

Universität Malta:

Adresse: University of Malta Msida MSD 2080 Malta Tel: +356 21 333903-6

http://www.um.edu.mt

Fakultäten: Architektur, Bauingenieurwesen, Kunst, Zahnmedizin, Wirtschaftswissenschaften, Erziehungswissenschaft, Ingenieurswissenschaft, Kommunikationstechnologie, Rechtswissenschaft, Medizin, Naturwissenschaften, Theologie.

 

0 Kommentare

Die Küche Maltas - Backwaren

Malta hat entgegen vieler Meinungen eine ganz eigene traditionelle Küche.  Leider halten die Malteser mit Ihren Köstlichkeiten ziemlich hinter den Berg. Insbesondere in den Urlaubsgebieten findet man überwiegend nur Pizza, Burger und Pommes. Ich möchte es nicht auf die vielen Engländer schieben die scheinbar diese Küche vorziehen, jedoch habe ich das Gefühl das genau für diese Zielgruppe die Maltesische Küche in den Urlaubsgebieten weichen musste. In dieser Serie über die Küche Maltas werden wir ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern und Ihnen die Geheimtipps verraten die oft nur wenige Meter von den Haupt-Touristen Routen liegen aber dafür ein einmaliges kulinarisches Erlebnis bieten.

 

Pastizzi - müssen Sie probieren

In jeder Ecke gibt es auf Malta sog. Pastizzerien die kleine Blätterteigschiffchen mit Erbsenmus oder Ricottakäse verkaufen. Um die kleinen unscheinbaren Läden zu finden muss man schon genau hin schauen.  Die nur auf Malta erhältliche Köstlichkeit ist für wenige Cent (ca. 22 Cent) zu haben.

 

Sehr lecker sind die Pastizzi von Maxim´s. Maxim´s ist eine Kette und man findet die kleinen Läden über die ganze Insel verteilt. Aber z.b. in St. Pauls Bay nicht am Square oder an der Promenade sonder an der Hauptstraße neben der HSBC Filiale. Viele Malteser schwören auf die Pastizzi in Rabat in der Bar Christal Palace, nach einer lange Nacht trifft man sich dort um mit ein paar Pastizzi die Nacht revue passieren zu lassen.

Die Pastizzi in den Cafes unterscheiden sich ein wenig und sind nicht die klassischen Pastizzi die ich beschreiben, auch lecker aber besser sind die noch heißen Pastizzi aus den Pastizzerien.

 

Und hier zum Nachkochen:
Pastizzi - Rezept für ca. 6 Pers.

Hierzu brauchen Sie: 3 Pakete Blätterteig aus der Kühlung im Supermarkt; 2 Töpfe Ricotta-Käse (gibt's in der Kühlung in größeren Supermärkten, es handelt sich hierbei um einen italienischen Weich-/ Streichkäse), 2 Eier, Salz, Pfeffer, Milch in einer Schüssel vermengt man mit einer Gabel den Käse mit den 2 Eiern und schmeckt das ganze mit Salz und Pfeffer ab. Die in der Zwischenzeit aufgetauten Blätterteigscheiben schneiden Sie in gut 10x10 cm grosse Stücke; in die Mitte kommt ein wenig Käse, dann wird das ganze zugeklappt (die Kanten gut verschliessen / umklappen damit der Käse nicht rausläuft). Dann wird das ganze mit Milch bestrichen; nach einer knappen halben Stunde bei 200 ° C im Backofen sind die Pastizzi fertig - heiss servieren! Tip: Alternativ kann man statt des Käses auch pürierte Erbsen nehmen.

 

Zu Ostern gibt es Figola

Für jedes Familienmitglied wird zu Ostern eine Figola Figur, das kann ein Hase, Boot oder was auch immer sein, gebacken. Sehr lecker und eine nette Geste.

Zutaten:
400 g Mehl, 400 g Zucker,400 g Butter,3 Eier,1 Zitrone, Schale davon, Saft davon,Milch,1 Prs. Trockenhefe,Vanilleessenz,

Füllung: 400 g Mandeln, gehackt,200 g Zucker,Mandelessenz,Wasser

Zubereitung:
Den Zucker in Wasser kochen und die Vanilleessenz hinzufügen. Wenn die Mischung dickflüssig wird, die Hitze reduzieren, die Mandeln zugeben und gut rühren. Für den Teig das Mehl und die Butter gut miteinander verkneten. Die Eier in einer Schüssel mit dem Handmixer schaumig schlagen, den Zucker dazugeben und so lange rühren, bis die Mischung hellgelb wird. Mit dem Mehlteig mischen, etwas Milch unterrühren. Anschliessend den Teig in etwa 1 cm Höhe ausrollen und mit einer Form 4 gleiche Figuren ausstechen. 2 der 4 Teigfiguren mit der Füllung bestreichen und die je dazu passende zweite Figur darauf legen. Die Teigränder mit etwas Wasser bestreichen, unter Andrücken des Teiges verschliessen und im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze backen, bis die Figolla leicht bräunlich sind. Nach Belieben dekorieren und ein Schokoladenei auf das Gebäck legen.


Und wenn Sie jetzt eigene tolle Ideen haben dannversuchen sie sich doch. Es gibt vom Fremdenverkehrsamt Malta einen tollen Kochwettbewerb bei dem Sie gewinnen können! Viel Glück!

 

Oder wenn Sie jetzt die Köstlichkeiten einmal direkt vor Ort probieren möchten dann verbinden Sie das doch mit einer Sprachreise.

Pastizzi eine Spezailität auf Malta

0 Kommentare

Sprachkentnisse werden immer wichtiger

Eines steht außer Frage: Fremdsprachenkenntnisse nehmen in der heutigen, schnelllebigen und international vernetzten Wirtschaftswelt ständig an Bedeutung zu. Dies bekommen auch langjährige Mitarbeiter, international agierender Firmen zu spüren, welche eigentlich früher nicht mit diesem Problem konfrontiert waren. So ist es nicht mehr selten, dass nicht mehr nur Schüler beziehungsweise Studenten eine Fremdsprache erlernen wollen, sondern auch Berufstätige einen Sprachkurs zu absolvieren haben, um den neuen Anforderungen ihres Berufes gewachsen zu sein.

 

Die häufigste Antwort vieler Firmen ist nun, diejenige Mitarbeiterin beziehungsweise denjenigen Mitarbeiter für einen Sprachkurs bei einem der zahlreichen Institute – welche Sprachkurse anbieten – anzumelden. Selten wird dabei an eine doch sehr attraktive Alternative dazu – nämlich eine Sprachreise ins Ausland – gedacht. Dies ist nicht wirklich verständlich, da fast jeder Jugendliche, der eine Fremdsprache erlernen möchte, mindestens einmal, sei es während seiner Schulzeit oder im Rahmen des Studiums, an einer Sprachreise teilnimmt und im Ausland einen Sprachkurs absolviert – und dies meist mit sehr positiven Auswirkungen.

 

Viele werden jetzt sagen: aber Sprachreisen sind ja doch eigentlich für Jugendliche gedacht und auf diese zugeschnitten, und deshalb bevorzuge ich einen Sprachkurs im Inland, doch diese Aussage ist so nicht mehr ganz richtig, denn die Anzahl der verschiedenen Angebote für Sprachreisen, sind in den letzten Jahren erfreulicherweise sehr gestiegen und so ist mittlerweile wirklich für jeden das Richtige dabei – ganz egal um welche Berufsgruppe beziehungsweise Altersschicht es sich handelt. Die Vorteile einer Sprachreise, in Kombination mit einem Sprachkurs im Ausland liegen auf der Hand. Durch eine Sprachreise – und sei diese auch eher kurz – wird der oder die Lernende viel mehr und effektiver mit der Fremdsprache konfrontiert. Folglich ist das Ergebnis einer Sprachreise, verglichen mit einem reinen Sprachkurs über denselben Zeitraum, ein weitaus zufriedenstellenderes. Weiters sollte man auch nicht die positiven Nebeneffekte, wie zum Beispiel ein neues Land kennen zu lernen, neue internationale Kontakte knüpfen zu können oder einfach ein wenig Abstand vom alltäglichen Berufsleben zu bekommen, nicht außer Acht lassen.

 

0 Kommentare

Ich bin dann mal weg … (3. Teil - Irgendwann muss man wieder zurück)

Im ersten Teil “Ich bin dann mal weg … (1. Teil - Vorbereitung)” haben wir berichtet was ein Sabbatical überhaupt bedeutet, im zweiten Teil “Ich bin dann mal weg … (2. Teil - Vor Ort)” ging es um das Zurechtfinden vor Ort.

Nun geht es darum zurückzukommen und dies entsprechend gut vorzubereiten.

 

Zurückkommen

Das Zurückkommen fängt eigentlich schon beim Ankommen an denn man muss sich überlegen wie man zur Heimat Kontakt halten möchte. Denn ohne Kontakt wird ansonsten die ein oder andere Beziehung flöten gehen, sich die Dinge evtl. negativ verändern. Im Zeitalter des Internets ist das gar kein Problem. Kontakt halten per Telefon kann man z. B. mit Skype, es gibt die Möglichkeit mittels eines schnurlosem Telefon von Skype und einem Flatrate Paket für um die 4 Euro per Flatrate deutsche Festnetz Anschlüsse anrufen zu können. Da kann man viel von der schönen Zeit auf M
alta berichten und die Qualität ist mittlerweile auch sehr gut.

 

Ist man mit dem Auto unterwegs sollte man die Fähre nach Sizilien auf jedenfall im Vorwege buchen! Denn Autoplätze sind durchaus rar! Planen Sie ein entsprechendes Reisebudget ein. Mit dem Flugzeug muss man je nach Gepäck für den Flug ohne Sondergepäck ca. 300 Euro einplanen, für eine Rückreise mit Auto werden es dann schon (Maut IT und AT ca. 100 Euro, Fähre ca. 300 Euro, Sprit ca. 150-200 Euro + evtl. eine Übernachtung) so um die 600 Euro sein. Allerdings werden es mit dem Flugzeug und Sondergepäck schnell noch mehr! Die Autobahn in Italien über Rom ist nicht zu empfehlen sondern die Tour entlang der Adria Küste. Aufgrund der Berge ist die Autobahn über Rom extrem Serpentinen artig. Infos für die Routenplanung gibt es beim ADAC.

 

Man sollte sich auch im Vorwege genau Überlegen wie die Rückreise aussieht bzw. das Zurückkommen. Hat man erst einmal eine Bleibe? Wie bekommt man die Dinge, die denn jetzt vielleicht viel mehr sind als die die man mitgenommen hat, wieder mit nach Hause. Man sollte sich darauf vorbereiten das sich Dinge im Beruf oder auch im sonstigen Umfeld verändert haben.  Aber hält man Kontakt sollte man auf die Dinge die denn dann da kommen vorbereitet sein.

 

Planen Sie Zeit zum "akklimatisieren" ein, denn denken Sie nicht das das "wieder ankommen" ohne Probleme von statten geht! nehmen Sie sich Zeit!

 

Erfahrungsberichte

Täglicher Foto Blog über Malta in Englisch

Einige interessante Berichte aus der ganzen Welt: Paula und ChristianDU - Dauern unterwegs

 

Alle Angaben haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Wir bitten Sie sich auf jedenfall noch einmal vorab selbst bei den jeweiligen Stellen zu informieren.

 

Xemxija bay bei Nacht

0 Kommentare

Ich bin dann mal weg ... (2. Teil - Vor Ort)

Im ersten Teil "Ich bin dann mal weg … (1. Teil - Vorbereitung)" haben wir berichtet was ein Sabbatical überhaupt bedeutet und das Malta ein idealer Ort ist das Sabbatical in einem mediterranen Umfeld mit der Englischen Sprache zu verbringen. Insbesondere aber beschäftigte sich der Artikel mit dem Thema der Vorbereitung eines Sabbaticals. Nun geht es darum sich auch Vor Ort zu recht zu finden und einzuleben!

 

Vor Ort

Die Menschen in Malta sind sehr gastfreundlich und Ausländern insbesondere Europäer werden als Gewinn betrachtet. Dies spürt man dann auch wenn man in Malta ankommt.

Eine Wohnung vor Ort zu finden ist sehr kurzfristig ohne Probleme möglich. Malta hat zwischen 30 und 40% Leerstand. Die Wohnungen werden in der Regel möbliert vermietet. Wobei möbliert bedeutet das wirklich alles was man so für einen Haushalt benötigt, wie z.B. Waschmaschine, Besteck, Töpfe etc., enthalten ist. Am Besten man schaut in die Tageszeitungen oder wendet sich an eine der drei großen Maklerbüros Frank SaltSarah Grech oder Dhalia, wobei die Makler 50% der Miete plus 18% Mwst. als Gebühr vom Mieter einmalig erheben, die andere Hälfte wird vom Vermieter getragen.


Einen Job zu finden sollte auch recht einfach sein, ob zur Aushilfe oder Fest in einem äquivalenten Bereich wie in der Heimat, hat man ausreichende Englischkentnisse ist auch das möglich. In nur sehr wenigen Jobs wird auch Maltesisch verlangt. Zum Finden kann man sich an die Maltesische Arbeitsagentur wenden oder an verschiedene private Recruitment Agenturen wie Reedjobs oder Pentasia. Händeringend werden derzeit Arbeitskräfte im E-Commerce im Bereich Pokern gesucht denn Malta ist einer der Hauptstandorte für Wettanbieter aber auch der Tourismus benötigt jederzeit auch deutschsprachige Arbeitskräfte.

 

Wenn Wohnung und das Auskommen, vielleicht muss ja uch gar nicht arbeiten sondern hat gespart, gesichert sind, geht es darum sich einzuleben und das tut man am Besten in dem man sich ins Getümmel stürzt. Es gibt im Sommer fast jedes Wochenende Feste in den Städten und Dörfern, schöne Strände, tolle Kulurelle Sehenwürdigkeiten aber auch ejede Menge moderne Events die man nutzen kann um Kontakte zu knöpfen. Man muss sich natürlich an die vielen neuen Dinge wie den Linksverkehr, die neue Mentalität (komme ich heute nicht komme ich eben Morgen), das wirklich heiße Wetter im Sommer, die Überflutungen der Straßen bei Regen (Achtung in Birkrikara da kann es echt gefährlich werden) und vieles mehr gewöhnen. Aber das ist es ja was man in der Regel sucht wenn man ein Sabbatical wagt.

 

Die meisten Fragen und Anwtorten zu dem neuen anderen Alltag auf Malta finden Sie beantwortet in diesem Blog. Eine Seite möchte ich dennoch empfehlen, sie ist zwar kommerziell somit muss man manchmal bei den Informationen ein wenig aufpassen, es ist Imalta. Dort finden Sie Antworten, Hinweise und Kontakte zu so ziemlich allen Dingen die Sich für Sie auf Malta auftun werden. Und wenn mann denn mal Zahnschmerzen hat und zu einen deutschen Zahanrzt gehen will, auch die Adresse finden Sie dort.

Teil 3. Irgendwann muss man wieder zurück folgt in Kürze

 

Erfahrungsberitche

Täglicher Foto Blog über Malta in Englisch

Einige interessante Berichte aus der ganzen Welt: Paula und ChristianDU - Dauern unterwegs

Alle Angaben haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Wir bitten Sie sich auf jedenfall noch eimal vorab selbst bei den jeweiligen Stellen zu infomrieren.

 

0 Kommentare

The Chamber College in Gzira

Das Chamber College ist eine junge dynamische Sprachschule, die 2005 gegründet wurde. Die Sprachschule liegt in Gzira wenige Gehminuten von dem Ort St. Julians entfernt. Die Sprachschule ist sehr zentral gelegen, die 
Haltestationen der öffentlichen Verkehrsmittel sind nur einen Katzensprung entfernt. Die Hauptstadt Maltas, Valetta, ist in nur cirka 15 Minuten mit dem Bus zu erreichen und innerhalb weniger Minuten zu Fuss erreichen Sie das Meer.

 

St. Julians ist bekannt durch seine Party-Area Paceville in der man ausgelassen in Pubs, Bars und Diskotheken bis in den frühen Morgen feiern kann. Die Sprachschule legt aber natürlich den Fokus auf den Unterricht und zeichnet sich durch einen sehr professionellen Umgang mit den Studenten und einem internationalen und jungem Publikum aus. Die Schule liegt direkt neben der Universität von Malta.

 

The Chamber College stellt Leseräume, Internetbereich, einen Gamesroom und eine Terrasse mit Cafeteria zur Verfügung auch zur freien Nutzung außerhalb des Unterrichts. Die Appartements der Schule zeichnen sich ganz besonders durch die schöne Lage und das schöne Ambiente aus. Es gibt eine Pool zur freien Verfügung, ein Restaurant und dies alles nicht weit entfernt von der Sprachschule.

 

Die Sprachschule selbst ist in einem zweckmäßig eingerichteten Gebäude mit 27 bestens ausgestatteten, klimatisierten Klassenräumen untergebracht. In Ergänzung dazu gibt es Multimedia Computer mit kostenlosem Internetzugang und einem günstigen VoIP Telefon. Außerdem eine „Chilling Zone“ mit einem Cafe, einer Lounge und einer großen Leinwand.

 

Buchbar bei vivardo Sprachreisen.

 

1 Kommentare

Ich bin dann mal weg ... (1. Teil - Vorbereitung)

Mit dem gleichnamigen Bestseller nahm sich Harpe Kerkeling seine ganz persönliche Auszeit und absolvierte den Jakobsweg. Die Auszeit, das Sabbatical, das Auslandssemester oder der Auslandsaufenthalt und es gibt noch viele weitere Bezeichnungen. Wie immer man es auch nennen mag, mann kann sagen letztendlich soll eine gute, lehrreiche, interessante, vielleicht auch enstpannende und besinnliche Zeit herauskommen.

Ist man dazu interessiert an der Englischen Sprache in einem mediterranen Umfeld mit viel viel Sonne dann ist Malta so ziemlich der einzige Ort auf der Welt der das bietet.

Vorab gilt es aber vieles zu klären und sich zu informieren denn man will ja auch wieder kommen - oder vielleicht auch nicht! ;-)

 

Vorbereitung

Vor der Vorbereitung steht die Vorbereitung, nämlich die das man überhaupt die Möglichkeit erhält ins Ausland zu gehen oder sich eine Auszeit zu nehmen. Aber auch ob man übehaupt bereit ist für einen Auslandsaufenthalt, dass erfahren Sie bei diesem Test.

Ist man sich sicher, man möchte den nächsten Schritt machen und mit dem Arbeitgeber sprechen sollte man sich vorab auf jedenfall Gedanken machen. Es gibt gute Ratgeber im Netz um eine Auszeit dem Arbeitgeber auch schmackhaft zu machen oder aber auch um gezielt einen Auslandsaufenthalt bzw. Karriere im Ausland mit dem Arbeitgeber zu kombinieren.

Die Möglichkeit als Student ein Auslandssemester anzutreten sind bekannt und werden bereits fleißig genutzt. Auch Malta hat eine Universität die Gast-Studenten die Möglichkeit eines Auslandssemesters bietet.  Denn warum muss es denn gleich Australien sein wenn ich auch in 2 Flugstunden ebenfalls in der Sonne Englisch büffeln kann. Die jeweilige Anmeldefristen findet man direkt auf der Homepage der Uni.

 

Auch wenn Malta seit 2004 zur EU gehört und man somit das Recht der freien Wohnsitzwahl innerhalb er EU in Anspuch nehmen kann, so gibt es doch noch einige Besonderheiten und Dinge im Vorwege zu klären.

Generell kann man hier die offiziellen Beratungsstellen, die von der Bundesregierung zugelassen sein müßen, in Anspruch nehmen. Gute Erfahrung haben wir mit dem Raphales-Werkgemacht, das Raphales-Werk ist eine kirchliche Organsiation die bereits seit mehr als hundert Jahren Auswanderwillige berät. Ich kann Ihnen nur raten diese Beratung in Anspruch zu nemhem. Denn Fragen wie ...

  • Steuern

Malta hat mit Deutschland ein Doppelbestzeurungsbakommen, was zusammengefasst nichts anderes bedeutet als das man nur einmal Steuern bezahlt. Nämlich in dem Land in dem man sich mehr als 180 Tage aufhält.

  • Rentenansprüche

Je nach Situation erwirbt man dort Rentenansprüche wo man in die Rentenkasse einzahlt.

  • Notwendige Dokumente

Z.B. eine grüne Versicherungskarte für das Auto.

  • Gültigkeit von Versicherungen im Ausland

Als Faustregel gilt, dass man auf jeden Fall die Versicherung informieren muß, diese meist auf ein deutsches Konto besteht und außerdem nicht länger als 1 Jahr die Versicherung aufrecht erhalten bleibt.

  • Meldepflicht

In Malta muß man sich bei der jeweiligen Polizeidienststelle melden.

  • Mitnahme eines Autos

Ist nur für 6 Monate erlaubt ansonsten gibt es saftige Strafen bzw. muss das Auto steuerlich eingeführt werden. Derzeit arbeitet Malta an der Gleichstellung der Mitnahme des Autos innerhalb der EU. Doch maltesische Behördenmühlen mahlen langsam und vielleicht auch noch ein Tick langsamer.

... und vieles mehr sollten geklärt sein! Scheuen Sie sich nicht die geringe Umkostenpauschale zu investieren ansonsten kann es böse Überraschungen geben die den Aufenthalt schnell zu einem Horrortrip werden lassen können.

Es gibt natürlich auch noch vieles zu Hause zu klären wie z.B. wo kann ich meine Möbel einlagern, wohin mit dem Haustier etc.. Auch hier kann das Raphaels-Werk helfen aber auch Blogs von Sabbatical Erfahrenen sollte man durchstöbern. Man kann dort die ein oder andere gute Idee finden. Es gibt auch diverse Literatur, wobei wir aber denken dass man alle notwendigen Informationen im Netz finden kann.

 

Und wenn es denn dann bald los geht kann man vielleicht noch eine Checklisten gebrauchen, bei http://www.reise-checkliste.eu/ gibts eine Menge abzuhaken.

 

Teil 2. Vor Ort folgt in Kürze

 

Erfahrungsberiche

Auszeit auf Malta

Einige interessante Berichte von der ganzen Welt: Christianin LoppianoDaniel on Tour

Alle Angaben haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Wir bitten Sie sich auf jedenfall noch eimal vorab selbst bei den jeweiligen Stellen zu infomrieren.

 

0 Kommentare

Malta, wo “Allah” auch “God” heißt

Malta der kleine Inselstaat der 2004 der Europäischen Union beitrat und 2008 den Euro eingeführt hat, bietet keine kilometerlangen Sandstrände und Wald und grün findet mach auch eher vergebens auf der Insel. Die  Inseln Malta und Gozo und die fast unbewohnte Insel Comino bilden den letzten Europäischen Zipfel im Mittelmeer südlich von Sizilien kurz vor Afrika. Aus diesem Grund gaben sich in den letzten Jahrhunderten Eroberer die Klinke in die Hand und somit kann die Insel eine atemberaubende Geschichte vorweisen. Ale letztes gaben sich die Engländer für über 150 Jahre die Ehre, die von 1800 bis 1964 die Insel als Kolonie besetzten. Nach aufzehrenden Bombardements der Deutschen im zweiten Weltkrieg verlieh der englische König der maltesischen Bevölkerung 1942 das Georgs-Kreuz, welches noch heute auf der maltesischen Flagge zu sehen ist.

 

Schaut man sich weiter auf den Inseln um findet man weitere beeindruckende Spuren der Vergangenheit. Von den Phöniziern über die Römer bis zu den Engländern haben alle ihre Spuren hinterlassen. Darüber hinaus besitzt Malta mehr als ein Dutzend frühgeschichtlicher Megalithtempel. Attraktionen sind die von den Johanitern gebaute Festungsstadt Valletta - eine der schönsten Gesamtstadtanlagen des Mittelmeerraumes - sowie die "stille Stadt" Mdina, die majestätisch auf einem Felsplateau thront.

 

Trotz der langen Zugehörigkeit zum britischen Weltreich, das auch das Englische auf Malta einführte, haben die Malteser ihre eigene Sprache bewahrt. Das strengkatholische Volk, das seine tiefe Religiosität beeindruckend mit über 350 Kirchen darstellt, spricht maltesisch und Englisch. Dadurch spricht man in der Kirche von Gott in maltesisch von „Allah“ und in Englisch von „God“.

„Malti“ ist neben Englisch die Amtssprache. Maltesisch zählt zu den semitischen Sprachen und hat sich aus einem arabischen Dialekt entwickelt. Aber auch größere Wortschatzanteile aus dem Italienischen sowie geringere aus der spanischen, französischen und englischen Sprache finden sich im Maltesischen wieder. Als einzige semitische Sprache verwendet das Maltesische lateinische Schriftzeichen (ausgenommen das Y und C) erweitert um die vier Sonderzeichen ċ, ġ, ħ und ż.


Aufgrund der langen britischen Kolonialzeit beherrschen aber fast alle Malteser auch die Englische Sprache, die als zweite Amtssprache in Malta und wegen der seltenen Übersetzungen von Büchern und Filmen ins Maltesische stetig an Bedeutung gegenüber dem Maltesischen zunimmt. Dies zeigt auch der stetig steigende Sprachreisen Tourismus denn viele Lernwillige haben erkannt das ein Bildungsurlaub, der bei www.vivardo-sprachreisen.de gebucht werden kann, durchaus mit Sonne, Kultur, Spaß und vielem mehr auf Malta zu verbinden ist.

 

0 Kommentare

Malta – kannte ich vorher gar nicht!

"Ich habe mich sehr spontan für einen Bildungsurlaub entschieden um meine Englischkenntnisse aufzufrischen.

Da ich keine Lust auf das englische Wetter im Februar hatte, schien Malta eine sehr gute alternative zu sein  um das nützliche mit dem Angenehmern zu verbinden.
Bis zu meinem Sprachurlaub kannte ich Malta nur von der Karte, hatte daher keine Vorstellung wie es sein würde.

Bevor ich meine Sprachreise über vivardo Sprachreisen gebucht habe hatte ich etliche Anbieter angeklickt, das Preis-Leistungs Verhältnis sowie der persönliche Kontakt hat mich dann überzeugt.

Der Aufenthalt in der Sprachscule Global Village in St. Pauls Bay hat meine Erwartungen wirklich übertroffen und das soweit, dass ich mich schon auf ein nächstes Mal freue.

Auf diesem Wege ein Dankeschön an die Organisation.

S.Capa, 36 Jahre

 

0 Kommentare

Toefl, ESOL Cambridge, Toeic oder Ielts – Welchen Sprachtest braucht man?

Toefl, ESOL Cambridge, Toeic, Ielts - welchen Sprachtest brauche ich wo und wie ist das mit Sprachtests für den Beruf, das Auslandsstudium oder andere Auslandsaufenthalte? Wo kann ich mich vorbereiten? Wo kann ich den Test ablegen? Im folgenden Text erhalten Sie Informationen rund um das Thema Sprachtests.

 

Toefl steht für "Test of English as a Foreign Language", ESOL für English for Speakers other Languages, Toeic für "Test of English for International Communication" und Ielts für "International English Language Testing System”.

 

Die meisten amerikanischen und kanadischen Hochschulen verlangen, dass man den Toefl-Test gemacht hat - aber auch Ielts werde oft ebenfalls akzeptiert. Manchmal wird auch das ESOL Cambridge Certificate verlangt, der ESOL Cambridge Test ist ohnehin nicht zu unterschätzen.
Generell kann man aber sagen das man mit dem Toefl und dem Ielts also in der Regel am besten fährt. Sie sind international anerkannt und das ist entscheidend.

 

Jährlich legen über 2 Millionen Kandidaten in 130 Ländern den ESOL Cambridge Test ab. Die Cambridge ESOL Prüfungen sind weltweit bekannt und werden von Bildungseinrichtungen und von Firmen als Nachweis qualifizierter Sprachkenntnisse anerkannt. Es gibt verschiedene Varianten des Tests und es Bedarf einer genauen Prüfung was das Ziele Sie damit verfolgen.

Der TOEFL ist ein Test, in dem die Kenntnis der englischen Sprache von Nicht-Muttersprachlern überprüft wird. Er ist in die Abschnitte

 

1. Verständnis geschriebener Sprache
2. Verständnis gesprochener Sprache
3. Sprechen
4. Selbständiges Schreiben

 

gegliedert. Er wird im Multiple-Choice-System abgegeben. Ein Zertifikat hat eine Gültigkeit von bis zu zwei Jahren nach dem Testtermin.
Die meisten ausländischen Arbeitgeber verlangen keine Qualifikation. Sie hören sich die Sprachkenntnisse eines Bewerbers lieber direkt in einem Bewerbungsgespräch an und erhalten auch aus den englischen Bewerbungsunterlagen einen Eindruck, wie gut jemand Englisch spricht.

 

Man sollte sich aber unbedingt auf die Tests ausreichend vorbereiten. Vorbereitungskurse werden von Anbietern in Deutschland angeboten, zahlreiche Möglichkeiten bieten sich aber auch im Englischsprachigen Ausland. In Europa sind die bekanntesten Möglichkeiten für einen Sprachreise mit der Teilnahme an einem TOEFL oder ESOL Sprachtest England und Malta. Zahlreiche Sprachschulen in England und Malta haben sich mit speziellen Vorbereitungskursen hierfür spezialisiert.

 

0 Kommentare

Sprachreise nach Malta war super

Hi,

nach dem doch eher negativen Feedback auf meinen ersten Bericht jetzt eine überarbeitete Version. Bitte um Nachsicht wenn er auch noch nicht perfekt is, bin für Anregungen immer offfen. Habe im Übrigen schone eine neue Kategorie für meinen Bericht beantragt.
Ich habe also letztes Jahr eine Sprachreise nach Malta für 3 Wochen gebucht. Wußte nicht genau was auf mich zukommt aber alles war wirklich top!

Erst einmal wurde ich super gecoacht von meinem Internet Reisebüro http://www.vivardo-sprachreisen.de. Die haben mir alles erklärt und standen mir bei meinen Fragen immer zur Verfügung. Sogar Bildunsurlaub habe ich bekommen! :-)

Dann in Malta angekommen habe ich gleich ein Mädel aus Kanada kennengelernt, ich dachte zuerst warum will jemand aus Kanada Englisch lernen. Wie ich aber herausfand gab es einige Französisch Kanadier die sich Malta aufgrund der Kultur und zum Englisch lernen ausgesucht hatten.

Ich war in St. Pauls Bay in der Sprachschule Global Village. Echt super! Das ist eine Schule die nicht so riesig kommerziell ist, sondern sich um jeden noch kümmert. Die waren echt nett! Ich habe viele Leute kennengelernt und auch mein Englisch verbessert. Das Englisch sprechen ausserhalb der Schule hat ne Menge gebracht. Und Malta ist wirklich eine interessante Insel mit einer Menge Nightlife! Wirklich überraschend. Fahrt mal nach Paceville.
Alles in Allem kann ich es wirklich nur Empfehlen. Also wenn ihr Lust habt. http://www.vivardo-sprachreisen.de. Die haben mich super betreut!

Da ich nun eine Freundin auf Malta habe war ich seit dem schon das fünfte mal in Malta und möchte noch einmal grundsätzliches ergänzen:
Positiv:
- Nette Menschen. Die Malteser sind ein lautes aber herzliches Völkchen. Sie sind sehr stolz auf ihre Maltesische Sprache, jeder kann aber auch Englisch sprechen.
- Die Landschaft ist wirklich atemberaubend. Das Meer, die Berge und das Mediterrane sind wirklich sehenswert. Tipp. Ein Abstecher auf die Nachbarinsel Gozo!
- Abends einen maltesischen Wein geniessen ist genau das richtige. Gibts übrigens nur auf Malta - Wein wird nicht exportiert!

Negativ
- Hotels entsprechen meist nicht den bekannten Urlbaubs-Standards. Englisches Frühstück Tag ein Tag aus können einem dann schon auf die Nerven gehen.
- Englische Urlauber treiben sich überwiegend auf der Insel herum. Die sind schon speziell manchmal! Ich find die allerdings persönlich ganz nett.
- Von Juli bis Spetmber ist meiner Meinung nach zu Heiß. nachts gehen die Temperaturen selten unter 22 Grad und das bei einer hohen Luftfeuchtigkeit!

Gruß
Stefan

Pro: Organisation, Sprachschule, Menschen, Malta
Kontra: Juli bis September sehr heiß, Sandstrände nur per Bus zu erreichen

 

0 Kommentare

Reisebericht Englisch Lernen auf Malta

Es macht Spaß, unter südlicher Sonne die englische Sprache besonders effektiv zu lernen, bzw. seine Sprachkenntnisse zu vertiefen. Am schönsten ist es im Mai. Dann ist es noch nicht zu heiß und trotzdem herrscht bereits Badewetter.

 

Die Reise nach Malta wurde von vivardo Sprachreisen toll organisiert. Es passte einfach alles von der völlig unkomplizierten Buchung, der Auswahl einer wirklich tollen Gastfamilie bis hin zu einer super Sprachschule.

 

Bereits bei dem Anflug auf Malta haben wir einen herrlichen Blick über die Städte und die zerklüftete Küste mit schroffen Felsformationen und idyllischen Buchten genießen können. Kaum zu glauben, wie kurzweilig so ein Sprachurlaub sein kann, wenn er perfekt organisiert ist. Das sonnige, milde Klima tut natürlich sein übriges und die Sprachschule in St. Pauls Bay lag in sehr kurzer Entfernung zu unserer Gastfamilie.

 

Kostenloses Internet, Leseräume mit tagesaktuellen Zeitungen und eine gemütliche Cafeteria unterstützten während der Pausen das Lernen auf sehr angenehme Art und Weise. Und das Mitarbeiterteam organisierten interessante Ausflüge auf der Insel und zu vielen attraktiven Veranstaltungen. Es war eine Super Reise mit dem angenehmen "Nebeneffekt", die Sprachkenntnisse deutlich zu verbessern.

0 Kommentare

Sprachurlaub im Haus des Lehrers

Der Sinn und Zweck eines Sprachunterrichtes als Kursus liegt darin, in möglichst komprimierter und konzentrierter Form den Lehrstoff vermittelt zu bekommen. Am besten ist das dann möglich, wenn sich der Sprachlehrer auf seinen Sprachschüler konzentrieren kann. Das bietet ein Sprachurlaub im Haus des Lehrers. Der Aufenthalt im Haus des Lehrers sowie der dazu gehörige Alltag werden mit einem ganz individuellen Sprachunterricht verknüpft. Zu jedem Schüler gehört ein Lehrer, beziehungsweise umgekehrt.


Ein solcher Sprachurlaub beinhaltet die ganztägige Rundumbetreuung. Der Sprachschüler wohnt im Haus seines Lehrers; die Unterbringung erfolgt in einem modernen sowie zweckmäßig eingerichteten Einzelzimmer. Die verfügbare Zeit wird höchst effektiv genutzt. Der Unterrichtsraum ist eine Etage tiefer, und im Bedarfsfalle kann kurzfristig die eine oder andere Lektion zusätzlich angesetzt, oder auch ausgelassen werden. Der Unterricht lässt sich ganz individuell strukturieren und dem Wissensstand sowie dem Lerntempo anpassen.



Die Niveaustufen reichen von der Elementarstufe bis hin zum Leistungsstand für Fortgeschrittene. Der Schwerpunkt kann bedarfsgerecht auf Lesen, Schreiben oder Sprechen gelegt werden. Unterrichtet wird in der Muttersprache von Muttersprachlern. Die Alltagssituationen mit Mahlzeiten, Ausflügen, Besuchen und Kontakten zu Einheimischen sorgen für eine vertraute Atmosphäre, in der immer in der Muttersprache kommuniziert wird. 


Der Sprachurlaub im Haus des Lehrers ist, je nach Kurslänge, ein richtig kompaktes Angebot. Der Lehrer verlangt seinem Schüler viel ab, und der umgekehrt auch seinem Gegenüber. Das Ergebnis zeigt sich dann nach dem Sprachkurs, wenn der Sprachschüler erstaunt darüber ist, was er an neuem Wissen buchstäblich mit nach Hause nimmt.


0 Kommentare

Kundenfeedback: Schüleraustausch

Blaue Lagune auf Comino
Blaue Lagune auf Comino

Mein Name ist Jannik und ich war für 3 Monate mit vivardo  Sprachreisen auf Malta, bei einer Gastfamilie. Die Aufnahme und Unterstützung war super! Zuerst war ich für 4 Wochen auf der Global Village Mlata Schule (GV Malta School), um mich auf das St. Martins College vorzubereiten. Durch den Unterricht auf der GV Malta School wurde mein Englisch in allen Kriterien verbessert. Zusätzlich hatte ich Privatunterricht bei meiner Gastmutter, dies gab mir noch mehr Sicherheit.

 

Das Essen war fantastisch und in meiner Freizeit konnte ich an den Strand gehen, die Städte besichtigen, mich mit meinen Freunden aus der Schule treffen und mit meiner Gastfamilie oder meinen Freunden die Fußball WM ansehen.

 

Nach der GV Malta school war ich für einen Term auf dem St. Martins College. Hier hatte ich Unterricht auf Englisch in allen Fächern und kam durch die Vorbereitung gut zurecht. Die Schule hatte nette und gute Schüler und Lehrer, ist dazu auch noch gut ausgestattet. Mein Englisch hat sich mündlich sowie schriftlich sehr stark verbessert.

 

Generell kann ich über Malta sagen, dass die Leute sehr freundlich sind, man viel erleben kann und das die Insel sehr historisch ist. Ich kann die Gadtfamilie die Schulen und Malta für jeden weiter empfehlen.

0 Kommentare

Kundenfeedback in Englisch

I was in Malta for 6 months. I went to the GV-Malta school and lived in a wonderful host family. I couldn't imagine to live in a better host family, they were so polite and full of humor! It was a really strange feeling for the first two weeks but then I realized how great it is.

 

The school was really nice as well. I thought it would be like the middle-school or high-school. But I had so much fun, the teachers and students were absolutely friendly. I started in the Pre-Intermediate level and I coudn't start a long conversation at the beginning. I finished the Upper-Intermediate level and I was really happy about my success!

 

In the afternoon or at the weekends I travelled around Malta with other students. I visited indescribable beautiful and interesting places. By the way, my favourite place is the Azure Window ( Dwejra) in Gozo. I just can recommend this fascinating journey. I am missing Malta and I will come back! 

 

Luca B. from HH

1 Kommentare

Auf zu neuen Ufern - Sprache lernen, Kultur erleben in Malta

Wunderschönes Valletta
Wunderschönes Valletta

Sprachreise ist nicht gleich Sprachreise. Das merkt man recht schnell, sobald man sich ins Internet begibt. Unzählige Anbieter versprechen in den verschiedensten Ländern Lernerfolge und Urlaubsspaß in Einem, Sprachverständnis und Kulturerfahrung in vollem Umfang.

 

Doch wer ist nun der richtige Partner? Bei wem finde ich alles, was meine perfekte Sprachreise ausmacht? vivardo Sprachreisen sticht schnell hervor, denn nicht nur hat sich dieser seit 2006 aktive Veranstalter auf die wunderschöne und aktuell sehr gefragte Insel Malta spezialisiert, er bietet auch zahlreiche Angebote, die sich ganz nach den Bedürfnissen der Kunden richten.

 

Ob das All-Inclusive-Paket oder die Alternative für den kleinen Geldbeutel - während sich die Sprachschüler auf das Lernen und die schöne Umgebung konzentrieren können, trumpft vivardo Sprachreise mit perfekter Organisation auf. Die individuelle Vorbereitung und Betreuung durch den Veranstalter verspricht dem Einzelnen größtmögliche Erfolge und spannende Erfahrungen. Dazu kommen geprüfte Sprachschulen und Unterkünfte, unter anderem in St. Paul´s Bay oder auf der Nachbarsinsel Gozo. 

 

Durch die perfekt strukturierte Kursinhalte und die Kombination aus Spaß und Bildung, fällt das Erlernen der Sprache leicht und man kann erzielte Erfolge praktisch, beispielsweise bei Ausflügen, anwenden. Ein Bildungsurlaub also, der auf die Anforderungen einer globalisierten Welt angepasst und fördernd für Geist, Seele und vor allem die Karriere ist. 

 

Sprachreisen nach Malta sind gefragt wie nie und mit einem qualifizierten Anbieter wie vivardo Sprachreisen sind Sie stets auf der sicheren Seite – also: Take it easy and enjoy!

 
0 Kommentare

Malta die Insel im Mittelmeer

Mdina
Mdina

In Südeuropa befindet sich der Inselstaat Malta. Der Archipel besteht aus drei größeren bewohnten Inseln und fünf unbewohnten, sehr kleinen Inseln. Zwei Amtssprachen gibt es auf Malta: Englisch und Maltesisch. Die Inseln sind touristisch hervorragend erschlossen und bieten sich für Sprachreisende auf der Suche nach einer Alternative zu Großbritannien an. Denn Malta ist vom europäischen Kontinent aus leicht zu erreichen.


Subtropisches Mittelmeerklima, abwechslungsreiche Küstenlinien, beeindruckende Natur

... Malta hat alles zu bieten, was man von einem Urlaubsparadies erwartet. Die Inseln sind sehr trocken, es fällt nicht viel Niederschlag, und die Bachbetten sind die meiste Zeit des Jahres ausgetrocknet. Malta ist felsiges Gebiet. Auf den Kalksteinfelsen hat sich dennoch eine überaus reiche, wenn auch stark spezialisierte Vegetation angesiedelt, und nicht zuletzt an den Küsten der Inseln bieten die Felsen atemberaubende Formationen. Malta gilt zwar eigentlich als artenarm im Tierreich, aber zu den auch in unseren Breiten bekannten Kaninchen, Singvögeln und Eidechsen gesellen sich exotische Tiere wie Mauergeckos, Langflügelfledermäuse und Chamäleons. Einige endemische Tierarten sind gefährdet, und es gibt Vogelschutzgebiete auf Malta.


Kultur und Sport

Wassersport bietet sich auf Malta an. Aber auch anderweitig haben die für Sprachreisen bekannten Inseln eine Menge zu bieten. Die überwiegend römisch-katholische Bevölkerung Maltas ist stolz auf die prachtvollen sakralen Architekturen der Inseln. Drei Anlagen (eine Stadt und zwei religiöse Bauten) sind sogar UNESCO-Welterbe. Jedes Jahr reisen etwa 70.000 Sprachlernende für Englischkurse nach Malta - die Inseln sind traumhaft. 40 % des maltesischen Bruttosozialprodukts wird vom Tourismus ausgemacht, und der Sprachtourismus ist staatlich gefördert und beaufsichtigt. Die wunderbar erhaltenen historischen Stätten und die beeindruckenden Felslandschaften ergänzen Sprachreisen sinnvoll.

0 Kommentare

Englisch - fit für das Arbeitsleben

Malta in Frühling
Malta in Frühling

Englisch, die Weltsprache Nr. 1, ist heute aus vielen Bereichen unseres Alltags nicht mehr wegzudenken. Im Arbeitsleben kommt dem Englischen eine ganz besondere Bedeutung zu. Sei es im Marketing, im Vertrieb, in der IT-Branche oder anderen Bereichen. Deutschlands Wirtschaft lebt hauptsächlich vom Export. Hier dominiert die englische Sprache. Wer sich ihrer fließend bedienen kann, hat auf jeden Fall die Trümpfe in der Hand. Das überzeugt den Arbeitgeber, der an Mitarbeitern interessiert ist, die international kommunizieren können. 

Wer sich weiterbilden möchte, dem stehen viele Möglichkeiten offen, diverse Englisch-Kurse zu belegen. Eine gute Option ist es, Englisch im Ausland zu lernen. Wie wäre es, wenn Sie sich auf einer Bildungsreise oder im Bildungsurlaub sprachliche Fertigkeiten aneigneten, um die man Sie zu Hause im Kollegenkreis beneiden wird? In Malta z.B. finden Sie dafür nahezu ideale Bedingungen. Auf Bildungsurlaub besteht für deutsche Bürger ein Rechtsanspruch. Arbeitnehmer bzw. Arbeitsnehmerinnen können gegenüber ihrem Arbeitgeber geltend machen, ihn oder sie von der Arbeit freizustellen, wenn dieser Urlaub der politischen Bildung oder der beruflichen Weiterbildung dient. Bis zu 5 Tagen sind in den meisten Bundesländern drin. Allerdings gilt es auf Länderebene bestimmte Regeln zu beachten. Aber oft lässt auch der Arbeitgeber mit sich reden. 

Malta, das kleinste Land der EU, bietet mit seinem sonnigen, warmen Klima ideale Voraussetzungen für ein positives, optimistisches Herangehen an diese Aufgabe. Eine großen Erfolg versprechende Methode ist es, direkt bei einem Lehrer untergebracht zu sein. Sie wohnen mit ihrem Sprachtrainer unter einem Dach und erleben mit ihm gemeinsam ihre eigenen sprachlichen Fortschritte nicht auf der Schulbank, sondern im ganz normalen Alltagsgeschehen. Besser kann man eine Sprache nicht durchdringen. Probieren Sie es! 

0 Kommentare

Kundenfeedback: 3-Monate Schüleraustausch

Ich habe letztes Jahr eine Sprachreise nach Malta für 3 Monate und wusste zugegebenermaßen nicht was auf mich zu kommen würde aber alles war toll!

 

Ich musste lange suchen um eine Alternative zu den üblichen Orten wie die USA, England, Australien und Kanada zu finden. Als ich dann vivardosprachreisen gefunden habe, habe ich mich gleich mit der Organisation in Verbindung gesetzt und habe gleich ausreichend Informationen bekommen und mir und meinen Eltern stand immer eine Ansprechperson zur Verfügung.

 

Ich habe in Qwara gewohnt, ein recht kleiner Ort, es war aber durch die Busverbindung nie ein Problem nach Valetta oder Sliema zukommen.

Um auf die Schule, St. Martin’s College, zu kommen musste ich eine Aufnahmeprüfung bestehen, die recht anspruchsvoll war. Wurde aber trotz mittelmäßiger Ergebnisse angenommen. ;-D


Die Schule selber besteht auf eine Schuluniform, die recht gewöhnungsbedürftig ist aber nach einer gewissen Zeit gewöhnt man sich daran. Woran ich mich nicht gewöhnen konnte war das Schmink- und Schmuckverbot. Ich war es einfach gewohnt aus der deutschen Schule zu tragen was ich wollte und mich auch seit einiger Zeit zu schminken. In der Schule selber wurde ich sehr herzlich aufgenommen. Die Lehrer hatten zwar relativ wenig Zeit für Austauschschüler, da die O-levels kurz bevorstanden.

 

Auch meine Gastfamilie war sehr nett und freundlich. Vor allem vermisse ich das gute Essen. Bei allen Problemen konnte ich mich bei ihnen melden. Wir sind die drei Monate gut miteinander ausgekommen.

 

Hier noch ein paar Ratschläge die ich vielleicht vorher noch gebraucht hätte:

 

1)      Wenn man mit dem Bus fahren möchte, egal wohin, sollte man früh fahren, vor allem im Sommer wenn noch viele Touristen da sind

2)      Guckt euch euer Geld, das ihr zurück bekommt, gut an. Zwar glaube ich nicht, dass das der Regelfall ist aber ich habe leider einen gefälschten 20€ Schein bekommen, was ich erst beim Taxifahrer gemerkt habe

3)      Wie auch in deutschen Diskos, passt auf eure Getränke auf, zumindest in Paceville. Ich selbst hatte zwar keine schlechten Erfahrungen, habe aber so manche Geschichten gehört.

 

Ich wünsche allen die sich für einen Aufenthalt auf Malta entscheiden viel Spaß den sie bestimmt haben werden!! :D

0 Kommentare

E-Learning mit vivardo Sprachreisen

vivardo Sprachreisen ist der richtige Ansprechpartner für Sprachurlaube und zeichnet sich durch ein vielfältiges und gut organisiertes Kurs- und Schulungsangebot aus. Darüber hinaus werden auch verschiedene E-Learning Kurse angeboten, bei denen das Englisch lernen von zuhause aus funktioniert. Sei es zum Auffrischen der Kenntnisse nach einer Sprachreise, zur Vorbereitung eines anstehenden Sprachurlaubes oder schlichtweg, um die neue Sprache möglichst bequem und einfach von zuhause aus zu erlernen, ohne einen großen Aufwand betreiben zu müssen, mit dem E-Learning Angebot von vivardo Sprachreisen ist dies problemlos möglich.

Das E-Learning erfolgt stets über Skype, so dass Sie also lediglich eine Internetverbindung benötigen. Über diese sind Sie mit Ihrem Lehrer verbunden, der als Muttersprachler über beste Englisch-Kenntnisse sowie langjährige Erfahrung im Englisch lernen von zuhause aus verfügt. Englisch mit Muttersprachler lernen – effektiver kann man eine neue Sprache kaum einüben. Sie profitieren von den garantiert fehlerfreien Kenntnissen und erlernen die richtige Aussprache von einem Könner seines Fachs. Durch die unmittelbare Kommunikation per Web Cam erlernen Sie die englische Sprache auf direktem Wege im Original, ohne dazu Sprachreisen oder weite Wege auf sich nehmen zu müssen. Ergänzt durch speziell vorbereitete Hausaufgaben und ausgewähltes Unterrichtsmaterial, wird das Lernen von Englisch mit Muttersprachler zudem noch effektiver. Zum Englisch lernen von zuhause aus bietet sich unser qualitätsbewusster Kurs, der stets von einem erprobten Lehrer mit TEFL-Lizenz (Teaching English Foreign Language) durchgeführt wird, ideal an.

0 Kommentare

Kundenfeedback: Bis zum nächsten Mal!

Die Zusammenarbeit mit dem Herrn Martin Janicki von "vivardo" war echt super. Auch die Schule (Global Village English Centre in St. Pauls Bay) die er mir empfohlen hat war ich vollends zufrieden. Die Lehrer waren super nett und haben uns die Möglichkeit gegeben viel zu sprechen um mehr Praxis im englischen zu erhalten. Auch das Land Malta ist toll. Ein herrliches Urlaubsziel die viel Sonne vertragen. Ich bin mit der Reise sehr zufrieden und wenn sich mir die Möglichkeit ergibt werde ich es wieder tun. Bis zum nächsten Mal.

 

M.B. männlich, Anfang 30. Sprachreise im August 2011

0 Kommentare

vivardo Sprachreisen jetzt auch für unterwegs

Modernes Lernen, Moderne Website

Das Angebot von vivardo Sprachreisen können Sie jetzt auch unterwegs mit Ihrem Handy betrachten.
Zeitgemäß und flexibel ist unser Service für Sie, wir organisieren Ihre Reise, Ihre Fortbildung, den Sprachurlaub Ihrer Kinder, Kurse oder Einzelunterricht, für jeden Geldbeutel und jedes Sprachniveau, unkompliziert und individuell angepasst auf Ihre Bedürfnisse.

So zeitgemäß und flexibel wie unsere Leistungen sollten auch unsere Website sein.
Daher haben wir alle Seiten unseres Internettauftritts auch für die Ansicht auf dem Handy, zum Beispiel dem IPad, dem IPhone und dem Smartphone, angepasst. Alle Seiten werden nun automatisch in der für Ihr Mobiltelefon optimierten Version angezeigt. Ganz so, wie wir Ihre Sprachreise individuell für Sie optimieren.
Sie geben einfach nur die gewohnte Adresse (zum Beispiel vivardo-sprachreisen.de) im Browser Ihres Telefons ein, wir leiten Sie automatisch weiter zu der für Sie passend gestalteten Version.

So können Sie jederzeit auch mobil ganz bequem auf unser Angebot unter all unseren Domains (vivardo.com, vivardo-sprachreisen.de, vivardo-sprachreisen.at, vivardo-sprachreisen.ch und vivardo-sprogrejser.dk) zugreifen. Wir sind für Sie da, wo immer Sie möchten stellen wir uns auf Sie ein.

Bleiben Sie in Bewegung, wir sind bei Ihnen.

Unser gesamtes Angebot ist
- jederzeit für Sie erreichbar,
- von jedem Ort,
- einfach und komfortabel!

0 Kommentare

Kundenfeedback: Sprachreise eine Woche Malta

Hallo Herr Janicki,


ich habe eine schöne Urlaubswoche auf Malta verbracht.


Vom ersten Moment an klappte alles reibungslos. Mehr noch: Die Begrüßung durch Sebastian war gleichermaßen professionell und herzlich. Diese erste Begegnung an einem Zielort ist sicher ziemlich wichtig für das Wohlbefinden eines Urlaubers. Sebastian war außerdem so freundlich, mir seine Visitenkarte zu geben. Sein Angebot, ihn rund um die Uhr anrufen zu können, wann immer ich etwas bräuchte, habe ich zwar nicht genutzt, aber es ist ein gutes Gefühl zwei lokale Kontakte bei sich zu haben; Ihre Karte hatte ich ja bereits.Übrigens habe ich ihm versprochen, Sie in meinem Feedback darum zu bitten, seine Telefonnummer in die Reise-Unterlagen der Kunden aufzunehmen, die von ihm abzuholen sind.


Was gibt es zum Hotel zu sagen? Die Lage könnte für meinen Geschmack nicht besser sein. Von meinem Zimmer 513 aus hatte ich einen wunderbaren Blick über die Bucht. Die Strandpromenade ist mit ihrer Geräuschkulisse weit genug entfernt, um nicht die Ruhe zu stören, aber nah genug, für einen Bummel. Der kleine Platz mit der vornehmen und liebevoll erhaltenen Kirche vermittelt einen gemütlichen kleinstädtischen Eindruck, wenn man aus dem Hotel tritt. Das Hotel selbst finde ich, nun, ich kenne mich mit typischen Touristen-Hotels im Mittelmeer-Raum nicht so gut aus. Aber ich habe jetzt eine leise Ahnung, warum Sie mir von einer Unterkunft mit weniger als vier Sternen abrieten. Es hat durchaus einen gewissen Charme, wenn alles ein wenig abgeblättert ist. Der Gestank, der mir schon bei dem ersten Betreten des Zimmers aus dem Badezimmer entgegen trat, ist schon nicht mehr so angenehm, aber wenn Nachts die Balkontür ein wenig geöffnet bleibt, geht es. Das Zimmer war sauber. Die eine oder andere kleine Nachlässigkeit ist für mich kein Problem, aber ich weiß sehr wohl, dass andere Reisende sich über jeden Anlass zu einer Reklamation freuen. Dass die Tischdecken im Frühstücksraum nur alle ich weiß nicht wie viele Tage gewechselt werden, deute ich als Tribut an den chronischen Wassermangel der Insel. Das Frühstücksbüffet ist langweilig und wenig nahrhaft. Hätte ich zwei Wochen gebucht, wäre ich ganz sicher in der zweiten Woche woanders zum Frühstück gegangen. Das Personal ist zurückhaltend, aber hilfsbereit. Es gibt sogar einen Mitarbeiter, der lächeln kann.


Die Schule hat mich angenehm überrascht. Der Einstufungstest hat eine perfekt zusammen passende Gruppe erbracht. Paul, der Lehrer, ist ambitioniert und ein echter Brite. Er ging auf jeden Schüler unserer kleinen Gruppe ein. Die Vormittage vergingen wie im Fluge. Auch die Administration der Schule ist eine Erwähnung wert. Professionell, nicht mehr Bürokratie, als nötig, und mit emsigen, in allen Fragen hilfsbereiten Mitarbeitern im Back-Office. Richtig beeindruckt hat mich die Hardware. Modernste Technik undaktuelle Schulbücher runden den Eindruck ab. Grosse Klasse.


Übrigens hatte ich schon am ersten Abend das Glück, die Pizzeria Damiano’s zu entdecken. Ganz genau so ein Restaurant habe ich für meine Abendessen gesucht. Bis auf den letzten Abend habe ich dort jeden Abend gegessen. Ich habe auf eine abwechslungsreiche Karte verzichtet, um in der familiären Atmosphäre den Tag ausklingen zu lassen.
Ich hatte eine Reise, die ihr Geld absolut wert ist. Nun liegt es bei mir, was ich mit den Erfahrungen und dem Erlernten anfange.


Ihnen wünsche Ich alles Gute für Sie persönlich und für Ihr Unternehmen Vivardo Sprachreisen.


Beste Grüsse aus XXX,

0 Kommentare

Sprachreise mit Isle of MTV Musikfestival und Snoop Dogg for free

Seit 2006 verlegt MTV sein Sitz einmal jährlich ins Mittelmeer: Auf der Insel Malta zelebriert der Sender mit den größten Stars der Welt eine Woche lang das Malta Music Festival. Nach den Black Eyed Peas, Lady Gaga und Gorillaz holt MTV in 2011 keinen Geringeren als Westcoast-Superstar Snoop Dogg in die Malta-Metropole Valetta. Im Vorort Floriana auf dem Il Foso-Platz wird Snoop dann am 30. Juni vor erwarteten 50.000 Besuchern seinen Auftritt performen. 


Und das Beste ist - das ganze Konzert ist völlig kostenlos.


Das Konzert ist der Höhepunkt verschiedener Veranstaltungen einer ganzen Festival Woche die täglich auf der Insel stattfinden.
De weiteren kommen ebenfalls völlig kostenlos das Far East Movement (Like a G6) und die Gruppe LMFAO (I'm in Miami Girl) nach Malta um die Insel zum Kochen zu bringen. Weitere Stars wurden bisher nicht verraten aber es ist zu erwarten das noch ein oder zwei weitere Superstars das Konzert unvergessen machen werden. In den letzten Jahren waren es um die bereits oben genannten  zu ergänzen zum Beispiel noch Akon, David Guetta, Kid Rock, Kelis, The Scissor Sisters, Maroon 5, The Chemical Brothers,N*E*R*D, Shaggy, Garbage, Jazzy Jeff, OneRepublic und Morcheeba.


Verbinden Sie eine Sprachreise nach Malta mit einem unvergessenen MTV the Isle Konzert!

0 Kommentare

Kundenfeedback: Privatunterricht

Wir waren auf Eigeninitiative nach Malta gekommen, um unserer Tochter, 8. Klasse Gymnasium die englische Sprache vor allem im täglichen Gebrauch näher bringen zu lassen. Wir hatten bei vivardo Sprachreisen Privatunterricht gebucht. Die Unterrichtszeiten wurden, was den Unterrichtsbeginn anbetrifft, sehr exakt eingehalten, sonst großzügig gehandhabt. Vom Unterricht selbst haben wir Eltern praktisch nichts mitbekommen, ausser durch die Gespräche mit der Lehrerin. Unsere Tochter war da wenig auskunftsbereit. Trotzdem habe wir den Eindruck, dass der Unterricht durchaus Spass gemacht hat, Unsere Tochter hat auch die Scheu, Englisch zu sprechen, zumindest am letzten Tag deutlich abgelegt. Vivardo Sprachreisen halte ich für ein engagiertes Unternehmen. Wir waren voll zufrieden.

 

Familie G. mit Privatunterricht für 11 Jährige Tochter

 

0 Kommentare

Malta derzeit in allen Nachrichtenkanälen

Paradise Bay
Paradise Bay

Malta ist derzeit in aller Munde, da es in unmittelbarer Nähe von Lybien und Nordafrika liegt und daher Anlaufstelle für alle Länder um deren Landsleute zu evakuieren darstellt. Malta ist aber natrücih auch das beliebte Ziel für Sprachreisen, noch dazu ist Malta in diesem Jahr wieder die "Isle of MTV " bzw. wird dieses Jahr das Event "MTV the Island 2011" stattfinden.


Doch die politisch unsichere Lage in Lybien bzw. Nordafika lässt mit Recht die Frage aufkommen, ob es Auswirkungen auf den Topurismus und  Sprachreisen geben wird. Die Antwort ist klar und eindeutig: Nein! Die maltesischen Inseln selbst sind politisch stabil, Malts ist Mitglied der EU und seit vielen Jahren ein beliebtes Ziel für Sprachreisen.


Neben der optimalen Betreuung durch erfahrene Lehrer kann die Insel südlich von Italien für die Studierenden alle Vorzüge ausspielen, die es zu bieten hat. Es ist mit dem Flugzeug in wenigen Stunden zu erreichen, es lädt mit tollen Stränden zum Baden ein, und auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Auch wenn es die Engländer nicht gerne hören: Hier gibt es steinerne Tempel, die älter sind als jene in Stonehenge und das Wetter ist soweiso besser. Auch Odysseus war schon hier, eine Grotte auf der Schwesterninsel Maltas Gozo zeugt davon. 


Und natürlich ist es für junge Leute möglich, hier - neben den Sprachreisen - auch so richtig Party zu machen. Denn nicht umsonst wurde die Insel zum "MTV the Island 2011" bzw. "Isle of MTV " gekürt. Diese Auszeichnung ist ein Zeichen dafür, wie sehr man es hier geschafft hat, ganz speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse junger Leute einzugehen. Der Erfolg spricht für sich, und jedes Jahr wird die Anzahl der Studierenden größer, die auf dieser traumhaften Insel die englische Sprache erlenen und ihre Freizeit entspannt verbringen möchten!

0 Kommentare

vivardo Sprachreisen blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück

Die Firma vivardo Sprachreisen blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurück. Der in Hamburg ansässige Veranstalter für Sprachreisen konnte einen Umsatzzuwachs von dreißig Prozent verbuchen. Geschäftsführer Martin Janicki: “Wir sind besonders stolz darauf, dass wir mit unserem Angebot der wirtschaftlichen Krise trotzen und neue Kunden gewinnen konnten.“

vivardo Sprachreisen hat sich auf englische Sprachreisen nach Malta spezialisiert. „85 Prozent unserer Kunden“, so Martin Janicki, „haben unsere Angebote mit sehr gut und gut bewertet“. Die Kombination von Inselurlaub für die ganze Familie mit einem individuellen Sprachkurs besetze eine der wenigen Lücken im Touristiksektor. Das vivardo Sprachreisen Package umfasst ein Rundum-Sorglos-Paket für Kurs und Urlaub. Dazu gehören neben den Lernmaterialien, Reiseführer und alle Unterlagen zur Sprachreise auch deutschsprachige Reiseleitung vor Ort. Die Sprachkurse finden in kleinen Lerngruppen statt. Alle Kursteilnhemer werden am Ende mit einem Zertifikat belohnt. Die direkte Einbindung der Kurse in den Urlaub, so Geschäftsführer Martin Janicki, ermutige die Teilnehmer, das Erlernte direkt im Alltag des Gastlandes anzuwenden.

Mit der Gründung einer Facebook-Seite im Jahr 2010 geht vivardo Sprachreisen neue Wege in der Kommunikation mit Kunden und Interessenten. Geschäftsführer Martin Janicki: „Unsere Videos und Fotoimpressionen von Malta machen Lust auf eine wunderbare Insel für die ganze Familie. Wer mag, kann sogar maltesische Rezepte nachkochen.“ Auf der Facebook-Seite berichten Kunden von ihren Sprachferien und geben Tipps für die Weiterentwicklung der Angebote. Martin Janicki: „Unsere Kunden sind unsere besten Kritiker. Das kommende Jahr wird für uns Ansporn sein, unseren Service weiter zu verbessern.“ Zusätzlich werde vivardo Sprachreisen das Portfolio erweitern.

 

vivardo Sprachreisen bietet Englisch Sprachreisen nach Malta an.
Die Erfahrung über Malta und die dadurch resultierende Fokussierung auf die Inseln Malta und Gozo läßt vivardo Sprachreisen zu einem der wenigen Spezialisten im Bereich Sprachreisen nach Malta werden.

Ganz individuelle und persönliche Beratung unter Berücksichtigung auch spezieller Wünsche und Anforderungen sind möglich. Über www.vivardo-Sprachreisen.de und das Telefon können Interessierte zur Sprachreise, dem Bildungsurlaub aber auch zum Langzeitaufenthalt (dem sog. Sabbatical) Beratung erfahren und letztendlich die gewünschte Sprachreise buchen.

0 Kommentare

Bildungsurlaub auf Malta

Bildungsurlaub auf Malta
Bildungsurlaub auf Malta

In einer globalisierten Welt gehört es bereits zum guten Ton, mindestens eine Sprache in Wort und Schrift souverän zu beherrschen. Um dies zu erreichen, gibt es wohl kaum eine optimalere Möglichkeit, als sich in einen Bildungsurlaub zu begeben. Sprachkurse in Malta ermöglichen Ihnen nicht nur das Erlernen oder Verbessern von sprachlichen Fähigkeiten, sondern bieten auch die Gelegenheit, den Bildungsurlaub mit einem Sprachkurs auf einer zauberhaften Insel zu verbringen.

Jenseits des Unterrichts von professionellem Lehrpersonal kann man die Annehmlichkeiten des einzigartigen Malta genießen, sich auch kulturell weiterbilden, schwimmen oder einfach nur entspannen. Ein Bildungsurlaub als Sprachreise ist somit weit mehr als ein regulärer Bildungsurlaub: In lockerer, entspannter Atmosphäre fernab vom Alltagsstress in der Heimat fällt es den Teilnehmern wesentlich leichter, die gewünschte Sprache zu erlernen. Die Zertifikate, die man bei einem Sprachreisen Bildungsurlaub erwerben kann, werten zudem Ihren Lebenslauf innerhalb einer Bewerbung stark auf.

Freiwilliges Engagement zeigt, dass man mittels eines Bildungsurlaub seine Qualifikation verbessert hat, um den Ansprüchen einer zunehmend international werdenden Welt gerecht zu werden. Neben den erstklassigen Sprachschulen bieten wir Ihnen innerhalb unseres Angebots eine perfekte Organisation und Betreuung, die den Aufenthalt während Ihres Bildungsurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen wird.

0 Kommentare

Ein Jahr raus aus der Mühle

Viele Firmen unterstützen gerade jetzt in der Krise, wenn Mitarbeiter sich eine Auszeit vom Job nehmen. Ein Überblick, was beim Sabbatical zu beachten ist.

 

Das Sabbatjahr, auch Schmittah ( שמיטה ) genannt, ist in der Tora (Bibel) ein Ruhejahr für das Ackerland. Nach 6 Jahren Bebauung wird das Land – in Analogie zum Sabbat als Ruhetag – ein Jahr brach liegen gelassen. Der Begriff wird im übertragenen Sinn für ein Sabbatical verwendet, ein Jahr der Teilzeitarbeit oder der Auszeit im Berufsleben.


Ausblick auf St. Pauls Bay - Seele baumeln lassen und Englisch lernen?In der Wirtschaft kann sich der Mitarbeiter durch Lohnverzicht und durch den Aufbau von Plusstunden, beispielsweise durch Überstunden, einen Freizeitanspruch aufbauen. Dieser Freizeitanspruch kann dann an einem Stück genommen werden. Während der gesamten Zeit bleibt dabei das Einkommen konstant. Neben dem Sabbatical besteht weiterhin der Anspruch auf bezahlten Urlaub. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Sabbattical.

 

In Deutschland besteht für Beamte die Möglichkeit, für die Dauer von zwei bis sechs Jahren für zwei Drittel bis sechs Siebtel des normalen Gehaltes zu arbeiten. Dafür kann man sich anschließend für ein Jahr völlig freistellen lassen und bekommt in diesem Jahr ebenfalls zwei Drittel bis sechs Siebtel der Dienstbezüge.

 

In Österreich gibt es für Beamte und Vertragsbedienstete die Möglichkeit, ein Freijahr zu nehmen, wenn keine dienstlichen Gründe dagegensprechen und wenn der Bedienstete bereits eine bestimmte Zeit im öffentlichen Dienst gearbeitet hat (z. B. fünf Jahre im Bundesdienst, sechs Jahre im Wiener Landesdienst). Die Rahmenzeit beträgt im Regelfall fünf Jahre (davon ein Freijahr), während derer der Mitarbeiter 80 Prozent des üblichen Monatsbezuges erhält. Auch kürzere Rahmenzeiten und Freizeiten können vereinbart werden (geregelt in § 20a des Vertragsbedienstetengesetzes bzw. § 78e des Beamten-Dienstrechtsgesetzes).Die Auszeit kann für Weiterbildungen, Umschulungen, Reisen oder Neuorientierung genutzt werden. Australier und Japaner nehmen sich diese Zeit, um auf Reisen nach Europa zu gehen oder sich in den USA weiterzubilden. In den USA stellen viele Männer und Frauen ihre Arbeitskraft sozialen Projekten zur Verfügung. Um dieses zu ermöglichen, müssen klare Regeln für das Ankündigen und Antreten eines Sabbatical existieren. Auch müssen klare Regeln getroffen werden, ob und wie Krankheitszeiten im Sabbatical angerechnet werden.Die Motivation und Kreativität kann durch dieses Modell gesteigert werden, auch wird einem Burn-Out vorgebeugt. Probleme kann die Organisation der Vertretung bereiten. Auch kann die Wiedereinarbeitung nach einem Sabbatical für den Arbeitnehmer problematisch werden.

 

Blick auf den Norden der Insel von Rabat aus ....In Dänemark etwa fördert der Staat Arbeitsunterbrechungen für Sabbatical-Zeiten finanziell. Für die Beschäftigten ist dadurch der Anreiz, ihre Erwerbstätigkeit zu unterbrechen, größer. Die freigewordenen Stellen werden im Idealfall von Langzeitarbeitslosen bis zur Rückkehr des Urlaubers ausgefüllt. Diesen wird so der berufliche Wiedereinstieg erleichtert. Auch die Niederlande und Finnland haben ähnliche Programme eingeführt. In Deutschland ist etwas derartiges jedoch noch nicht in den Arbeitsalltag integriert.Versicherungen: Klären Sie mit jedem Versicherungsträger individuell ab, was mit Ihren Sozialversicherungen (Rente-, Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Unfallversicherungen) während der Auszeit passiert.Hier gibt es keine Pauschallösungen, da Faktoren wiebezahlte/unbezahlte Auszeit,gesetzlich/privat versichert,Anzahl der Versicherungsjahreetc.eine Rolle spielen.

 

Checkliste “Vorbereitung Sabbatical”

Nutzen Sie diese Checkliste, um Ihr Sabbatical optimal vorzubereiten:

  • Aus welchem Grund möchten Sie eine Auszeit nehmen? Je klarer Sie sich über Ihre Beweggründe sind, desto besser können Sie argumentieren.
  • Rechnen Sie durch, wie Sie die Auszeit finanzieren können.
    • Können Sie vorarbeiten oder müssen Sie unbezahlten Urlaub nehmen?
    • Wie viel Geld brauchen Sie im Sabbatical?
    • Falls Sie auf große Reise gehen wollen, prüfen Sie, in wie weit Sie Ihre laufenden Kosten reduzieren können.
  • Für das Gespräch mit dem Chef:
    • Informieren Sie sich, wie Ihr Arbeitgeber mit Sabbatical-Anfragen umgeht.
    • Wählen Sie einen günstigen Zeitpunkt, um Ihren Chef anzusprechen.
    • Stellen Sie die Vorteile für das Unternehmen deutlich heraus.
    • Schlagen Sie einen Plan vor, wie Ihre Arbeit während Ihrer Abwesenheit aufgefangen werden kann.
  • Sprechen Sie mit allen Versicherungsträgern, was mit den Versicherungen während Ihrer Auszeit passiert und welchen zusätzlichen Versicherungsschutz Sie eventuell noch brauchen.
  • Überhäufen Sie Ihre Auszeit nicht mit Aktivitäten. Weniger ist mehr.
  • Bereiten Sie Ihre Rückkehr ins Unternehmen vor.

 

 

Quellen:http://www.ruhejahr.com/http://www.auszeitkultur.de/http://www.aussteigenaufzeit.de/http://www.ratgeber-aussteigen.de/

0 Kommentare

Bomberwrack vor Malta

Vergessen, aber nicht verschollen: Vor Malta liegt das Wrack eines britischen Bombers aus dem Zweiten Weltkrieg. Aus Tagebuchaufzeichnungen und bisher geheim gehaltenen Militärdokumenten rekonstruiert Marc Vorsatz die letzten Stunden der Bristol Blenheim - und taucht ab in mehr als 40 Meter Tiefe.

Tom Black schaut auf seine Karte: Vom Flughafen Malta-Luqa bis zur griechischen Insel Kefalonia sind es genau 592 Kilometer Luftlinie. Macht bei dem Wind gut anderthalb Stunden Flugzeit, kurz abladen, dann retour und ab in die Kantine. Ihm ist kalt, von Sizilien weht eine steife Brise herüber. Um 9 Uhr klettern er, Dennis J. Mortimer und Pilot Frank Jury in ihre nagelneue Propellermaschine. Schwer beladen schraubt sich die Bristol Blenheim in die Luft.

Doch es wird kein Mittagessen geben an diesem 13. Dezember 1941. Die Blenheim Nummer Z7858 hebt ab zu ihrem letzten Flug.

Owen Buhagiar schaut aufs offene Meer. Höher dürften die Wellen nicht sein, dann würde das Tauchen zu gefährlich werden. Von Sizilien weht eine frische Brise herüber. Der Skipper gibt Vollgas. Wir fliegen über die Wellen und brettern hart in die Täler.

Die Bristol Blenheim ist das erste Flugzeugwrack, zu dem ich hinabtauche, und eines der ganz wenigen gut erhaltenen weltweit. In den Kriegs- und Nachkriegswirren hatten die Malteser andere Sorgen als den abgestürzten Bomber. Sie vergaßen ihn schlichtweg. So schlief die Blenheim jahrzehntelang friedlich in einem Bett aus Sand in 41 Meter Tiefe weit draußen im Meer und war nicht einmal mit Echolot zu orten.

Wir haben zwar GPS, aber lediglich einen Versuch. Denn bei der Tiefe können wir genau acht kurze Minuten am Wrack bleiben, ansonsten steigt das Risiko für die Dekompressionskrankheit enorm. Wir, das ist die maltesische Tauchlehrerin Abigail Borg und ich, ausgebildeter Rettungstaucher mit Wrackerfahrung.

Nur noch 20 Minuten bis Kefalonia, das seit April 1941 von Mussolini besetzt ist. Die Anspannung steigt, können doch jetzt jederzeit die italienischen Macchi-Jagdflieger aufsteigen. Tom Black und seine Jungs fliegen in einer Staffel von sechs Blenheims. Jede hat 600 Kilogramm Bomben im Schacht. Ihr Kampfauftrag: Versenken der feindlichen Versorgungsschiffe "Capo Orso" und "Iseo" sowie der fünf Zerstörer im Hafen Argostoli.

An diesem Tag wird Italien auf Geheiß Berlins versuchen, insgesamt drei Konvois mit acht randvoll mit Benzinkanistern beladenen Frachtschiffen zum Deutschen Afrikakorps durchzubringen. Die explosive Fracht soll von 37 Kriegsschiffen und fünf U-Booten flankiert werden. Die Briten werden ihrerseits alles daran setzen, genau das zu verhindern. Sonst ist Afrika an Rommel verloren.

Die Boje ist gesetzt. Wir tarieren uns aus, kurzer Blickkontakt, alles in Ordnung. Längst hat uns die starke Meeresströmung abgetrieben, wir schwimmen mit der sperrigen Ausrüstung zur Boje zurück. Dort greifen wir das sichere Seil, das uns in die Tiefe führt. Ein letztes okay und los.

Feuerhagel über Kefalonia

Der Plan ist so einfach wie genial: Die sechs Bomber sollen einen Überraschungsangriff von Land her starten. Frank Jury holt jetzt alles aus seiner Flugmaschine, jagt mit über 400 Sachen knapp über der Straße hinunter zum Hafen.

Der Plan ist genial. Aber er funktioniert nicht. Die Italiener feuern aus allen Rohren, der Himmel brennt. Schwerer Flakbeschuss, wohin das Auge reicht. Die Blenheims klinken ihre Bomben aus. Doch vergebens: Viermal sieht Tom Black neben seiner gläsernen Flugzeugnase einen leuchtenden Feuerball, viermal fallen Blenheims wie Steine vom Himmel, viermal sterben Kameraden und Freunde. Dann schüttelt Blacks Mannschaft eine gewaltige Erschütterung durch. Treffer! Aber sie schmieren nicht ab. Noch nicht.

Der Druck nimmt zu, langsam wird es dunkler. Dennoch ist die Sicht gut und beträgt mehr als 20 Meter. Wir gleiten völlig bewegungslos am Seil in die Tiefe, das spart Kraft und Luft. Allmählich lässt die Strömung nach. Wir sehen kaum Fische, und die paar wenigen sind selten größer als meine Hand. Wie gespenstisch leer gefischt dieses Mittelmeer doch ist.

Wer Fische sehen will, sollte besser weiter weg fliegen. Wer Wracks sucht, muss nach Malta. Denn was in diesem Winzlingsarchipel herumliegt, ist einzigartig: mehrere Zerstörer, Fregatten, Torpedo-, Patrouillen- und die legendären deutschen Schnellboote, Frachter, Schlepper, Minenleger und Minenräumer, außerdem ein Tanker, eine Autofähre, ein Luxus-Passagierschiff aus "Titanic"-Zeiten, ein U-Boot und zwei Flugzeuge - eines davon ist die Blenheim unter uns. Immer wieder entdecken Taucher neue Wracks, meist Kriegsschiffe aus dem Zweiten Weltkrieg, oft noch scharf beladen. Ein Eldorado für Abenteurer und Wracktaucher.

Alle Taucher spähen nach der Crew

Die Uhr stottert, aber sie tickt weiter. Irgendwie schafft es der Bomber aufs offene Meer, raus aus diesem infernalischen Feuerhagel. Sergeant Jury zieht die Maschine hoch, doch sie gibt kaum noch Schub. Das linke Triebwerk hat es erwischt, der Propeller fehlt. Und noch sind es 580 Kilometer bis Malta.

Wir sind auf 20 Meter Tiefe. Schemenhaft zeichnet sich unter uns ein großes ebenmäßiges Rechteck ab. Das muss die Blenheim sein, das Meer kennt keinen Kubismus. Nur noch zehn Meter ist sie entfernt. Wir lösen uns vom Seil, ich erkenne Details. Fünf Meter. Die beiden bulligen Triebwerke hängen in den Tragflächen, dazwischen ist das offene Cockpit. Unwillkürlich suche ich nach dem Piloten. Später wird mir Abi erzählen, dass alle Taucher wie hypnotisiert nach der Crew spähen.

Gerade als die drei jungen Männer zu begreifen beginnen, dass sie noch am Leben sind, eröffnen drei Macchis das Feuer. Die beiden Blenheims können die Kurzstreckenjäger mit ihren Brownings in Schach halten, bis diese schließlich abdrehen müssen. Noch 200 Kilometer bis Malta.

Die Royal Air Force wird an diesem Vormittag insgesamt vier Angriffswellen gegen Argostoli fliegen, die allesamt ihr Ziel verfehlen werden. Am Nachmittag wird der italienische Versorgungskonvoi unbeschädigt in See stechen. Er wird Afrika nie erreichen.

Vor genau zwei Minuten war ich noch oben an der Boje in der Gegenwart. Ich tauche auf den Propeller zu und will seine Spitze berühren. Aber genau da sitzt ein kleiner bunter Fisch und macht keine Anstalten, das Feld zu räumen. Knallbunte Fische, die keinerlei Angst zeigen, sind oft giftig. Ich schwimme ein paar Scheinangriffe, bis der Winzling endlich gelangweilt davonsegelt. Die Berührung des Rotorblatts hat etwas fast Mystisches. Als ob ich durch die Zeit gleite, direkt in diesen Samstag hinein, elf Tage vor Weihnachten im Kriegsjahr 1941. Als die Zeit der Blenheim Z7858 abläuft und sich der mannsgroße Propeller ein letztes Mal dreht.

Reifen sitzt im Radkasten fest

Die Männer beten, wie sie noch nie gebetet haben. Sie sind auf alles gefasst und absprungbereit in ihren Fallschirmen. Dann endlich taucht Malta am Horizont auf. Sie haben es geschafft. Fast. Die Küstenlinie nimmt Kontur an, Rettung naht. Schon kann Tom Black das Flugfeld von Luqa erahnen. Gott ist auf ihrer Seite. Frank Jury setzt zum Landeanflug an.

Die drei Enden der Rotorblätter sind absolut symmetrisch verbogen. Also muss sich der Propeller beim Eintauchen ins Wasser noch gedreht haben. Was für enorme Kräfte da am Werk waren. Ich schwebe über die Backbord-Tragfläche. Hier und da fehlt die hauchdünne Aluminiumhaut, ich kann die Spanten darunter sehen. Über die Jahre haben Strömung und Erosion an dem Flugzeug genagt. Aber insgesamt ist die Blenheim in einem überraschend guten Zustand, nur die Heckflosse ist zertrümmert. Die Gummireifen sehen noch völlig intakt aus, und das nach 68 Jahren im Salzwasser. Aber einer sitzt schief im Radkasten. Warum im Radkasten?

Gefasst und wortlos zurren die Männer ihre Schwimmwesten fest. Das Fahrwerk klemmt, an Land wäre eine Bruchlandung Selbstmord. Auch im Wasser stehen i hre Chancen nicht viel besser, aber im Süden tanzt ein buntes Fischerboot auf den schwarzen Wellenbergen. Der Sergeant nimmt Kurs, geht runter und zieht in letzter Sekunde die fragile Nase hoch.

Dann geht alles rasend schnell: Das Heck schlägt auf und zerschellt. Trümmerteile fliegen durch die Luft. Dennis J. Mortimer wird samt Gefechtsturm über das Cockpit katapultiert. Der Propeller taucht ein, die Triebwerke auch. Wie eine Stahlkralle packt das Meer zu, das Leben von Frank Jury und Tom Black hängt an ledernen Sitzgurten.

Doch die Blenheim schwimmt - und die drei können sich ins Fischerboot retten. Dort nehmen Black, Jury und Mortimer Abschied von ihrem Bomber. Ein letzter Blick, die Blenheim sinkt.

Unsere Zeit ist um. Ein letzter Blick, wir tauchen auf.

Quelle: Spiegel.de http://www.spiegel.de/reise/europa/0,1518,694034,00.html#ref=nldt

 

0 Kommentare

Mit Air Malta nach Malta (Bewertung von dooyoo)

Vorteile: günstig

Nachteile: schlechtes deutsch

 

== Einleitung ==

Mein Flug nach Malta habe bei Air Malta ab Frankfurt am Main gebucht. Es handelte sich hierbei um einen Kooperationsflug mit der Lufthansa. Der Flug dauerte etwa 2,5 Stunden. Die Wahl fiel auf Air Malta, da es sich um einen recht günstigen Flug handelte. Zudem ist die Auswahl an Fluggesellschaften, die Malta ab Frankkfurt anfliegen sehr gering.

 

== Preis und Buchung ==

Die Buchung habe ich im Internet über eine Flugsuchmaschine vorgenommen. Ich konnte Hin- und Rückflug für insgesamt 275 Euro buchen. Damit handelt es sich um einen recht günsitgen Flug, wenn man bedenkr, dass ich in der Hauptferienzeit geflogen bin. Gut finde ich, dass man sich per Online Check in sehr leicht einloggen kann (24 Stunden vorher). Damit kann man sich schon zu Hause einen guten Sitzplatz reservieren.

 

== Meine persönlichen Erfahrungen ==

Am Frankfurter Flughafen gibt es 3 paggage Drop off Schalter von Air Malta. Diese waren sehr schnell gefunden. Da ich schon eingechelt habe ging alles sehr flott. Ich konnte 20 kg + 10 kg Handgepäck frei mitnehmen. Diese Limits sind vergleichbar mit den anderer Fluggesellschaften.

Der Service im Flugzeug war gut. Die Fllugbegleiter waren sehr nett, allerdings konnten sie kein deutsch. Wichtige Ansagen wurden auf deutsch abgespielt, aber der größte Teil wurde auf englisch und maltesisch vorgespielt. Ich denke dennoch, dass die Meisten, die nach Malta fliegen auch Englisch sprechen und verstehen können.

Ich bekam Rigatoni mit Fisch und Gemüse. Das Essen fand ich echt lecker im Vergleich zu Essen anderer Fluggesellschaften. Dazu wurde mit ein Stück verpackter Zitronenkuchen, ein verpacktes Brötchen und Butter serviert. Trinken konnte man Tee, Kaffe und ein Softdrink.

Während dem flug konnte ich die Route immer auf dem monitor verfolgen.

Start und Landung waren sehr angenehm.

 

== Mein Fazit ==

Ich bin sehr zufrieden mit Air Malta.

Quelle: http://www.dooyoo.de/fluglinien/air-malta/1404027/#rev

 

0 Kommentare

Pyjamapartys, Sonne und Englisch

Für Stefanie Wobel (21) aus Duisburg war nach dem Abi und vor dem Anglistik-Studium klar: "Ich will meine Englischkenntnisse verbessern.". Mit einer zweiwöchigen Sprachreise nach Malta verwirklichte sie ihren Traum.


Sprachkurse sind in Zeiten der Globalisierung und Internationalisierung sinnvoll - findet auch Sefanie Wobel.

 

„Ich wollte unbedingt meine Sprachkenntnisse verbessern, einige Zeit im Ausland verbringen“, erinnert sie sich an ihre Motivation. Doch ein Aufenthalt als Au-pair oder Freiwillige im Ausland kam für sie nicht in Frage. Zum bestandenen Abitur schenkten ihre Eltern ihr dann den Sprachaufenthalt. „Ich hab mich wahnsinnig gefreut.“

Malta liegt zwar im Mittelmeer, trotzdem wird hier viel Englisch gesprochen – schließlich ist es die zweite Amtssprache. Denn einst, genauer bis 1964, war die kleine Insel Teil des britischen Königreiches. Der Inselstaat bietet sich also an, wenn es darum geht, Englisch zu lernen.

 

Nicht nur an den Strand

Letztes Jahr im August ging es dann für Stefanie Wobel los. An ihren ersten Eindruck von der Stadt St. Julian’s kann sich die 21-Jährige noch gut erinnern: „Es war richtig heiß, die Sonne schien, und ich wollte nur an den Strand.“ Doch erstmal fuhr sie zu ihrer Sprachschule. Dort wartete ein Einstufungstest auf sie. „Der war nicht schwer und diente dazu, dass die Lehrer dein Sprachniveau kennen und du in die richtige Klasse kommst.“

Täglich von neun bis etwa drei Uhr nachmittags wurde gepaukt. „Aber es war anders als in der Schule“, erzählt Stefanie Wobel. Statt Frontalunterricht wurde viel Wert auf Gruppenarbeiten gelegt. „Wir haben auch mit Rollenspielen Dialoge geübt.“ Bei einer Klassenstärke von elf Leuten, die allesamt lernwillig und wissenshungrig waren, eine angenehme Atmosphäre, wie die 21-Jährige findet. Vokabeln, Grammatik und Konversation – auf dem Lehrplan stand alles, was man braucht. Dass der Unterricht auf Englisch stattfindet, war für Stefanie Wobel kein Problem. „Man gewöhnt sich schnell daran und die Lehrer helfen einem, wenn man mal etwas nicht versteht.“

 

Freizeitprogramm

Doch da der Mensch nicht nur Lernen kann, gab es natürlich auch Freizeit. „Die Nachmittage habe ich damit verbracht, an den Strand zu gehen und zu chillen.“ Oder sie nahm an dem Freizeitprogramm der Schule teil, in dem Malta und die Sehenswürdigkeiten gezeigt wurden. „Hier fahren auch die Autos links, man merkt den Einfluss Großbritanniens.“

Auch mit ihren Mitschülern zog sie um die Häuser. Besonders gerne erinnert sich Stefanie Wobel auch an die WG. Denn sie wohnte mit vier weiteren Teilnehmerinnen in einem Apartment. „Das hatte manchmal etwas von einer Pyjamaparty.“ Langweilig wird einem auf Malta nicht. „Ich habe dort viele neue Freunde kennen gelernt und mit einigen stehe ich noch heute in E-Mail-Kontakt.“

 

Gut vorbereitet ins Studium

Der Kontakt zu Einheimischen half ihr außerdem auch, die in der Schule gelernte und erprobte Theorie auch gleich in der Praxis umzusetzen „Es war ein gutes Training, nicht im geschützten Unterrichtsrahmen, sondern quasi in der Realität englische Konversation zu führen.

Die zwei Wochen vergingen, findet sie, viel zu schnell. Mittlerweile studiert Stefanie Wobel Anglistik im ersten Semester. „Ich profitiere auch in meinem Studium davon. Es fällt mir nicht schwer, Seminaren zu folgen, die auf Englisch gehalten werden, weil ich das bereits von meinem Sprachkurs kenne.“

 

Quelle: http://www.abi.de/schule_beruf/sprachkurse/reportage-malta06069.htm

 

0 Kommentare

Geheimtipp Malta

Heute steht die Mittelmeerinsel Malta auf der Reiseroute vom ORF. Die Republik Malta besteht aus mehreren Inseln. Malta, Gozo und Comino. In nur zwei-einhalb Flugstunden hat man die Inselwelt von Wien-Schwechat aus erreicht.

Valletta ist heute noch eine der bestgesicherten Städte der Welt. 
Eine Ritterstadt am Mittelmeer. Das ist Maltas Hauptstadt, Valletta. Umgeben von mächtigen Wehrmauern und Bastionen ist Valletta wahrscheinlich heute noch eine der bestgesicherten Städte der Welt.

 

Phönizier, Römer, Araber, Normannen, Napoleon Bonaparte und viele andere haben hier ihre Spuren hinterlassen.
Ein Andenken an die Kolonialzeit ist der Linksverkehr in Malta.

Valletta: Kleinste Hauptstadt der EU
Ein Andenken an die britische Kolonialzeit ist der Linksverkehr in Malta. Valletta ist die kleinste Hauptstadt der EU, aber enorm reich an kulturellen Schätzen, so der Reiseexperte Reinhard Pfneiszl.

Berühmteste Sehenswürdigkeit: Hypogäum

Die berühmteste Sehenswürdigkeit Maltas liegt tief unter der Erde: Das Hypogäum. Eine Tempelanlage mit verwinkelten Gängen und Nischen, mit Grabkammern, die aus dem dritten Jahrtausend vor Christus stammen.

St. John´s Co-Cathedral
Fast 300 Jahre lang gab der Ritterorden der Johanniter in Malta den Ton an.
Die bedeutendste Kirche in Valletta, St. John´s Co-Cathedral, ist dem Schutzpatron der Johanniter geweiht: Johannes dem Täufer.
Das morbide Ambiente in der Kirche wird mit Totenschädeln und Skeletten, mit denen die Grabplatten verziert sind, unterstrichen.

Spektakuläre Parade
Fesche Uniformen und jede Menge Zuschauer erwartet Touristen ein bis zwei Mal im Monat bei der historischen Militärparade im Fort St. Elmo in Valletta.

Etwa 70 Männer, sie alle tragen historische Kostüme, sind die Stars des Spektakels.

Kleinste Insel: Comino
Comino ist die kleinste maltesische Insel. Comino misst drei Quadratkilometer.

Hier ist Platz für ein 100 Zimmer-Hotel, einen Aussichtsturm, eine Polizeistation, eine kleine Kirche und eine Blaue Lagune.

Im Sommer baden hier hunderte Touristen, dann kann auch ein bisschen eng werden.

Zweitgrößte Insel: Gozo
Auch auf der zweitgrößten Insel, in Gozo, fühlt man sich sehr schnell zu Hause. In Gozo gibt es etwa 15 Ortschaften und eine Ampel.

Wenn in Gozo der Fasching gefeiert wird, ist die ganze Insel auf den Beinen. In dem Örtchen Nadur findet ein sehr stiller Umzug statt.


Die Menschen wollen nicht erkannt werden, sind völlig verhüllt und sprechen kaum.

Von der großen Insel Malta ist Gozo nur eine halbe Stunde mit der Fähre entfernt.

Badewannentemperaturen im Sommer

Im Sommer hat das Mittelmeer Badewannnentemperaturen, 25 Grad Celsius sind keine Seltenheit.

Die glasklare Sicht unter Wasser und die bunten Fischschwärme, die sich hier tummeln, machen Gozo zu einem beliebten Ziel für Taucher.

Fischerdorf Marsaxlokk
Wer den Fisch lieber auf dem Teller hat, wird in Malta auch nicht enttäuscht werden. Das Fischerdorf Marsaxlokk ist ein wahrer Touristenmagnet.

Im Wasser dümpeln bunt bemalte kleine Fischerboote und im Morgengrauen holen die Fischer ihre Netze ein.

Malta: "Klein-Hollywood"

Malta ist auch als Klein-Hollywood bekannt. Hier wurde beispielsweise der Comic "Popey - der Seemann" verfilmt.

Die Filmkulisse ist stehengeblieben und ein Tummelplatz für Familien mit Kindern, so Reinhard Pfneiszl.

 

Quelle: ORF

 

0 Kommentare

Nach dem Austauschjahr nach Hause kommen

Ganz schön schwierig, sich nach einem Jahr im Ausland zu Hause wieder zurechtzufinden.


Schülerin Sylvana kam aus Japan und schmollte tagelang, Friedrich aß stets Weißbrot wie in Frankreich, und US-Rückkehrerin Leonie ging gleich ins Internat - drei Geschichten vom Heimkommen.

Leonie, 17, zurück aus den USA: Danke, ich bin gut  "Im Flugzeug von New York zurück nach Deutschland wurde ich von einer Stewardess gefragt, ob ich einen Orangensaft trinken möchte. 'Nein, danke, ich bin gut!', rief ich und erntete einen verwirrten Blick. Weil ich ein ganzes Jahr nur Englisch gesprochen habe, hatte ich noch das englische 'Thanks, I'm fine' im Kopf.

Solche Fehler passierten mir in den ersten Wochen in Deutschland ständig. Außerdem habe ich mir neue Redewendungen angewöhnt. Meine amerikanischen Freunde sagten zum Beispiel häufig: 'What the heck!', auf Deutsch: 'Was zum Teufel!' Ich fluche jetzt ständig zum Teufel, das habe ich vor den USA nicht gemacht.

 

Die deutschen Häuserfassaden kommen mir nackt vor. In den USA schmücken die Leute ihre Häuser mit USA-Flaggen und stellen sich blaurote Schilder für Barack Obama in den Vorgarten. Solche Schilder gibt es dort in jedem Supermarkt. Ich muss mich daran gewöhnen, dass die Deutschen nicht so politikbegeistert sind.

Außerdem sind sie weniger gesprächig. Ich werde nun nicht mehr im Laden von wildfremden Leuten angesprochen und gefragt, wie es mir geht. Dafür darf ich in Deutschland auch etwas anderes antworten als 'Danke, mir geht's sehr gut', wenn mich mal jemand nach meinem Befinden fragt.

Jobben für das Rückflugticket

Mir fehlt die amerikanische Spontaneität. Spontan Urlaub nehmen, um nach New York zu fahren - das war für meine Gasteltern normal. In Deutschland muss jede Aktivität tagelang im Voraus geplant werden.

Aber am meisten vermisse ich meine Gasteltern und Freunde. Ich hätte nie gedacht, dass man in nur einem Jahr so feste Freundschaften knüpfen kann. Als ich mich in Amerika von meinen Freundinnen Marie und Michaela verabschieden musste, haben wir alle geheult. Es ist furchtbar, nicht zu wissen, wann ich die beiden wiedersehen werde. Ich muss mir unbedingt einen Nebenjob besorgen, um mir für nächsten Sommer ein Rückflugticket leisten zu können.

 

Außerdem fehlt mir der amerikanische School Spirit. Nach meiner Ankunft in Deutschland war ich direkt wieder an meiner alten Schule, denn es waren noch zwei Wochen Zeit bis zu den Sommerferien. Die Stimmung ist ganz anders, man merkt, dass sich die Schüler nicht so sehr mit der Schule identifizieren wie in Amerika.

Nach den Ferien habe ich meine alte Schule verlassen, um ein International Baccalaureate auf dem Internat Louisenlund zu machen. In den USA bin ich auf die Idee gekommen, mich dort um ein Vollstipendium zu bewerben. Vorher habe ich nie über ein internationales Abi nachgedacht. Jetzt weiß ich, dass das genau das richtige für mich ist, weil ich nach meinem Jurastudium gern im Ausland arbeiten möchte."

 

Quelle: Spiegel.de (http://www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/0,1518,614627,00.html)

 

0 Kommentare

Der Papst besucht Malta im April 2010

Papst Benedict XVI wird am 17. und 18. April nächsten Jahres zu einem Besuch in Malta eintreffen , um den Jahrestag des Schiffbruchs St Paul's in Malta vor 1950 Jahren zu feiern.

Erzbischof Paul Cremona kündigte dies, während der Katechetischen Kongresses am Freitag an. Die Nachricht wurde mit lautem Beifall begrüßt.

 

Der Besuch des Papstes folgt der Einladung der maltesischen Bischöfe und in jüngerer Zeit von Präsident George Abela.

Der Papst wird in Malta am Nachmittag des 17. April ankommen. Nach seiner Ankunft wird er verschiedene Termine wahrnehmen, gefolgt von einem Besuch in St. Paul's Grotto in Rabat besuchen.

Der Papst wird sich voraussichtlich in der Apostolischen Nuntiatur in Rabat, die die offizielle Botschaft des Vertreters des Vatikans in Malta ist, als Unterlunft nutzen.

Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2005 hatte Benedikt 13 apostolische Besuche außerhalb Italiens.

Sein Besuch in Malta wäre der dritte Besuch eines Papstes. Benedikts Vorgänger Johannes Paul II., der im Jahr 1978 zum Papst gewählt wurde , besuchte die Insel zweimal in einem Zeitraum von 11 Jahren.

 

0 Kommentare

Nina Ruge macht Lust auf Malta

Die bekannte Moderatorin Nina Ruge stellt als Botschafterin des Fremdenverkehrsamtes Malta in einer Broschüre ihre persönlichen Tipps für die Mittelmeerinsel vor.

 

"Malta und Schwesterinselchen Gozo und Comino verzaubern mit ihrem ganz eigenen Charme", schwärmt Nina Ruge in der Broschüre "Mein Malta", die kostenlos beim Fremdenverkehrsamt bestellt werden kann. "Man findet äußerst warmherzige und gastfreundliche Menschen, die dazu beitragen, sein mediterranes Ich entdecken", beschreibt Ruge ihre Begeisterung.

"Geschichte hat mich schon immer fasziniert", ist für Ruge ein weiteres Plus von Malta. 7.000 Jahre bis in die jüngere Steinzeit reicht die Geschichte Maltas zurück. Massive Steinblöcke zeugen noch heute davon. "Die Tempelanlage von Ggantija wird sogar als das erste frei stehende Bauwerk der Welt angesehen", schreibt Ruge. Daneben findet sie die Zeit der Johanniter-Ritter spannend.

Malta-Fan Ruge vor einigen Monaten vom Fremdenverkehrsamt zur Botschafterin Maltas ernannt worden. Mit ihrer Begeisterung für die Mittelmeerinsel sei sie die richtige Sympathieträgerin, um deutschen Urlaubern die Vielfalt Maltas näherzubringen, glaubt der Marketingchef der Tourismusbehörde Joseph Galea.

 

Quelle: Fremdenverkehrsamt Malta

 

0 Kommentare

Europas vergessene Insel – Comino

Comino hat vier Einwohner, ein Hotel und eine Lagune.

Die Einsamkeit beim Betreten der Insel ist fast körperlich spürbar. Leise klatschen die Wellen an die Felsen und ein leichter Wind bläst - sonst ist kein Geräusch zu hören. Es riecht nach Meer und Blumen. Felder von gelbem Sauerampfer blühen vor Steinmauern, die Insel ist übersät mit den Büschen der blühenden Wolfsmilch. Gelb ist die Farbe des Frühlings auf Comino.

Im Kanal Il Fliegu, zwischen Gozo und Malta liegt Comino, die kleinste der drei Inseln des maltesischen Archipels, nur 2000 Meter lang und 1700 Meter breit.

 

Doch das kleine Eiland lockt Urlauber von seinen beiden größeren Schwestern herüber. Während im Sommer vor allem Sonnenanbeter und Wassersportfans herüberkommen, schätzen Naturliebhaber, Wanderer und Fotografen besonders die Stille und Abgeschiedenheit der Insel in den Frühlingsmonaten.

Cominos Attraktion ist die Blaue Lagune. Zwischen Felsen und Höhlen leuchtet ihr kristallenes Wasser magisch in allen Blautönen des Farbspektrums. In den Sommermonaten lockt sie Hunderte von Tagesgästen nach Comino - zum Tauchen, Schnorcheln und Baden. Wer kein Picknick dabei hat, lässt sich von den fliegenden Händlern in ihren Booten mit Getränken und Snacks versorgen.

Im Frühling ist Comino ausgesprochen ruhig, ein idealer Ort zum Wandern. Die Temperaturen sind mit zwölf bis fünfzehn Grad angenehm, und auf den Streifzügen über die Insel trifft man nur selten einen Menschen. Ohnehin erkundet man Comino am besten zu Fuß, denn es gibt nur wenige befestigte Wege. Neuneinhalb Kilometer lang ist die Strecke entlang der felsigen Küste rund um die Insel - auf den unebenen Klippen aber doch eine Tagestour.

 

Beschilderte Pfade gibt es nicht. Begleitet von dem Duft der Wolfsmilchbüsche sucht sich jeder selbst seinen Weg.

Ein Dorf oder Einkaufsmöglichkeiten sucht man vergebens. Beinahe an einer Hand kann man die Bauwerke aufzählen: Es gibt eine Kapelle, eine Polizeistation, eine kleine Schweinefarm, das ehemalige Isolationshospital und das "Comino-Hotel". Dazu aber noch zwei richtige Sehenswürdigkeiten: Oberhalb der Südklippe in 80 Meter Höhe thront der Comino Tower, der 1618 als Verteidigungsposten errichtet wurde. Und dann gibt es da noch die Santa Maria Gun Batterie aus dem Jahre 1715. Noch heute sind die sechs schweren Kanonen der restaurierten Geschützstellung auf den Kanaleingang gerichtet.

Vor 7000 Jahren wurden die drei fruchtbaren Inseln im Mittelmeer besiedelt - auch das kleine Eiland Comino, das über die Jahrhunderte immer wieder unterschiedlich genutzt wurde. So kamen in den 30er-Jahren viele Familien aus Gozo auf die Insel, um in der Landwirtschaft zu arbeiten. Mehr als 60 Menschen lebten damals hier.

 

Heute sind es nur noch vier - die Brüder Angelo und Salvu, ihre Tante Maria Buttigieg und Cousine Veggi. Der 58-jährige Salvu ist bei der maltesischen Water Services Corporation angestellt. Geschäftig fährt er in seinem Mini-Jeep umher und kümmert sich um das Bewässerungssystem seiner Insel. Daneben baut er mit Bruder Angelo ein wenig Gemüse an. Manchmal fällt die Ernte so üppig aus, dass sie auch das Hotel mit Kartoffeln und Gemüse beliefern können.

 

Hat Salvu jemals darüber nachgedacht, an einem anderen Ort zu leben? "Ganz bestimmt nicht! Auf Comino habe ich alles, was ich zum Leben brauche."

Aber heute holt Salvu doch sein Boot aus der Garage und bringt es mit einem Trailer hinunter zum Hafen. Denn ungefähr zweimal im Jahr verlässt er die Insel und fährt für einen halben Tag nach Malta oder Gozo. Immer dann, wenn ihm Motorenteile für seine Maschinen, das Boot oder sein Auto fehlen oder um einen Arzt aufzusuchen. Alle Lebensmittel für den täglichen Bedarf lassen sich die vier Bewohner der Insel regelmäßig liefern.

 

Schon im Frühling leuchtet das Wasser türkis. Fast gleichzeitig mit den ersten Hotelgästen treffen im April auch die Zugvögel ein. Mehr als dreihundert verschiedene Arten landen für einen Zwischenstopp auf der Insel, darunter Falken und Bussarde. Ein Erlebnis für Vogelfreunde und Ornithologen.

Regelmäßig steuert auch der 70-jährige Pater Xerri mit seinem kleinen Boot Comino an. Bei Wind und Wetter, Sturm und Wellengang macht der Priester zweimal die Woche sein Boot in der Marija Bay fest, um für seine kleine Gemeinde die Messe zu halten. Seit über vierzig Jahren predigt er in der kleinen Kapelle Marija Asunción. Im Sommer kommen auch viele Hotelgäste dazu. Dicht gedrängt stehen sie bis hinaus auf dem Vorplatz, um den Gottesdienst mitzufeiern.

 

Der Name Comino leitet sich übrigens aus dem lateinischen Wort für Kümmel (Cuminum) ab, der hier im Mittelalter überall wuchs. Kümmel ist heute kaum noch zu finden, dafür jede Menge wilder Fenchel und Thymian zwischen den Felsen.

 

Die Malteser sagen gern, die Steine der Inseln hätten eine Seele. Ähnlich muss auch Maltas ehemaliger Präsident, der Schriftsteller Anton Buttigieg, empfunden haben, als er auf den Felsen gegenüber der blauen Lagune saß. Er schrieb: "Gott, wenn ich sterbe, lege meinen Schädel auf den Rand des Kliffs, damit ich das perlende kristallklare Wasser der Blauen Lagune sehen kann bis in alle Ewigkeit."

Anreise: Mit der Fähre nach Gozo ab Fährterminal Cirkkewa. Von beiden Inseln aus besteht in der Saison ein regulärer Bootsverkehr nach Comino.

Unterkunft: "Comino Hotel and Bungalows", DZ mit Halbpension ab 70 Euro, www.cominohotel.com "Kempinski Hotel San Lawrenz", Gozo, DZ ab 145 Euro, www.kempinski-gozo.com

 

Quelle: Welt.de von Adrienne Friedlaender

 

0 Kommentare

Tauchspots auf Malta

Malta ist eines der schönsten Tauchreviere Europas. Viele interessante Tauchspots und die sehr klaren Gewässer machen das Tauchen zu einem besonderen Vergnügen.

 

Neben den vielen verschiedenen Fischarten wie Zackenbarsche, Oktopusse, Papageienfische oder Drachenköpfe uvm. kann man auch in Wracks tauchen. Versenkte Schiffe rund um die Inseln sind zu betauchen, darunter auch ein ehemaliges Schiff der DDR Volksarmee.

 

Eine neue Broschüre stellt interessante Tauchreiseziele auf den Mittelmeerinseln Malta, Gozo und Comino vor. Die Publikation «Tauchreiseziel Malta» kann kostenfrei bei vivardo Sprachreisen  angefordert werden.

Interessierte erhalten auf 32 Seiten einen Überblick über die besten Tauchplätze und alle Tauchschulen der drei Inseln, zusammengestellt von den beiden Tauchsportjournalisten Trudy Thalheimer und Harald Mielke. Außerdem werden weitere Sportangebote und Ausflugsmöglichkeiten in der Region präsentiert.

 

Bestellmöglichkeit: vivardo Sprachreisen E-Mail: service@vivardo-sprachreisen.de, Betreff: Broschüre Tauchen, Internet: vivardo-sprachreisen.de

 

Quelle (teilw.): Fremdenverkehrsamt Malta, 16. März 2009

na/uk, ddp

 

0 Kommentare

Das Meer an den Küsten von Malta laut EU Bericht besonders sauber

St. Pauls Bay in Malta
St. Pauls Bay in Malta

Laut einem EU-Bericht hat sich die Wasserqualität an deutschen Badestränden und Seen deutlich verbessert. Auch in anderen EU-Ländern gibt es keinen Grund zur Sorge: das Meer an den Küsten von Griechenland, Frankreich, Zypern, Malta, Slowenien und Lettland ist laut Bericht besonders sauber.

 

In den meisten europäischen Ländern können Urlauber in diesem Jahr unbesorgt baden gehen. Nur 1,3 Prozent der EU-weit untersuchten 14.551 Küstengewässer fielen durch den Test. Bei den Binnengewässern fällt die Bilanz etwas schlechter aus: 2,8 Prozent erfüllten die Mindeststandards nicht, für 4,6 Prozent galt während der gesamten Saison 2008 ein Badeverbot.

Besonders sauber ist das Meer an den Küsten von Griechenland, Frankreich, Zypern, Malta, Slowenien und Lettland, wo mehr als 90 Prozent der Badestrände neben den Mindestvorgaben auch die strengeren EU-Leitwerte erfüllen. An den deutschen Küsten gilt das nur für 75,6 Prozent der Badegewässer. Am schlechtesten schnitt in dieser Hinsicht Belgien ab: Zwar erfüllen alle 40 Badestrände an der belgischen Küste die EU-Mindestvorgaben, aber nur sechs von ihnen – 15 Prozent – auch die Leitwerte.

 

Quelle und weitere Infos bei focus.de

 

0 Kommentare

Malta: Ein intelligenter Urlaub und ein Goldschatz

Wer sich als Erwachsener für Sprachferien auf der kleinen Mittelmeerinsel entscheidet, verbessert sein Englisch in Windeseile und fühlt sich urplötzlich um Jahre jünger. Beides soll ja kein Nachteil sein.

Ein Geräusch aus dem Nebenzimmer holt mich nachts jäh aus dem Schlaf. „What’s that?“, ist mein erster Gedanke. Wie bitte? Habe ich nun tatsächlich auf Englisch gedacht? Das ist ja sensationell: Nun bin ich gerade mal zwei Tage auf Malta, um mein Englisch zu polieren, und schon werkelt mein 

Gehirn in der für mich ungewohnten Sprache. Mehr noch: Mir wird bewusst, dass ich soeben auch auf Englisch geträumt habe. Ich kann mich zwar nicht mehr an den Inhalt erinnern, aber es war ein Traum in englischer Sprache – ohne Untertitel!

 

Ray, mein Sprachlehrer, staunt. Normalerweise beginnen Studenten frühestens nach einer Woche englisch zu denken, von englischen Träumen hat er noch nie gehört. Doch schon geht er über zur Tagesordnung – immerhin bin ich auf Malta, um in einem Crashkurs mein verrostetes Englisch aufzupolieren: Grammar, Business English, Presentation, Emphasis, Prepositions und conversation stehen am Stundenplan.

 

Meine Schulzeit ist mehr als 20 Jahre her, Schulbank drücken, Lehrer lauschen, konzentriert aufpassen und mitarbeiten: All das ist für mich sehr weit weg. Und nun bin ich auf Malta – vorgestern war erster Schultag. Schultüte gab’s keine. Dafür bin ich wohl schon zu alt,  das machte mir auch meine schulische Umgebung klar, ein Haufen gackernder, flott gestylter Backfische. Seriöser wirkende, aber ebenfalls sehr junge Herrschaften outeten sich als Lehrkräfte. Vor mir pflanzte sich ein groß gewachsener, junger Mann auf: „Hi, I am Ray, your teacher!“ Na bestens – ich fühlte mich wie die Oma auf einer Teenie-Party!


Tun oder machen – do or make?

 

Doch Ray erweist sich als Goldschatz: Das junge Bürscherl, gebürtiger Australier, hat eine erstaunliche Vergangenheit hinter sich – er war Geschäftsführer der größten Supermarktkette Maltas, unterrichtete Marketing und Management und jetzt am liebsten Business English one to one. Und so startet er gleich mit Lektion eins, der richtigen Verwendung von „make“ und „do“, laut Ray ein Quell häufiger Fehler.

 

Nach kurzer Erklärung – „You do an activity, but you make a product“ – und einigen Beispielen legt er ein Arbeitsblatt vor und lässt mich allein werken. Mir raucht der Kopf: To do or to make a deal? To do or to make a discovery? 40 Begriffe zum Zuordnen – aber null Ahnung! Nach nur 40 Minuten bin ich beinahe am Ende meiner Kraft. Nach dem heftigen Auftakt geht Ray in lockeren Plauderton über,  ohne es aber an Inhalten mangeln zu lassen. Wir wandern in unterhaltsamer Konversation gewissenhaft durch meine Fehlersammlung. Das ist kein hochnotpeinlicher Schulunterricht mit erhobenem Zeigefinger, sondern einfach nett und kurzweilig. Ich bin völlig überrascht, als es schon Mittag ist und ich ins Malta-Besichtigungsprogramm entlassen werde. Natürlich entscheide ich mich für die englischsprachigen Sightseeing-Touren – nur so erzielt man den größtmöglichen Lernfortschritt: völlig in die fremde Sprache eintauchen und die eigene für eine Weile möglichst vergessen.

 

Warum zieht es immer mehr erwachsene Englisch-Sprachschüler gerade nach Malta, einer Insel, die zwar 150 Jahre englische Kronkolonie war, deren Bevölkerung aber Malti spricht, ein bellendes Kauderwelsch aus Italienisch und Arabisch mit zahlreichen englischen und französischen Lehnwörtern? Kinder auf Malta wachsen zweisprachig auf – die Malteser sprechen daher zwar ein perfektes, aber doch etwas eigenwillig gefärbtes Englisch. Gerade dieser etwas harte Dialekt wird von Sprachschülern jedoch sehr gut verstanden. 41 Sprachschulen gibt es auf der Insel, alle mit völlig unterschiedlicher Atmosphäre: von Cluburlaub-Feeling mit Open- Air-Unterricht am Pool bis hin zu purem Business-Touch. Sprachlehrer auf Malta sind hoch qualifiziert, der Staat überwacht die Schulen, vergibt die Lizenzen und achtet streng auf Qualität.

 

Doch die Sonneninsel hat noch weitere Vorteile: Das Klima ist rund ums Jahr mild, warm und trocken. Den Hochsommer sollten erwachsene Sprachschüler allerdings meiden: Dann ist es brütend heiß und die kleine Insel quillt wegen Scharen lernfreudiger Kids aus den Fugen. Weiters sind, gerade in Zeiten eines extrem billigen britischen Pfunds, die Preise sehr günstig. Und last but not least bietet Malta tolle Freizeitmöglichkeiten: baden fast rund ums Jahr, ein spannendes Nachtleben, vor allem im Raum Sliema und St. Julian’s, sowie kurze Wege – wo auch immer man zum Sightseeing hin möchte. Malta und das noch kleinere Nachbareiland Gozo warten mit überraschend vielfältigen Reizen auf – allesamt willkommene Zutaten für einen gelungenen Sprachurlaub.

Quelle: von Claudia Jörg-Brosche (Die Presse) Link

 

0 Kommentare

Spannende Events 2009 in Malta

Das Jahr 2009 startete bereits ereignisreich in Malta! Mit dem Karneval, dem Marathon, der großen Disney Show in Ta'Qali und vielem mehr. Und so geht es in diesem Jahr auch weiter. Nicht nur das Wetter, das ohnehin Malta so attraktiv macht, sondern auch die vielen zusätzlichen Events die über das ganze Jahr verteilt sind und sich ideal mit einer Sprachreise verbinden lassen macht Malta zu einem Top Ziel für Sprachreisen! Ein Event steht auch immer für Kommunikation und die erfolgt mit den Mitstudenten in Englisch also ein idealer Ort um Englisch praktisch anzuwenden und es zu verbessern.

 

Hier einige Events auf einem Blick:

 

- Über 100 Village Festas über das ganze Jahr verteilt

Juni:
- THE POWERBOAT P1 World Championchips (05.06. - 07.06.)
- MOBY live in concert (28.06.2009)

Juli:
- MTV Isle of MTV Music Event. Im letzten Jahr mit Enrique Iglesias, Lady Gaga, The Kooks, One Republic and NERD (03.07. - 08.07.)
- International Jazz Festival (16.07. - 18.07.)
- Michael Bolton & Joseph Calleja (19.07. - 20.07.)

August:
- Creamfields Malta 2009 Festival www.creammalta.com (15.08.)

September:
- Qormi Wein Festival (04.09. - 05.09)
- International Airshow (27.09 - 28.09)

Oktober:
- Notte Bianca in Valleta (03.10. - 04.10.)
- Middlesea Segelregatta (Oktober)

Viele Veranstaltungen wie MTV Isle of MTV oder die International Airshow sind kostenlos!

Noch mehr Veranstaltungen finden Sie auch unter www.visitmalta.com/events?l=5.

 

0 Kommentare

10 Dinge die man kostenlos in Malta ...

…. machen kann und auch tun sollte.


1. Die Sonne genießen!

Einfach mal die Seele baumeln lassen und sich mit einem Buch an die Kueste setzen und die Sonne auf sich wirken lassen.

 

2. Besuchen Sie die Parks in Valletta und Attard

Durch die wunderschönen Parks Barracca Garden und Upper Barracca Garden in Valletta schlendern und die Aussicht auf den Hafen genießen.  Sehr schön ist auch der öffentliche Park des Präsidenten in Attard.

 

3. An den Strand

Alle Strände auf Malta sin kostenlos. Fahren Sie zum Paradise Bay oder nach Gozo zum Xlendi Bay! Ein herrlicher Tag an den herrlichsten Stränden Maltas!

 

4. In den Gassen von Valletta

Schlendern Sie durch die engen Gassen von Valletta und genießen Sie die atemberaubende Architektur. Valletta wurde zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

 

5. Party for free

In Paceville spielt sich die Party im Sommer auch draußen ab.  Mit Freunden in den Trubel abtauchen und einfach mitfeieren!

 

6. Besuchen Sie ein Festa

Fast das ganze Jahr über gibt es in igrendeinem kleinen Städtchen ein Festa wo getanzt, getrunken und immer ein richtiges Feuerwerk gezündet wird.

Der Karneval in Nadur (Gozo) und Valletta ist ein Topereignis jedes Jahr im Februar! Ziehen sie mit dem Umzug durch die Stadt un feiern Sie ausgelassen.

 

8. Die alte Hauptstadt Mdina

Eine atemberaubende Kulisse bietet sich Ihnen wenn Sie Rabat bzw. Mdina die alte Hauptstadt Malta besuchen! Sie treten hinter die Stadtmauern und fühlen sich ein paar Jahrhunderte versetzt. Einfach Toll!

 

9. Die Kirchen Maltas

Alle Kirchen sind kostenlos und ohne Eintritt zu bewundern. In Valletta sind wohl die meisten Kirchen konzentriert, einen  Wegweiser gibt es in jedem Tourist Office.

 

10. Das Fireworks Festival

Jährlich im April findet ein atemberaubendes Feuerwerk zu Ehren des Beitritts zur EU in Valletta statt.

0 Kommentare

vivardo Sprachreisen wächst

vivardo Sprachreisen hat seit der Gründung im Jahr 2006 ein erfolgreiches Jahr 2008 abgeschlossen. Die Buchungszahlen stiegen um 88% gegenüber dem Jahr 2007 und bis heute wurden weitere Websites eröffnet. Neben dem Hauptportal vivardo Sprachreisen, wurde die auf den Vertrieb der Sprachschule global village English Centre Malta fokussierte Website global village English Centre Malta eröffnet. Außerdem wurde der Blog Sprachreisen Malta gelauncht, der rund um das Thema Sprachreisen, Sprachschulen im Kontext Malta Informationen bietet und zur Diskussion einlädt.

Das Hauptportal http://www.vivardo-Sprachreisen.de bietet mittlerweile zwei Sprachschulen in St. Pauls Bay und Gzira/St. Julians in Deutschland, Österreich http://www.vivardo-Sprachreisen.at und der Schweiz http://www.vivardo-Sprachreisen.ch an. Nachdem im Jahr 2008 weitere Sprachschulen getestet und auch im Hintergrund testweise bereits vermarktet wurden, wurde entschieden in diesem Jahr drei weitere Sprachschulen in das Portfolio aufzunehmen! Erstmals wird auch eine Sprachschule in Gozo mit in das Programm genommen. Ein weiterer Exklusivvermarktungsvertrag mit der Sprachschule "The Chamber College" konnte unterzeichnet werden.

 

In dem vergangenenen Jahr wurde auch ein Umzug von Bad Oldesloe nach Hamburg vollzogen, um von der bessern Lage in der Medienstadt Hamburg zu profitieren. In Malta wurde ein Office in Xemxija eröffnet sodass vivardo Sprachreisen nun noch stärker auch vor Ort in Malta die Kunden betreuen kann.

 

vivardo Sprachreisen geht davon aus das die Weltwirtschfatskrise den Markt für Sprachreisen in 2009 nicht so hart trifft, denn gerade in schlechteren Zeiten kommt es darauf an sich als Arbeitnehmer fortzubilden um seinen Arbeitsplatz zu sichern. Somit hat vivardo Sprachreisen entsprechenden Business Packages geschnürt und beweist sich ja ohnehin seit Jahren im Bereich der Weiterbildung mittels Bildungsurlaub.

 

0 Kommentare

Air Malta sehr beliebt

In einer Leser-Umfrage durchgeführt durch das Reiseportal von T-Online, ist die einzige maltesische Fluggeslellschaft Air Malta auf Platz 6 auf einer Liste der beliebtesten Airlines gelandet! Dieses Ergebnis legen die mehr als 11.000 Airline-Bewertungen auf t-online.de nahe. In den Top Ten landen deutsche Airlines nur auf den hinteren Plätzen.

 

Bei den Airline-Bewertungen von t-online.de können Leser ein ungeschöntes und persönliches Bild von ihren Flugerfahrungen preis geben. Bewertet wird immer nur ein einzelner Flug. Der Leser konnte Schulnoten für die Kategorien Sitzkomfort, Service, Speisen und Getränke, Unterhaltung und (gefühlte) Sicherheit vergeben. Ein Kommentarfeld lässt Raum für Bemerkungen. Die Bewertungen werden redaktionell überprüft und dann freigeschaltet. Dennoch sind die Bewertungen natürlich stark von subjektiven Eindrücken geprägt, so dass aussagekräftige Durchschnittsnoten für eine Airline erst eine bestimmte Anzahl Bewertungen voraus setzen. Bislang wurden mehr als 11.000 Bewertungen abgegeben.

 

Billigflieger werden viel genutzt, aber nicht immer gut bewertet. Mindestens 400 Flüge bewerteten unsere Leser jeweils bei den offenbar häufig genutzten Billigfliegern Condor, Tuifly, Ryanair, LTU und Germanwings. Für einen Einzug in die Top Ten reichte es aber mit Gesamtnoten zwischen 2,5 und 3,0 für keine der Gesellschaften.

 

Obwohl die recht kleine Air Malta von deutschen Flughäfen fast nur den Flughafen Luqa auf Malta anfliegt, schafft sie es auf Platz sechs der Liste: Gesamtnote 2,1 bei 55 Leser-Bewertungen.

Die Flotte von Air Malta besteht derzeit aus 12 Flugzeugen: 7 Airbus A320 und 5 Airbus A319. Und besitzt  somit eine der jüngsten Flotten Europas. Air Malta wurde am 21. März 1973 durch einen Beschluß des maltesischen Repräsentantenhauses gegründet. Der Flugbetrieb wurde am 1. April 1974 zunächst mit zwei von Pakistan International Airlines (PIA) im Wet-Leasing gemieteten Boeing 720BS aufgenommen, mit Linienflügen nach London, Birmingham, Manchester, Rom, Frankfurt, Paris und Tripolis. Heute werden etwa 50 Ziele in Europa, Nordafrika und im östlichen Mittelmeerraum angeflogen.


Im Juni 2002 gründeten Air Malta und die Lufthansa Technik AG ein Joint Venture, in dessen Umsetzung die Lufthansa Technik Malta seit Januar 2003 C-Checks an der gesamten Boeing 737- und Airbus A320-Flotte für die Deutsche Lufthansa, Air Malta und andere Gesellschaften durchführt.

 

Air Malta

 

0 Kommentare

global village English Centre Preise 2009

Soeben hat die beliebte Sprachschule global village English Centre ansässig in St. Pauls Bay (Malta) das neue Programm und die Preise für die Saison 2009 vorgestellt.

 

Die Preise bei den Sprachkursen haben sich gar nicht verändert, Preiserhöhungen so um die 1-3 % gab es bei den Unterkünften. So kostet z.B. die Unterkunft in einer Gastfamilie im Einzelzimmer mit Halbpension in der neuen Saison 190,- Euro Pro Person und Woche. Das ist eine Preiserhöhung von 10 Euro, die aber denke ich zu verschmerzen ist.

Im Programm bleiben die bewährten Kurse für Erwachsene, neu sind Teen Explorer Kurse die das Lernen einzigartig machen sollen. Der Lehrer absolviert die Unterrichtsstunde nicht mehr im Klassenzimmer sondern nimmt die Schüler mit zu interessanten Orten wie z.B. der alten Hauptstadt Mdina, oder in einen Supermarkt und lehrt sozusagen direkt am lebenden Objekt Vokabeln, Grammatik und Umgangsformen.

 

Die beliebte Sprachschule wurde in diesem Jahr bereits von diversen Bundesländern für Bildungsurlaub anerkannt. Es ist der General English Kurs mit 30 Unterrichtstunden in Schleswig-Holstein,Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Hessen, Rheinalnd Pfalz und Bremen (un Mache) anerkannt. Eine Genehmigung ist nicht möglich in Sachsen, Bayern und Nordrhein-Westfalen da diese Länder generell Bildungsurlaub nicht im Ausland bzw. teilw. gar nicht anerkennen.  Wer sich für einen Bildungsulraub, die Möglichkeiten interessiert und sich informieren möchte kann das beivivardo Sprachreisen tun, denn wir unterstützen bei der Organisation sodass Sie buchen und dann alle Unterlagen zur Vorlage bei Ihrem Arbeitegber erhalten.

Ich denke die Sprachschule ist weiterhin bei den moderaten Preisen, der tollen Ausstattung und Lage aber natürlich auch wegen des sehr guten qualifizietren Unterrichts in 2009 zu empfehlen. Daumen hoch!

 

global village English Centre Malta

0 Kommentare

Auslandsstudium auf Malta

Jährlich etwa 135.000 Deutsche buchen eine Sprachreise, um ihr Englisch zu verbessern. Die meisten zieht es nach England, Irland aber auch auf die Mittelmeerinsel Malta.  Aber auch mehr und mehr Studierende haben ein wachsendes Fernweh und es zieht sie für ein Auslandsstudium an eine ausländische Universität und somit auch nach Malta.

 

Denn auch auf Malta gibt es die Möglichkeit ein Auslandsstudium zu absolvieren. Die Insel die mit mediterranem Klima und Lebensstil lockt bietet eine moderne Universität und das allgegenwärtige Englisch als zweite Amtssprache. Studiert wird generell ausschließlich in Englisch. Ein Beweis für die fortschrittliche Uni ist zum Beispiel die COMA - Computerlinguistik Malta

Ca. 7,5 % der etwa 10.000 Studierenden kommen in Malta aus dem Ausland. Für Studenten aus dem EU ausland ist das Studieren kostenlos. 

 

Das etwas andere Studieren und das Leben neben dem Studieren ist in einem tollen Bericht im Spiegel beschrieben. Das feuchtheiße Malta bitete neben dem langen Sommer mit langen Nächten eine moderne Clubszene, tolle Kaffees, Shoppingareas, viel Kultur und ein relativ günstigen Lebensstil. Man sollte so mit ca. 700 Euro Lebenshaltungskosten pro Monat kalkulieren.

Das International Office der Universität Malta unterstützt Euch mit vielen Infos bei der Planung aber auch das Deutsche Studentenwerk hat einige weitere hilfreiche Infos.

 

Interessante Möglichkeiten und Hilfe bietet auch das ERASMUS Programm (European Region Action Scheme for the Mobility ofUniversity Students). Es ist ein Europäisches Programm zur Förderung von internationalem Austausch und Förderung der Zusammenarbeit der Hochschulen. Ein interessanten Bericht mit Erfahrungsberichten findet man im Online Spiegel.

 

Universität Malta:

Adresse: University of Malta Msida MSD 2080 Malta Tel: +356 21 333903-6

http://www.um.edu.mt

Fakultäten: Architektur, Bauingenieurwesen, Kunst, Zahnmedizin, Wirtschaftswissenschaften, Erziehungswissenschaft, Ingenieurswissenschaft, Kommunikationstechnologie, Rechtswissenschaft, Medizin, Naturwissenschaften, Theologie.

 

0 Kommentare

Die Küche Maltas - Backwaren

Malta hat entgegen vieler Meinungen eine ganz eigene traditionelle Küche.  Leider halten die Malteser mit Ihren Köstlichkeiten ziemlich hinter den Berg. Insbesondere in den Urlaubsgebieten findet man überwiegend nur Pizza, Burger und Pommes. Ich möchte es nicht auf die vielen Engländer schieben die scheinbar diese Küche vorziehen, jedoch habe ich das Gefühl das genau für diese Zielgruppe die Maltesische Küche in den Urlaubsgebieten weichen musste. In dieser Serie über die Küche Maltas werden wir ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern und Ihnen die Geheimtipps verraten die oft nur wenige Meter von den Haupt-Touristen Routen liegen aber dafür ein einmaliges kulinarisches Erlebnis bieten.

 

Pastizzi - müssen Sie probieren

In jeder Ecke gibt es auf Malta sog. Pastizzerien die kleine Blätterteigschiffchen mit Erbsenmus oder Ricottakäse verkaufen. Um die kleinen unscheinbaren Läden zu finden muss man schon genau hin schauen.  Die nur auf Malta erhältliche Köstlichkeit ist für wenige Cent (ca. 22 Cent) zu haben.

 

Sehr lecker sind die Pastizzi von Maxim´s. Maxim´s ist eine Kette und man findet die kleinen Läden über die ganze Insel verteilt. Aber z.b. in St. Pauls Bay nicht am Square oder an der Promenade sonder an der Hauptstraße neben der HSBC Filiale. Viele Malteser schwören auf die Pastizzi in Rabat in der Bar Christal Palace, nach einer lange Nacht trifft man sich dort um mit ein paar Pastizzi die Nacht revue passieren zu lassen.

Die Pastizzi in den Cafes unterscheiden sich ein wenig und sind nicht die klassischen Pastizzi die ich beschreiben, auch lecker aber besser sind die noch heißen Pastizzi aus den Pastizzerien.

 

Und hier zum Nachkochen:
Pastizzi - Rezept für ca. 6 Pers.

Hierzu brauchen Sie: 3 Pakete Blätterteig aus der Kühlung im Supermarkt; 2 Töpfe Ricotta-Käse (gibt's in der Kühlung in größeren Supermärkten, es handelt sich hierbei um einen italienischen Weich-/ Streichkäse), 2 Eier, Salz, Pfeffer, Milch in einer Schüssel vermengt man mit einer Gabel den Käse mit den 2 Eiern und schmeckt das ganze mit Salz und Pfeffer ab. Die in der Zwischenzeit aufgetauten Blätterteigscheiben schneiden Sie in gut 10x10 cm grosse Stücke; in die Mitte kommt ein wenig Käse, dann wird das ganze zugeklappt (die Kanten gut verschliessen / umklappen damit der Käse nicht rausläuft). Dann wird das ganze mit Milch bestrichen; nach einer knappen halben Stunde bei 200 ° C im Backofen sind die Pastizzi fertig - heiss servieren! Tip: Alternativ kann man statt des Käses auch pürierte Erbsen nehmen.

 

Zu Ostern gibt es Figola

Für jedes Familienmitglied wird zu Ostern eine Figola Figur, das kann ein Hase, Boot oder was auch immer sein, gebacken. Sehr lecker und eine nette Geste.

Zutaten:
400 g Mehl, 400 g Zucker,400 g Butter,3 Eier,1 Zitrone, Schale davon, Saft davon,Milch,1 Prs. Trockenhefe,Vanilleessenz,

Füllung: 400 g Mandeln, gehackt,200 g Zucker,Mandelessenz,Wasser

Zubereitung:
Den Zucker in Wasser kochen und die Vanilleessenz hinzufügen. Wenn die Mischung dickflüssig wird, die Hitze reduzieren, die Mandeln zugeben und gut rühren. Für den Teig das Mehl und die Butter gut miteinander verkneten. Die Eier in einer Schüssel mit dem Handmixer schaumig schlagen, den Zucker dazugeben und so lange rühren, bis die Mischung hellgelb wird. Mit dem Mehlteig mischen, etwas Milch unterrühren. Anschliessend den Teig in etwa 1 cm Höhe ausrollen und mit einer Form 4 gleiche Figuren ausstechen. 2 der 4 Teigfiguren mit der Füllung bestreichen und die je dazu passende zweite Figur darauf legen. Die Teigränder mit etwas Wasser bestreichen, unter Andrücken des Teiges verschliessen und im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze backen, bis die Figolla leicht bräunlich sind. Nach Belieben dekorieren und ein Schokoladenei auf das Gebäck legen.


Und wenn Sie jetzt eigene tolle Ideen haben dannversuchen sie sich doch. Es gibt vom Fremdenverkehrsamt Malta einen tollen Kochwettbewerb bei dem Sie gewinnen können! Viel Glück!

 

Oder wenn Sie jetzt die Köstlichkeiten einmal direkt vor Ort probieren möchten dann verbinden Sie das doch mit einer Sprachreise.

Pastizzi eine Spezailität auf Malta

0 Kommentare

Sprachkentnisse werden immer wichtiger

Eines steht außer Frage: Fremdsprachenkenntnisse nehmen in der heutigen, schnelllebigen und international vernetzten Wirtschaftswelt ständig an Bedeutung zu. Dies bekommen auch langjährige Mitarbeiter, international agierender Firmen zu spüren, welche eigentlich früher nicht mit diesem Problem konfrontiert waren. So ist es nicht mehr selten, dass nicht mehr nur Schüler beziehungsweise Studenten eine Fremdsprache erlernen wollen, sondern auch Berufstätige einen Sprachkurs zu absolvieren haben, um den neuen Anforderungen ihres Berufes gewachsen zu sein.

 

Die häufigste Antwort vieler Firmen ist nun, diejenige Mitarbeiterin beziehungsweise denjenigen Mitarbeiter für einen Sprachkurs bei einem der zahlreichen Institute – welche Sprachkurse anbieten – anzumelden. Selten wird dabei an eine doch sehr attraktive Alternative dazu – nämlich eine Sprachreise ins Ausland – gedacht. Dies ist nicht wirklich verständlich, da fast jeder Jugendliche, der eine Fremdsprache erlernen möchte, mindestens einmal, sei es während seiner Schulzeit oder im Rahmen des Studiums, an einer Sprachreise teilnimmt und im Ausland einen Sprachkurs absolviert – und dies meist mit sehr positiven Auswirkungen.

 

Viele werden jetzt sagen: aber Sprachreisen sind ja doch eigentlich für Jugendliche gedacht und auf diese zugeschnitten, und deshalb bevorzuge ich einen Sprachkurs im Inland, doch diese Aussage ist so nicht mehr ganz richtig, denn die Anzahl der verschiedenen Angebote für Sprachreisen, sind in den letzten Jahren erfreulicherweise sehr gestiegen und so ist mittlerweile wirklich für jeden das Richtige dabei – ganz egal um welche Berufsgruppe beziehungsweise Altersschicht es sich handelt. Die Vorteile einer Sprachreise, in Kombination mit einem Sprachkurs im Ausland liegen auf der Hand. Durch eine Sprachreise – und sei diese auch eher kurz – wird der oder die Lernende viel mehr und effektiver mit der Fremdsprache konfrontiert. Folglich ist das Ergebnis einer Sprachreise, verglichen mit einem reinen Sprachkurs über denselben Zeitraum, ein weitaus zufriedenstellenderes. Weiters sollte man auch nicht die positiven Nebeneffekte, wie zum Beispiel ein neues Land kennen zu lernen, neue internationale Kontakte knüpfen zu können oder einfach ein wenig Abstand vom alltäglichen Berufsleben zu bekommen, nicht außer Acht lassen.

 

0 Kommentare

Ich bin dann mal weg … (3. Teil - Irgendwann muss man wieder zurück)

Im ersten Teil “Ich bin dann mal weg … (1. Teil - Vorbereitung)” haben wir berichtet was ein Sabbatical überhaupt bedeutet, im zweiten Teil “Ich bin dann mal weg … (2. Teil - Vor Ort)” ging es um das Zurechtfinden vor Ort.

Nun geht es darum zurückzukommen und dies entsprechend gut vorzubereiten.

 

Zurückkommen

Das Zurückkommen fängt eigentlich schon beim Ankommen an denn man muss sich überlegen wie man zur Heimat Kontakt halten möchte. Denn ohne Kontakt wird ansonsten die ein oder andere Beziehung flöten gehen, sich die Dinge evtl. negativ verändern. Im Zeitalter des Internets ist das gar kein Problem. Kontakt halten per Telefon kann man z. B. mit Skype, es gibt die Möglichkeit mittels eines schnurlosem Telefon von Skype und einem Flatrate Paket für um die 4 Euro per Flatrate deutsche Festnetz Anschlüsse anrufen zu können. Da kann man viel von der schönen Zeit auf M
alta berichten und die Qualität ist mittlerweile auch sehr gut.

 

Ist man mit dem Auto unterwegs sollte man die Fähre nach Sizilien auf jedenfall im Vorwege buchen! Denn Autoplätze sind durchaus rar! Planen Sie ein entsprechendes Reisebudget ein. Mit dem Flugzeug muss man je nach Gepäck für den Flug ohne Sondergepäck ca. 300 Euro einplanen, für eine Rückreise mit Auto werden es dann schon (Maut IT und AT ca. 100 Euro, Fähre ca. 300 Euro, Sprit ca. 150-200 Euro + evtl. eine Übernachtung) so um die 600 Euro sein. Allerdings werden es mit dem Flugzeug und Sondergepäck schnell noch mehr! Die Autobahn in Italien über Rom ist nicht zu empfehlen sondern die Tour entlang der Adria Küste. Aufgrund der Berge ist die Autobahn über Rom extrem Serpentinen artig. Infos für die Routenplanung gibt es beim ADAC.

 

Man sollte sich auch im Vorwege genau Überlegen wie die Rückreise aussieht bzw. das Zurückkommen. Hat man erst einmal eine Bleibe? Wie bekommt man die Dinge, die denn jetzt vielleicht viel mehr sind als die die man mitgenommen hat, wieder mit nach Hause. Man sollte sich darauf vorbereiten das sich Dinge im Beruf oder auch im sonstigen Umfeld verändert haben.  Aber hält man Kontakt sollte man auf die Dinge die denn dann da kommen vorbereitet sein.

 

Planen Sie Zeit zum "akklimatisieren" ein, denn denken Sie nicht das das "wieder ankommen" ohne Probleme von statten geht! nehmen Sie sich Zeit!

 

Erfahrungsberichte

Täglicher Foto Blog über Malta in Englisch

Einige interessante Berichte aus der ganzen Welt: Paula und ChristianDU - Dauern unterwegs

 

Alle Angaben haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Wir bitten Sie sich auf jedenfall noch einmal vorab selbst bei den jeweiligen Stellen zu informieren.

 

Xemxija bay bei Nacht

0 Kommentare

Ich bin dann mal weg ... (2. Teil - Vor Ort)

Im ersten Teil "Ich bin dann mal weg … (1. Teil - Vorbereitung)" haben wir berichtet was ein Sabbatical überhaupt bedeutet und das Malta ein idealer Ort ist das Sabbatical in einem mediterranen Umfeld mit der Englischen Sprache zu verbringen. Insbesondere aber beschäftigte sich der Artikel mit dem Thema der Vorbereitung eines Sabbaticals. Nun geht es darum sich auch Vor Ort zu recht zu finden und einzuleben!

 

Vor Ort

Die Menschen in Malta sind sehr gastfreundlich und Ausländern insbesondere Europäer werden als Gewinn betrachtet. Dies spürt man dann auch wenn man in Malta ankommt.

Eine Wohnung vor Ort zu finden ist sehr kurzfristig ohne Probleme möglich. Malta hat zwischen 30 und 40% Leerstand. Die Wohnungen werden in der Regel möbliert vermietet. Wobei möbliert bedeutet das wirklich alles was man so für einen Haushalt benötigt, wie z.B. Waschmaschine, Besteck, Töpfe etc., enthalten ist. Am Besten man schaut in die Tageszeitungen oder wendet sich an eine der drei großen Maklerbüros Frank SaltSarah Grech oder Dhalia, wobei die Makler 50% der Miete plus 18% Mwst. als Gebühr vom Mieter einmalig erheben, die andere Hälfte wird vom Vermieter getragen.


Einen Job zu finden sollte auch recht einfach sein, ob zur Aushilfe oder Fest in einem äquivalenten Bereich wie in der Heimat, hat man ausreichende Englischkentnisse ist auch das möglich. In nur sehr wenigen Jobs wird auch Maltesisch verlangt. Zum Finden kann man sich an die Maltesische Arbeitsagentur wenden oder an verschiedene private Recruitment Agenturen wie Reedjobs oder Pentasia. Händeringend werden derzeit Arbeitskräfte im E-Commerce im Bereich Pokern gesucht denn Malta ist einer der Hauptstandorte für Wettanbieter aber auch der Tourismus benötigt jederzeit auch deutschsprachige Arbeitskräfte.

 

Wenn Wohnung und das Auskommen, vielleicht muss ja uch gar nicht arbeiten sondern hat gespart, gesichert sind, geht es darum sich einzuleben und das tut man am Besten in dem man sich ins Getümmel stürzt. Es gibt im Sommer fast jedes Wochenende Feste in den Städten und Dörfern, schöne Strände, tolle Kulurelle Sehenwürdigkeiten aber auch ejede Menge moderne Events die man nutzen kann um Kontakte zu knöpfen. Man muss sich natürlich an die vielen neuen Dinge wie den Linksverkehr, die neue Mentalität (komme ich heute nicht komme ich eben Morgen), das wirklich heiße Wetter im Sommer, die Überflutungen der Straßen bei Regen (Achtung in Birkrikara da kann es echt gefährlich werden) und vieles mehr gewöhnen. Aber das ist es ja was man in der Regel sucht wenn man ein Sabbatical wagt.

 

Die meisten Fragen und Anwtorten zu dem neuen anderen Alltag auf Malta finden Sie beantwortet in diesem Blog. Eine Seite möchte ich dennoch empfehlen, sie ist zwar kommerziell somit muss man manchmal bei den Informationen ein wenig aufpassen, es ist Imalta. Dort finden Sie Antworten, Hinweise und Kontakte zu so ziemlich allen Dingen die Sich für Sie auf Malta auftun werden. Und wenn mann denn mal Zahnschmerzen hat und zu einen deutschen Zahanrzt gehen will, auch die Adresse finden Sie dort.

Teil 3. Irgendwann muss man wieder zurück folgt in Kürze

 

Erfahrungsberitche

Täglicher Foto Blog über Malta in Englisch

Einige interessante Berichte aus der ganzen Welt: Paula und ChristianDU - Dauern unterwegs

Alle Angaben haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Wir bitten Sie sich auf jedenfall noch eimal vorab selbst bei den jeweiligen Stellen zu infomrieren.

 

0 Kommentare

The Chamber College in Gzira

Das Chamber College ist eine junge dynamische Sprachschule, die 2005 gegründet wurde. Die Sprachschule liegt in Gzira wenige Gehminuten von dem Ort St. Julians entfernt. Die Sprachschule ist sehr zentral gelegen, die 
Haltestationen der öffentlichen Verkehrsmittel sind nur einen Katzensprung entfernt. Die Hauptstadt Maltas, Valetta, ist in nur cirka 15 Minuten mit dem Bus zu erreichen und innerhalb weniger Minuten zu Fuss erreichen Sie das Meer.

 

St. Julians ist bekannt durch seine Party-Area Paceville in der man ausgelassen in Pubs, Bars und Diskotheken bis in den frühen Morgen feiern kann. Die Sprachschule legt aber natürlich den Fokus auf den Unterricht und zeichnet sich durch einen sehr professionellen Umgang mit den Studenten und einem internationalen und jungem Publikum aus. Die Schule liegt direkt neben der Universität von Malta.

 

The Chamber College stellt Leseräume, Internetbereich, einen Gamesroom und eine Terrasse mit Cafeteria zur Verfügung auch zur freien Nutzung außerhalb des Unterrichts. Die Appartements der Schule zeichnen sich ganz besonders durch die schöne Lage und das schöne Ambiente aus. Es gibt eine Pool zur freien Verfügung, ein Restaurant und dies alles nicht weit entfernt von der Sprachschule.

 

Die Sprachschule selbst ist in einem zweckmäßig eingerichteten Gebäude mit 27 bestens ausgestatteten, klimatisierten Klassenräumen untergebracht. In Ergänzung dazu gibt es Multimedia Computer mit kostenlosem Internetzugang und einem günstigen VoIP Telefon. Außerdem eine „Chilling Zone“ mit einem Cafe, einer Lounge und einer großen Leinwand.

 

Buchbar bei vivardo Sprachreisen.

 

1 Kommentare

Ich bin dann mal weg ... (1. Teil - Vorbereitung)

Mit dem gleichnamigen Bestseller nahm sich Harpe Kerkeling seine ganz persönliche Auszeit und absolvierte den Jakobsweg. Die Auszeit, das Sabbatical, das Auslandssemester oder der Auslandsaufenthalt und es gibt noch viele weitere Bezeichnungen. Wie immer man es auch nennen mag, mann kann sagen letztendlich soll eine gute, lehrreiche, interessante, vielleicht auch enstpannende und besinnliche Zeit herauskommen.

Ist man dazu interessiert an der Englischen Sprache in einem mediterranen Umfeld mit viel viel Sonne dann ist Malta so ziemlich der einzige Ort auf der Welt der das bietet.

Vorab gilt es aber vieles zu klären und sich zu informieren denn man will ja auch wieder kommen - oder vielleicht auch nicht! ;-)

 

Vorbereitung

Vor der Vorbereitung steht die Vorbereitung, nämlich die das man überhaupt die Möglichkeit erhält ins Ausland zu gehen oder sich eine Auszeit zu nehmen. Aber auch ob man übehaupt bereit ist für einen Auslandsaufenthalt, dass erfahren Sie bei diesem Test.

Ist man sich sicher, man möchte den nächsten Schritt machen und mit dem Arbeitgeber sprechen sollte man sich vorab auf jedenfall Gedanken machen. Es gibt gute Ratgeber im Netz um eine Auszeit dem Arbeitgeber auch schmackhaft zu machen oder aber auch um gezielt einen Auslandsaufenthalt bzw. Karriere im Ausland mit dem Arbeitgeber zu kombinieren.

Die Möglichkeit als Student ein Auslandssemester anzutreten sind bekannt und werden bereits fleißig genutzt. Auch Malta hat eine Universität die Gast-Studenten die Möglichkeit eines Auslandssemesters bietet.  Denn warum muss es denn gleich Australien sein wenn ich auch in 2 Flugstunden ebenfalls in der Sonne Englisch büffeln kann. Die jeweilige Anmeldefristen findet man direkt auf der Homepage der Uni.

 

Auch wenn Malta seit 2004 zur EU gehört und man somit das Recht der freien Wohnsitzwahl innerhalb er EU in Anspuch nehmen kann, so gibt es doch noch einige Besonderheiten und Dinge im Vorwege zu klären.

Generell kann man hier die offiziellen Beratungsstellen, die von der Bundesregierung zugelassen sein müßen, in Anspruch nehmen. Gute Erfahrung haben wir mit dem Raphales-Werkgemacht, das Raphales-Werk ist eine kirchliche Organsiation die bereits seit mehr als hundert Jahren Auswanderwillige berät. Ich kann Ihnen nur raten diese Beratung in Anspruch zu nemhem. Denn Fragen wie ...

  • Steuern

Malta hat mit Deutschland ein Doppelbestzeurungsbakommen, was zusammengefasst nichts anderes bedeutet als das man nur einmal Steuern bezahlt. Nämlich in dem Land in dem man sich mehr als 180 Tage aufhält.

  • Rentenansprüche

Je nach Situation erwirbt man dort Rentenansprüche wo man in die Rentenkasse einzahlt.

  • Notwendige Dokumente

Z.B. eine grüne Versicherungskarte für das Auto.

  • Gültigkeit von Versicherungen im Ausland

Als Faustregel gilt, dass man auf jeden Fall die Versicherung informieren muß, diese meist auf ein deutsches Konto besteht und außerdem nicht länger als 1 Jahr die Versicherung aufrecht erhalten bleibt.

  • Meldepflicht

In Malta muß man sich bei der jeweiligen Polizeidienststelle melden.

  • Mitnahme eines Autos

Ist nur für 6 Monate erlaubt ansonsten gibt es saftige Strafen bzw. muss das Auto steuerlich eingeführt werden. Derzeit arbeitet Malta an der Gleichstellung der Mitnahme des Autos innerhalb der EU. Doch maltesische Behördenmühlen mahlen langsam und vielleicht auch noch ein Tick langsamer.

... und vieles mehr sollten geklärt sein! Scheuen Sie sich nicht die geringe Umkostenpauschale zu investieren ansonsten kann es böse Überraschungen geben die den Aufenthalt schnell zu einem Horrortrip werden lassen können.

Es gibt natürlich auch noch vieles zu Hause zu klären wie z.B. wo kann ich meine Möbel einlagern, wohin mit dem Haustier etc.. Auch hier kann das Raphaels-Werk helfen aber auch Blogs von Sabbatical Erfahrenen sollte man durchstöbern. Man kann dort die ein oder andere gute Idee finden. Es gibt auch diverse Literatur, wobei wir aber denken dass man alle notwendigen Informationen im Netz finden kann.

 

Und wenn es denn dann bald los geht kann man vielleicht noch eine Checklisten gebrauchen, bei http://www.reise-checkliste.eu/ gibts eine Menge abzuhaken.

 

Teil 2. Vor Ort folgt in Kürze

 

Erfahrungsberiche

Auszeit auf Malta

Einige interessante Berichte von der ganzen Welt: Christianin LoppianoDaniel on Tour

Alle Angaben haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Wir bitten Sie sich auf jedenfall noch eimal vorab selbst bei den jeweiligen Stellen zu infomrieren.

 

0 Kommentare

Malta, wo “Allah” auch “God” heißt

Malta der kleine Inselstaat der 2004 der Europäischen Union beitrat und 2008 den Euro eingeführt hat, bietet keine kilometerlangen Sandstrände und Wald und grün findet mach auch eher vergebens auf der Insel. Die  Inseln Malta und Gozo und die fast unbewohnte Insel Comino bilden den letzten Europäischen Zipfel im Mittelmeer südlich von Sizilien kurz vor Afrika. Aus diesem Grund gaben sich in den letzten Jahrhunderten Eroberer die Klinke in die Hand und somit kann die Insel eine atemberaubende Geschichte vorweisen. Ale letztes gaben sich die Engländer für über 150 Jahre die Ehre, die von 1800 bis 1964 die Insel als Kolonie besetzten. Nach aufzehrenden Bombardements der Deutschen im zweiten Weltkrieg verlieh der englische König der maltesischen Bevölkerung 1942 das Georgs-Kreuz, welches noch heute auf der maltesischen Flagge zu sehen ist.

 

Schaut man sich weiter auf den Inseln um findet man weitere beeindruckende Spuren der Vergangenheit. Von den Phöniziern über die Römer bis zu den Engländern haben alle ihre Spuren hinterlassen. Darüber hinaus besitzt Malta mehr als ein Dutzend frühgeschichtlicher Megalithtempel. Attraktionen sind die von den Johanitern gebaute Festungsstadt Valletta - eine der schönsten Gesamtstadtanlagen des Mittelmeerraumes - sowie die "stille Stadt" Mdina, die majestätisch auf einem Felsplateau thront.

 

Trotz der langen Zugehörigkeit zum britischen Weltreich, das auch das Englische auf Malta einführte, haben die Malteser ihre eigene Sprache bewahrt. Das strengkatholische Volk, das seine tiefe Religiosität beeindruckend mit über 350 Kirchen darstellt, spricht maltesisch und Englisch. Dadurch spricht man in der Kirche von Gott in maltesisch von „Allah“ und in Englisch von „God“.

„Malti“ ist neben Englisch die Amtssprache. Maltesisch zählt zu den semitischen Sprachen und hat sich aus einem arabischen Dialekt entwickelt. Aber auch größere Wortschatzanteile aus dem Italienischen sowie geringere aus der spanischen, französischen und englischen Sprache finden sich im Maltesischen wieder. Als einzige semitische Sprache verwendet das Maltesische lateinische Schriftzeichen (ausgenommen das Y und C) erweitert um die vier Sonderzeichen ċ, ġ, ħ und ż.


Aufgrund der langen britischen Kolonialzeit beherrschen aber fast alle Malteser auch die Englische Sprache, die als zweite Amtssprache in Malta und wegen der seltenen Übersetzungen von Büchern und Filmen ins Maltesische stetig an Bedeutung gegenüber dem Maltesischen zunimmt. Dies zeigt auch der stetig steigende Sprachreisen Tourismus denn viele Lernwillige haben erkannt das ein Bildungsurlaub, der bei www.vivardo-sprachreisen.de gebucht werden kann, durchaus mit Sonne, Kultur, Spaß und vielem mehr auf Malta zu verbinden ist.

 

0 Kommentare

Malta – kannte ich vorher gar nicht!

"Ich habe mich sehr spontan für einen Bildungsurlaub entschieden um meine Englischkenntnisse aufzufrischen.

Da ich keine Lust auf das englische Wetter im Februar hatte, schien Malta eine sehr gute alternative zu sein  um das nützliche mit dem Angenehmern zu verbinden.
Bis zu meinem Sprachurlaub kannte ich Malta nur von der Karte, hatte daher keine Vorstellung wie es sein würde.

Bevor ich meine Sprachreise über vivardo Sprachreisen gebucht habe hatte ich etliche Anbieter angeklickt, das Preis-Leistungs Verhältnis sowie der persönliche Kontakt hat mich dann überzeugt.

Der Aufenthalt in der Sprachscule Global Village in St. Pauls Bay hat meine Erwartungen wirklich übertroffen und das soweit, dass ich mich schon auf ein nächstes Mal freue.

Auf diesem Wege ein Dankeschön an die Organisation.

S.Capa, 36 Jahre

 

0 Kommentare

Toefl, ESOL Cambridge, Toeic oder Ielts – Welchen Sprachtest braucht man?

Toefl, ESOL Cambridge, Toeic, Ielts - welchen Sprachtest brauche ich wo und wie ist das mit Sprachtests für den Beruf, das Auslandsstudium oder andere Auslandsaufenthalte? Wo kann ich mich vorbereiten? Wo kann ich den Test ablegen? Im folgenden Text erhalten Sie Informationen rund um das Thema Sprachtests.

 

Toefl steht für "Test of English as a Foreign Language", ESOL für English for Speakers other Languages, Toeic für "Test of English for International Communication" und Ielts für "International English Language Testing System”.

 

Die meisten amerikanischen und kanadischen Hochschulen verlangen, dass man den Toefl-Test gemacht hat - aber auch Ielts werde oft ebenfalls akzeptiert. Manchmal wird auch das ESOL Cambridge Certificate verlangt, der ESOL Cambridge Test ist ohnehin nicht zu unterschätzen.
Generell kann man aber sagen das man mit dem Toefl und dem Ielts also in der Regel am besten fährt. Sie sind international anerkannt und das ist entscheidend.

 

Jährlich legen über 2 Millionen Kandidaten in 130 Ländern den ESOL Cambridge Test ab. Die Cambridge ESOL Prüfungen sind weltweit bekannt und werden von Bildungseinrichtungen und von Firmen als Nachweis qualifizierter Sprachkenntnisse anerkannt. Es gibt verschiedene Varianten des Tests und es Bedarf einer genauen Prüfung was das Ziele Sie damit verfolgen.

Der TOEFL ist ein Test, in dem die Kenntnis der englischen Sprache von Nicht-Muttersprachlern überprüft wird. Er ist in die Abschnitte

 

1. Verständnis geschriebener Sprache
2. Verständnis gesprochener Sprache
3. Sprechen
4. Selbständiges Schreiben

 

gegliedert. Er wird im Multiple-Choice-System abgegeben. Ein Zertifikat hat eine Gültigkeit von bis zu zwei Jahren nach dem Testtermin.
Die meisten ausländischen Arbeitgeber verlangen keine Qualifikation. Sie hören sich die Sprachkenntnisse eines Bewerbers lieber direkt in einem Bewerbungsgespräch an und erhalten auch aus den englischen Bewerbungsunterlagen einen Eindruck, wie gut jemand Englisch spricht.

 

Man sollte sich aber unbedingt auf die Tests ausreichend vorbereiten. Vorbereitungskurse werden von Anbietern in Deutschland angeboten, zahlreiche Möglichkeiten bieten sich aber auch im Englischsprachigen Ausland. In Europa sind die bekanntesten Möglichkeiten für einen Sprachreise mit der Teilnahme an einem TOEFL oder ESOL Sprachtest England und Malta. Zahlreiche Sprachschulen in England und Malta haben sich mit speziellen Vorbereitungskursen hierfür spezialisiert.

 

0 Kommentare

Sprachreise nach Malta war super

Hi,

nach dem doch eher negativen Feedback auf meinen ersten Bericht jetzt eine überarbeitete Version. Bitte um Nachsicht wenn er auch noch nicht perfekt is, bin für Anregungen immer offfen. Habe im Übrigen schone eine neue Kategorie für meinen Bericht beantragt.
Ich habe also letztes Jahr eine Sprachreise nach Malta für 3 Wochen gebucht. Wußte nicht genau was auf mich zukommt aber alles war wirklich top!

Erst einmal wurde ich super gecoacht von meinem Internet Reisebüro http://www.vivardo-sprachreisen.de. Die haben mir alles erklärt und standen mir bei meinen Fragen immer zur Verfügung. Sogar Bildunsurlaub habe ich bekommen! :-)

Dann in Malta angekommen habe ich gleich ein Mädel aus Kanada kennengelernt, ich dachte zuerst warum will jemand aus Kanada Englisch lernen. Wie ich aber herausfand gab es einige Französisch Kanadier die sich Malta aufgrund der Kultur und zum Englisch lernen ausgesucht hatten.

Ich war in St. Pauls Bay in der Sprachschule Global Village. Echt super! Das ist eine Schule die nicht so riesig kommerziell ist, sondern sich um jeden noch kümmert. Die waren echt nett! Ich habe viele Leute kennengelernt und auch mein Englisch verbessert. Das Englisch sprechen ausserhalb der Schule hat ne Menge gebracht. Und Malta ist wirklich eine interessante Insel mit einer Menge Nightlife! Wirklich überraschend. Fahrt mal nach Paceville.
Alles in Allem kann ich es wirklich nur Empfehlen. Also wenn ihr Lust habt. http://www.vivardo-sprachreisen.de. Die haben mich super betreut!

Da ich nun eine Freundin auf Malta habe war ich seit dem schon das fünfte mal in Malta und möchte noch einmal grundsätzliches ergänzen:
Positiv:
- Nette Menschen. Die Malteser sind ein lautes aber herzliches Völkchen. Sie sind sehr stolz auf ihre Maltesische Sprache, jeder kann aber auch Englisch sprechen.
- Die Landschaft ist wirklich atemberaubend. Das Meer, die Berge und das Mediterrane sind wirklich sehenswert. Tipp. Ein Abstecher auf die Nachbarinsel Gozo!
- Abends einen maltesischen Wein geniessen ist genau das richtige. Gibts übrigens nur auf Malta - Wein wird nicht exportiert!

Negativ
- Hotels entsprechen meist nicht den bekannten Urlbaubs-Standards. Englisches Frühstück Tag ein Tag aus können einem dann schon auf die Nerven gehen.
- Englische Urlauber treiben sich überwiegend auf der Insel herum. Die sind schon speziell manchmal! Ich find die allerdings persönlich ganz nett.
- Von Juli bis Spetmber ist meiner Meinung nach zu Heiß. nachts gehen die Temperaturen selten unter 22 Grad und das bei einer hohen Luftfeuchtigkeit!

Gruß
Stefan

Pro: Organisation, Sprachschule, Menschen, Malta
Kontra: Juli bis September sehr heiß, Sandstrände nur per Bus zu erreichen

 

0 Kommentare